UL Trekking Setup

  • Ist da denn ein qualitativer Unterschied bzw Unterschied im Komfort zwischen einer Warbonnet und eine Khibu Nirvana? Für den Laien sehen die erstmal identisch aus. Lieferzeit wäre bei beiden ähnlich, die Nirvana ist aber nur halb so teuer 🤔


    Das kann man leider nur herausfinden wenn man mal in beiden gelegen hat. Aber auch bei augenscheinlich sehr ähnlichen Matten kann es schon Unterschiede im Komfort geben. Ich fand die Lesovik Draka zum Beispiel furchtbar unbequem, weil offenbar die Ridgeline zu lang ist und der Durchhang damit zu gering- Auch wie die Matte an den Enden gerafft ist, kann einen merkbaren Unterschied machen. Die Warbonnet Matten gelten weithin als das komfortabelste (Einschränkung: Nur 11 Fuß verfügbar) was es auf dem Markt gibt, bei allen anderen ist man auf seltene Erfahrungsberichte angewiesen. Siehe die Lesovik Draka, die "Anfängern" gefällt, aber den Hängern hier im Forum, die einige Vergleichsmatten haben dann so gar nicht geschmeckt hat.


    Übrigens: Das Vergleichsmodell bei Warbonnet wäre von der Ausstattung her die Eldorado, bei der das shelf der Blackbird XLC fehlt. (hat die Khibu aber auch nicht) Damit ist der Preisunterschied ein bißchen weniger groß. Auch dürfte sich die Warbonnet wenn es partout nicht passen will auch wesentlich leichter weiterverkaufen. Ich sehe wenig Grund was anderes als Warbonnet zu kaufen, wenn es nicht auf den letzten Euro ankommt. Wenn das der Fall sein sollte, ist man aber nicht bei Khibu sondern OneWind richtig, DAS sind richtige Kampfpreise zur Marktpenetration.

  • Ist da denn ein qualitativer Unterschied bzw Unterschied im Komfort zwischen einer Warbonnet und eine Khibu Nirvana?

    Das musst du selbst beantworten nachdem du beide ausgetestet hast. Was für den einen bequem ist, ist für den anderen evtl sehr unbequem. Da kommen halt viele individuelle Faktoren zusammen (Körpergröße, Gewicht, Schlafposition, Beinlänge, Beinposition beim Schlafen, etc pp) und dazu noch persönliche Vorlieben.


    Ein wirklicher Fehlkauf wird keine von beiden wohl sein - aber ob eine Hängematte für dich wirklich gut ist oder nicht, kann nu das tatsächliche Liegegefühl bestimmen.

  • Für maximale Gewichtseinsparung: Whoopie Slings

    Ich glaube nicht, dass die heute noch (wesentlich) leichter sind als ein Gurtband aus Dyneema, wenn überhaupt. Beim Gurtband fallen die genannten Nachteile weg. Mit dem Becket Hitch oder dem Lapknoten spart man auch noch etwas Gewicht, allerdings ist die Feineinstellung dann fummeliger.


    Ein schöner Kompromiss: leicht, gut einstellbar, Hängematte kommt nahe an den Baum und zudem sehr luxuriös wären aus meiner Sicht die Beetle Buckles von DutchWare im Zusammenspiel mit einem leichten Gurtband: z.B. Spider Poly Straps von DutchWare. (Gewisse Gurtbänder aus reinem Dyneema können darin rutschen!)

  • Wenn du die Möglichkeit hast beide Probe zu liegen, solltest du es nutzen.


    Ich habe die Nirvana in 70D gehabt, die war schon verdammt bequem. Die Blackbird ist pornös vom Komfort, wobei ich bei Gelegenheit noch die Double-layer ausprobieren werde.

    Beide haben ihre Daseinsberechtigung in ihrer Preisklasse.

    Ich könnte dir jetzt nicht sagen welche ich "Besser" finde.


    Durch den unterschiedlichen Aufbau kann man sie meiner Meinung nach auch nicht wirklich direkt vergleichen.

    Da müsstest du eher die Nirvana neben die Eldorado hängen.

  • ...wenn es nicht auf den letzten Euro ankommt. Wenn das der Fall sein sollte, ist man aber nicht bei Khibu sondern OneWind richtig, DAS sind richtige Kampfpreise zur Marktpenetration.

    Für gutes Zeug gebe ich gerne gutes Geld aus. Mir fällt es einfach schwer als Anfänger die Unterschiede zwischen Warbonnet, Khibu und zB OneWind zu sehen. Onewind hatte ich gar nicht auf dem Schirm, ich dachte das wäre typischer Amazon "schrott".

    Die Detailunterschiede zwischen den einzelnen Matten fallen mir einfach gar nicht ins Auge, ich habe vor allem aufs Gewicht geachtet, wollte vernünftige Qualität kaufen und kein Camouflage (damit hat man in manchen Ecken der Welt echte Probleme). Zudem habe ich immer ein bischen "Angst" das das Zeug das ich mir so zusammensuche am Ende nicht zusammenpasst.
    Ob jetzt zB ein Wooki nur vernünftig an eine Warbonnet geht und unter alle anderen Matten nur druntergefrickelt werden kann, kann ich absolut nicht einschätzen :(

  • So, keine Lust mehr zu suchen, die Eldorado in LightBlue ist bestellt. D

    Tarp bin ich noch auf der Suche, die Warbonnet Tarps finde ich (ohne Import) leider nur in Grün, Braun und Camo

  • Matte ist schon angekommen, gewogen 730gr mit Aufhängungen. Ich denke da lässt sich an der schweren Aufhängung noch was rausholen, aber gleich erstmal raus, Bäume suchen und schauen wie man das Moped überhaupt aufhängt :D

  • Matte ist schon angekommen, gewogen 730gr mit Aufhängungen. Ich denke da lässt sich an der schweren Aufhängung noch was rausholen, aber gleich erstmal raus, Bäume suchen und schauen wie man das Moped überhaupt aufhängt :D

    Die Hammockfairy zeigt Dir wie's geht ;)

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Nochmal eine weitere dumme Anfängerfrage: Ich habe jetzt ein bischen hin und her geschaut wegen eines Underquilts und bin mit einem Auge an dem Cocoon Down Underquilt hängen geblieben.

    Gewicht sieht gut aus, Packmaß auch, Temperaturwerte mehr als ausreichend für mich.

    Bekomme ich den ordentlich unter die Eldorado gehängt? Die seitlichen Laschen zum befestigen sind bei mir ja nicht vorhannden,

  • Nochmal eine weitere dumme Anfängerfrage: Ich habe jetzt ein bischen hin und her geschaut wegen eines Underquilts und bin mit einem Auge an dem Cocoon Down Underquilt hängen geblieben.

    Gewicht sieht gut aus, Packmaß auch, Temperaturwerte mehr als ausreichend für mich.

    Bekomme ich den ordentlich unter die Eldorado gehängt? Die seitlichen Laschen zum befestigen sind bei mir ja nicht vorhannden,

    Kurze Antwort: ja bekommst Du.

    Lange Antwort: Wooki wird immer empfohlen, weil es einfach ist, ihn aufzuhängen und keine großen Anpassungen erforderlich sind. Der Cocoon braucht da etwas mehr „Gefrimel“ aber mit Hilfe einiger YouTube Videos, Experimentierfreude oder Hilfe erfahrener Hänger aus Deiner Region bekommst Du mit dem Cocoon ein knapp halb so teures Modell, das den Zweck auch gut erfüllen kann. Gerade wenn man nicht so viel Geld in Ausrüstung stecken kann oder will, ist das ein ordentlicher Kompromiss.

  • Vielen dank für eure Antworten! Youtube Videos hab ich schon geschaut, die sind aber alle in verbindung mit einer Cocoon Hängematte.


    Das der Wooki besser ist, bezweifle ich nicht. Allerdings in der passenden Farbe nur über Import zu horrendem Preis zu bekommen :(
    Von daher schaue ich nach alternativen.
    Atm schwanke ich zwischen einem Cumulus oder dem Cocoon

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!