Posts by Naphtet

    Und der Herr(Admin) sprach " Du sollst keine Foren neben diesem haben" ! ☝️

    Auch wenn in diesem Forum ein - in der heutigen Zeit leider seltener - wertschätzender, freundlicher, konstruktiver und humorvoller Umgang gepflegt wird, bin ich da doch anderer Meinung und wage ab und zu den Blick über den Tellerrand ;)

    Welche anderen Foren frequentiert Ihr neben dem englischsprachigen Forum für unsere Leidenschaft noch so?
    Ich persönlich lese ab und zu noch im UL-Forum und seltener noch das ODS-Forum.


    Viele Grüße aus dem fiesen Niesel ;)

    Mittagsfrost mein bisheriges Tarp ist relativ knapp bemessen (Leihgabe eines Freundes), so dass ich befürchte, dass die Schuhe bei Regen eher nass werden.


    Womble das mit den Stöcken könnte eine einfache/praktikable Lösung sein - von den Socken mal ganz abgesehen: manchmal sind die einfachen Mittel die besten :)


    Waldläufer70 eben das war meine Idee - komischerweise habe ich - seit ich hier mitlesen ;) - schon einiges an Leinen bei TreeGirl erworben, so dass ich es einfach mal testen werden (dann kann ich vielleicht ja auch die von Mittagsfrost ins Rennen geworfenen Turtle Ties einbauen, die zufällig der letzten Lieferung beilagen). Ich hatte nur gedacht, dass das vielleicht schon jemand ausprobiert hat.

    Tolle Idee!


    Habe auch direkt eine Frage: Hat schon jemand versucht, den Rucksack als Gearhammock aufzuhängen, um die Schuhe auf ihm abzulegen? Ich hatte in meinen Zeltzeiten mal eine kleine Episode mit einer Schnecke, die nun leider nicht mehr davon erzählen kann :rolleyes:

    Die Schuhe an der Aufhängung festzuknoten, finde ich bisher nicht soo super gelungen, aber vielleicht fehlt mir nur noch die richtige Technik :)

    Am Wochenende waren Frau und Kind weg, so dass ich endlich die Gelegenheit hatte, meine neue HM nicht mal nur kurz aufzuhängen, sondern auch mal einige Stunden zu testen, „leider“ war ich abends noch eingeladen, so dass ich keine Nacht daraus machen konnte ?(, aber dafür muss vermutlich eh noch ein Unterquilt her. Ich hatte mir fest vorgenommen, meine erste Session mit Blick aufs Wasser abzuhalten, so dass ich mich für ein kleines Gehölz direkt am Nord-Ostsee-Kanal entschied. Tatsächlich war die Idee nur in der Theorie gut, da die geeigneten Stellen alle an einem relativ steilen Hang lagen (dickköpfig wie ich bin, kam etwas weiter im Wald nicht in Frage, da der Wasserblick gefehlt hätte ;)). Trotz aller geographischen Widrigkeiten konnte ich meine Hängematte aber aufhängen und mich entspannt hinein legen.

    Was soll ich sagen: meinen mitgebrachten Lesestoff konnte ich gar nicht einsetzen X( als ich nämlich aufwachte :sleeping:, war es so spät, dass ich mich sputen musste, um noch rechtzeitig zu meiner Einladung zu kommen - nach der Erfahrung könnte das der Beginn einer großartigen Freundschaft werden :love:



    Hier noch das einzige Foto, das ich aufnehmen konnte, bevor ich in Morpheus‘ Armen landete (zugegebenermaßen sieht man recht wenig von dem Schiff)

    Hallo Helge,


    willkommen! Ich bin erst seit kurzem hier aktiv und kann Dich sehr gut verstehen. Aber tatsächlich finden sich viele gute Antworten in den Tiefen verschiedener Beiträge hier versteckt. Auch das von TreeGirl empfohlene Buch finde ich sehr informativ! Wenn man dann noch YouTube dazu nimmt (ich konsumiere seit knapp 2 Wochen vor allem die Videos von Shug (shugemery), bleiben nur noch wenige Fragen offen, die man dann getrost hier stellen kann :thumbup:


    Viele Grüße von der Ostsee

    Kleine Ergänzung zu OsmAnd+: In dem alternativen App-Store F-Droid erhält man (anders als bei google play) OsmAnd+ für 0€ statt für 8,99€ - völlig legal! F-Droid ist ein App-Store für freie und open source Software, in dem auch andere Entwickler Ihre Software teilweise umsonst einstellen (z.B. DAVx5 für die Synchronisation von Kalender und Kontaktdaten über einen eigenen Server)

    Hinweis: wenn Ihr die App regelmäßig nutzt (und sie ist wirklich gut) überlegt doch, ob Ihr die Entwickler nicht über den Kauf unterstützen wollt. Alternativ kann man auch kleine zusätzliche Ergänzungen kaufen, wenn 9€ erstmal zu viel sind.


    Ansonsten (Online-)Karten für Finnland: excursionmap.fi sehr detailliert und auch für mobile Endgeräte optimiert.


    Viele Grüße aus dem Norden

    Ich habe mal eine kurze Frage zu den Kuksas: ich habe schon lange eine sehr schöne handgemachte Kuksa, die ich gekauft hatte, wieil ich sie so schön fand, aber ich weiss eigentlich nicht so genau, wozu ich sie verwenden kann. Wenn ich z.B. Wasser daraus trinke habe ich immer so einen "Holzgeschmack" mit dabei.... was tut ihr denn da rein? (Alkohol trinke ich nicht, weil ich keinen mag...)

    @all: das wird ein kleiner Exkurs zu Kuksas und damit etwas offtopic: wenn's stört -> löschen


    Hallo barfuß hallo BoundryWaters ,


    was Kuksas betrifft sind die wenigsten wirklich "handgemacht", daher kann ich BoundryWaters auch nicht wirklich sagen, ob ich an so ein Teil rankomme. Echte Kuksa sind aus Verwachsungen/Knoten geschnitzt, die an Bäumen manchmal wachsen (ich habe hier mal ein Beispiel von einem Dekostamm in unserem "Garten"an der Hütte).


    Die werden dann abgesägt, in Salzlauge eingelegt etc. pp. (da bin ich nicht wirklich Experte). Das Ergebnis sieht dann etwa so aus (meine Schwiegereltern haben hier die 3 für ihre Wanderungen rumliegen):

    oder so:


    Diese Kuksa sind wirklich "handgemacht", sowas bekommt man von Freunden oder erbt sie. Alles andere ist meist nur in Teilen Handarbeit oder sogar komplett industriell gefertigt. Manchmal sind sie aus speziellen Holz wie bei diesem Puukko:

    oder haben Intarsien aus Rentierhorn, eingebrannte Schriftzüge etc., sehen aber in der Regel viel "professioneller" und regelmäßiger aus. Da sind auch tolle Teile zwischen, die liegen aber preislich im Bereich 50-120€. Da habe ich hier leider nichts passendes vor Ort für ein Foto.


    Ich habe damals so eine Supermarkt-Kuksa von meinen Schwiegerletern bekommen, mit der ich genau das Problem hatte wie Du barfuß: alles aus dem Teil schmeckte irgendwie komisch. Tipps, die wir bekommen haben, waren Alkohol und Kaffeesatz. Wir haben es mit dem Kaffeesatz probiert und bestimmt ein dutzend Mal den Kuksa mit Kaffeesatz eingerieben, wirken lassen und ausgespült. Inzwischen geht es mit Kaffee aus dem Teil, Wasser hat immernoch einen Beigeschmack -> das Teil hängt inzwischen nur noch als Deko zu Hause rum :|. Und genau den Kaffee brauchen die Kuksas auch zur Pflege. die meisten Finnen, die wir kennen, trinken nur Kaffee und maximal noch was alkoholisches zum Aufwärmen aus den Kuksas ;).


    Viele Grüße aus dem immer wärmer werdenen Norden

    Keing Ding! Hast ja genug Zeit Dir die Karten zu legen und es ist ja auch schliesslich nur ein Angebot...


    Wenn Du mir in Finnland eine schoene hangefertigte Kuksa aus Holz besorgen koenntest (oder vielleicht auch zwei), dann koennen wir diese gerne in den Deal einfliessen lassen. Du sitzt ja quasi an der Quelle.

    Da sollten wir noch mal Nummern oder Mailadressen austauschen für ein paar Bilder - leider sind aber auch hier Kuksas nicht wirklich günstig, wenn es um Handarbeit geht (steckt zugegebenermaßen ja auch einiges an Arbeit drin), aber ich komme die Tage bestimmt wieder in die Stadt!

    ...das wuerde sich auf all das beziehen, an dem Du Interesse hast. Ich habe geplant an Weihnachten nach Deutschland zu fliegen und koennte das dann mitbringen, falls Du solange warten moechtest. Ich hatte auch vor einen Kumpel zu besuchen, der gerade nach Scharbeutz gezogen ist und dann kannst Du Dir es gerne erstmal live ansehen und dann Deine Entscheidung treffen. Wenn ich es richtig mitverfolgt habe, kommst Du ja aus Kiel und das ist dann ja nur um die Ecke. Eventuell kann ich Dir auch noch einen gebrauchten Wooki Underquilt besorgen.

    Puh, das ist schon noch lange hin, aber der Preis ist heiß! Und abholen/anschauen klingt auch richtig gut. Ich werde morgen noch mal die einzelnen Posten zur Recherche vornehmen und Dir dann eine Rückmeldung geben! :thumbup:

    Nach kurzer Recherche: stimmt das mit 150iger Breite? Das käme mir jetzt im Vergleich zu der ausgeliehenen TTTM schon recht schmal vor - oder übersehe ich bei der Konstruktion was?


    das Angebot von BoundryWaters finde ich sehr gut.


    Falls du nicht so lange warten willst und zur Überbrückung der Zeit noch eine bequeme, günstigere Matte ohne Netz möchtest (für zu Hause z.B.) würde ich dir die 12 Fuß Matte von Lesovik empfehlen, die du bei TreeGirl bekommst. Ich habe mir letzte Woche die 11 Fuß Matte bestellt, was bei meiner Größe locker reicht, und finde sie bequem. Deutlich bequemer als die TTTM (die ich auch habe), weil der Stoff weniger dehnbar ist, was dazu führt, dass sich die Seitenränder nicht so hochziehen und du deshalb besser diagonal und somit gerader liegen kannst.

    Die Idee mit einer Zwischenlösung klingt für mich spannend, aber ich bin nicht sicher, ob ich damit bei meiner Frau durchkomme (Stichwort: wozu brauchst Du 2 HM? ;))


    Vielen Dank an dieser Stelle schon mal für den ganzen Input! Meine erste Frage nach 11 Fuß scheint damit ja schon mal beantwortet worden zu sein: ich teste wohl erstmal mit der Größe und schaue dann weiter. :thumbup:

    Bei Interesse kann ich Dir eine gebrauchte Warbonnet Blackbird XLC anbieten. Double Layer in Coyote Brown mit Whoopie Slings (aktuelle Version also kompatibel mit allen Extras die WB momentan anbietet). WB Poly Treestraps und Karabiner inkl. fuer EUR 230.00. Bei Bedarf haette ich auch noch ein Superfly Tarp in Silpoly im Angebot (11ft). Ist allerdings in Bushwack Camo. EUR 140.00. Pole Mods kann ich Dir fuer EUR 30.00 auch noch anbieten. Wuerde ich dann Weihnachten mit nach DE bringen.

    Das klingt schon mal super! Bezieht sich das mit Weihnachten auf alle Teile oder auf die Pole Mods?

    Was ist denn dein Budget? Das ist nicht ganz unwichtig. Wenn du eine Hängematte mit Moskitonetz kaufen willst, die länger als 3m ist, musst du mit 150€ aufwärts rechnen. Wenn du weniger ausgeben willst, müsstest du entweder Glück haben, und eine günstige, gebrauchte Hängematte finden - oder zumindest Teile der Ausrüstung selber nähenine Eldorado oder Chamäleon wären im Budget

    300€ wären in etwa ok, kann aber wie immer natürlich auch weniger sein.

    Willkommen im Forum! Du Glücklicher; ich höre immer wieder, dass Finnland für Hängematten ideal sein soll. Ein Wunder, dass es bei dir 20 Jahre gedauert hat ;)

    Naja ein paar stehen hier schon rum :)

    Was die 20 Jahre betrifft: für meine Verhältnisse ist das nach Aussage meiner Frau schon ganz ok ;)

    ... gerne mit Moskitoschutz.


    Hallo zusammen,

    gestern habe ich ja schon angedroht, dass ich mit einigen Fragen auf Euch zukommen werde und da ich gerade wieder seit einigen Stunden in der annektieren HM (TTTM) liege und recherchiere, wird es Zeit, meine Gedanken in 1-2 Fragen zu fassen, aber vielleicht erstmal zu den Rahmenbedingungen:

    • 1,94m - Tendenz: schrumpfend
    • Je nach Wetterlage und Jahreszeit 100 bis 110kg
    • unterwegs vorwiegend zwischen Hamburg und dem nördlichen Polarkreis
    • Einsatzzeit: optimistisch 3 Jahreszeiten, realistisch erstmal 1,5 (die Zelte brauchen noch eine Daseinsberechtigung)
    • preislicher Rahmen: die bisher gefundenen Warbonnet oder Dutch in 11 Fuß haben mich nicht total verschreckt, aber ich steige erst ein und werde vermutlich nicht direkt bei der perfekten HM landen und auch im Sinne des Familienfriedens, muss ich preislich nicht deutlich höher gehen - gebraucht kommt auch definitiv in Frage!
    • keine Nähmaschine, geschweige denn Näherfahrungen :(

    Wünsche:

    • Gerade liege ich in Lappland im angenehmen Halbschatten und die Mücken kommen noch nicht raus, aber spätestens in 1-2 Stunden verlasse ich die HM, sonst werde ich gefressen, daher: Moskitonetz! gerne auch mäkäräinen-dicht (bei Mückenstichen hilft ja nachher noch die Sauna, aber gegen mäkäräinen-Bisse kenne ich kein gutes Mittel X( und die Biester sind noch deutlich kleiner als Mücken.
    • gemütlich :S (ja ich weiß: subjektiv und so...)
    • dezente Farbe (Deutschland und Wildcampen...:|)
    • nicht zu schwer (jaja ich weiß: subjektiv und so, aber ich habe in den vergangenen 1-2 Jahren versucht, mich zu erleichtern und die Zeiten der 25kg Rucksäcke sind vorbei, sagt mein Rücken. Mir ist aber auch klar, dass ich gerade zu Beginn nicht mit meiner Mid-Matten-Quilt Kombination mithalten werde.


    Was brauche ich nicht:

    • Einschub für eine Isomatte (siehe Einsatzzeit und ggf. tendiere ich dann zum UQ)
    • lustige Lifestyle-Produkte (außer bei T-Shirts)
    • Tarnfleck/Camo ist mir ein Tick zu unauffällig ;)

    Soweit erstmal zu den Rahmenbedingungen und nun zu den Fragen:

    Ich habe rausgelesen, dass ich bei meiner Größe mit 11 Fuß am unteren Limit liegen „könnte“. Ist die Empfehlung trotzdem vielleicht erstmal mit HM von „der Stange“ anzufangen?

    Von TTTM habe ich ggf. die „Perfect“ gefunden, aber das wären dann gleich 5m (selbst wenn man die scheinbar etwas „großzügige“ Messweise bei TTTM berücksichtigt, scheint mit das doch sehr lang - außerdem findet man in der Größe noch Moskitonetze und „tragbare“ Tarps?

    Zu den Aufhängungen komme ich wohl erst, wenn ich eine HM gefunden habe :)


    Alles in allem ist der ganze Beitrag doch erstmal eine Sortierung meiner Gedanken geworden, aber für mich war es hilfreich, mich ein wenig zu strukturieren. Ich bin sicher, dass nicht für jeden alles schlüssig ist -> gerne fragen. Und vor allem hoffe ich, keinen Faden übersehen zu haben, in denen meine Fragen schon alle geklärt wurden - falls dem so ist: gerne einen link und ich bin dann erstmal wieder ruhig!


    Vielen Dank fürs Lesen und sonnige Grüße :thumbup: