Posts by Naphtet

    Willst du den isolierten Bereich genauso lang machen wie die Hängematte? Wenn zum Kopf- und Fußende noch 30 cm Platz ist, sollte es keine Probleme mit der Raffung geben.

    Ne die HM ist 3,20m lang und die Isolierung nur etwa 1,7m - könnte also passen :-)

    Hallo zusammen,


    es gibt schon einen Faden mit einem ähnlichen Titel, in dem es aber eher um Vor- und Nachteile einer Kombination von UQ und HM ging. Mir geht es nun eher um die Umsetzung:


    Ich habe meinem Sohn vor einigen Tagen endlich (s)eine Hängematte genäht und hänge nun beim UQ fest: Ich habe Material für einen Apex Underquilt im Stile eines Trail Winder UQ besorgt (quasi ein Synthetik Wooki) und das Apex auch schon einseitig mit einem 20d Material von ExTex eingeschlagen und eingefasst. Da mein Sohn noch nicht wirklich viel in einer HM gelegen hat und seine Liegerichtung noch nicht kennt, neige ich zu eine symetrischen Isolierung (~150x170). Nun überlege ich – bevor ich mich weiter mit dem 20d-Zeug rumschlage (das lässt sich ja nicht mal richtig vorbügeln, so kalt wie das Bügeleisen bleiben muss X() – ob ich nach den positiven Berichten von Mittagsfrost und Riippumatto-Joerg die Isolierung nicht direkt an die HM annähe.


    Dazu dann direkt meine Fragen:

    • Sollte ich der Isolierung noch „mehr Luft lassen“ damit sie nicht platt gedrückt wird (Material der HM ist ein 1.9oz Ripstop-Material, also deutlich weniger dehnbar als das 20d der Isolierung).
    • Bekomme ich im Bereich des Kopf- und Fußendes Probleme mit der Raffung/den Falten an der Naht, wenn das Material über die komplette Breite der HM geht? (200er Apex). Ich würde das ja mit Stecknadeln testen, aber die reißt es raus, wenn ich die HM belaste :(

    Viele Grüße vom Südufer der Ostsee :)

    Ich habe fast alle meiner Hängematten mit Evo-Loops ausgerüstet, nutze sie aber zu Hause quasi täglich mit Karabiner, da ich hier eine deutlich schwerer aber schnellere Aufhängung bevorzuge als unterwegs.

    Was kannst Du in 12ft-Länge empfehlen? Benutzt Du dafür dann ein besonderes Tarp?

    Ich habe eine Trail Lair von SLD (großartiger Service von Jared - er macht so ziemlich alle Wünsche möglich und atwortet seeehr schnell auf Anfragen) und außerdem habe ich bei TreeGirl Stoff einkauft und selbst gewhipt(?? gibt es da auch besser eingedeutschten Begriff? :/)


    Zum Tarp habe ich 2 gute Erfahrungen gemacht: klick oder klick


    Viel Spaß beim Zusammenstellen.... und schau in Hesmon s Signatur, damit Du weißt, was auf Dich zu kommt ;)

    der Kopf funktioniert eindeutig auch schon vor 6 Uhr :thumbup: ;)

    Hallo zusammen,


    nachdem ich vor einigen Wochen ein wenig mit Kornél ( KORNEL ) von Khibu gemail habe, um zu fragen, ob ich das Tarp auch in einer 12 ft Version bekommen kann, habe ich es am 20.09. bestellt. Am 30.09. kam dann die Info das das Tarp fertig sei und nach Überweisung von mir auf den Weg geschickt wird. Heute hatte ich endlich die Möglichkeit, das gute Stück zumindest einmal kurz aufzuhängen und anzuschauen. Der erste Eindruck ist klasse!


    Die Nähte sind weit jenseits von allem, was ich bisher zustande gebracht habe (was unter Umständen allerdings noch keine Referenz ist :/;)). Die Firstnaht und Pull-Outs sind getapt, Leinen, Shockcords etc. werden mitgeliefert.

    (die Abspannung auf dem letzten Bild wirft nur solche Falten, weil die Tür gerade nicht abgespannt war.)


    Das Tarp wiegt mit allem was dabei war im Bishopbag auf unserer Küchenwaage 557g. Nen Schuh in Größe 48 ist etwas länger als das verpackte Tarp.


    Was ich auf den ersten Blick anders machen würde bei einer erneuten Bestellung: Linelocs gegen 2 D-Ringe austauschen, einfach weil es besser in meine Aufhängeroutine passt.


    Bei Fragen: Fragen (Leider war mein Kameraakku schon etwas schwach auf der Brust, so dass ich nicht mehr Fotos machen konnte :()


    Viele Grüße von der Ostsee

    Torsten