Einsteiger sucht Hängematte + Tarp (low budget)

  • Für dich, so meine feste Überzeugung, dürften 285cm mit grosser Wahrscheinlichkeit zu kurz sein.

    Die sind selbst bei meiner Größe von 1,60 m zu kurz. Es macht keinen Spaß, weil es zu eng ist: die Matte fächert sich nicht gut auf, so dass du an Kopf und Füßen sehr wenig Platz hast und beim Diagonalliegen immer wieder in die Mitte gedrückt wirst. Das ist einfach unbequem.


    Wenn das Geld knapp ist und du noch unsicher bist, würde ich dir die Lesovik 11 Fuß zum tagsüber Abhängen empfehlen und für nachts das Zelt. Dann kannst du dich langsam rantasten und hast trotzdem schon eine vernünftige Hängematte, die du, falls es dir Spaß macht, auch später noch gut verwenden kannst. Eine Ridgeline muß man nicht haben (sie ist nur eine Erleichterung, damit die HM den "richtigen" Durchhang hat). Ansonsten ist die Gurtaufhängung, die dir TreeGirl empfohlen hat am unkompliziertesten.

    Falls du Gefallen an HM findest kannst du dir nach und nach immernoch ein Tarp zulegen und einen Underquilt. Falls nicht, kannst du die HM immernoch verwenden, um im Garten, auf dem Balkon oder im Wald abzuhängen.


    Am einfachsten ist natürlich das Testen bei einem der Treffen oder vielleicht wohnt jemand "von uns" bei dir in der Nähe und läßt dich mal probeliegen.

  • Ich glaube doch, dass man auch mit einer Isomatte auskommt. Besonders, wenn die Ausflüge im späten Frühling oder im Sommer stattfinden. Außerdem, wenn das Geld knapp ist, glaube ich, wird dieses System sich am besten bewahren, weil du nur einen Tarp und Hängematte brauchst.


    Ich habe auch mit Amazonas Hängematte, einer einfachen Isomatte und Tarp aus PVC angefangen. Es hat funktioniert :)

    Und wenn du mit der Zeit die Hängematten toll findest, wirst du schrittweise gute Ausrüstung erwerben.


    Also mein Vorschlag:

    Hängematte: Amazonas MOSKITO-TRAVELLER THERMO XXL Hier für 76,30 €

    Laut den Rezensionen sollte es gut für die Menschen über 190 cm sein.

    Außerdem mit dem Einschubfach wird es einfacher als in einer einlagigen Hängematte, wo man schon eine Herausforderung hat, die Isomatte richtig unter sich zu bringen.


    Tarp: Jurek tarp Hier für 37,76 €

    Ja, es ist recht kompakt, aber unschlagbar für das Geld.


    Dazu kommen noch die Versandkosten.


    Ich glaube, dass für den Anfang diese Ausrüstung ganz gut ist.

  • Hängematte: Amazonas MOSKITO-TRAVELLER THERMO XXL Hier für 76,30 €

    Laut den Rezensionen sollte es gut für die Menschen über 190 cm sein.

    Außerdem mit dem Einschubfach wird es einfacher als in einer einlagigen Hängematte, wo man schon eine Herausforderung hat, die Isomatte richtig unter sich zu bringen.

    Diese Hängematte ist laut Amazonas 305cm lang - also 10'. Und das "Einschubfach" kannst du vergessen. Ich habe einmal kurz in einer Amazons Hängematte mit Einschubfach gelegen, und fand es umständlich zu befüllen und nicht besonders gut platziert. Da würde ich die Isomatte lieber direkt in den Schlafsack stecken oder ohne Fach in die Hängematte legen.


    Bei Hennessy gibt es mit der 50% Aktion deutlich bessere Hängematten für ähnlich viel Geld.

  • Zusätzliche Gruselgeschichte zum Einschubfach: Mir ist das mal geplatzt/gerissen. Ich machte esmir gerade in der Abenddämmerung gemütlich, da hörte ich fast sowas wie einen lauten Knall und direkt wirds kalt am Rücken. Dachte zuerst meine Neoair Xlite sei geplatzt, aber es war das Einschubfach das an der Naht geplatzt ist und die Hängematte zur Unbenutzbarkeit zerfetzt hat. Dabei entspreche sowohl ich selbst als auch die Neoair Xlite den Amazonas-Spezifikationen.

  • Ich würde mir die beste Hängematte kaufen, die mein Budget hergibt, und mir einen Underquilt basteln. Es gibt so viele gute Anleitungen, wie man günstige Decken (Daune oder Synthetik) sogar ohne zu nähen zu einem Underquilt bauen kann - z.B. der GEMINI Hammock Underquilt. Zum ausprobieren kann man auch erstmal eine Fleecedecke unter die Hängematte hängen. Oder einfach eine ungenutzte Decke die man im Schrank liegen hat.

  • Danke, Leute! :thumbup:


    Also ich erwäge jetzt genau zwei Optionen:


    1. Einfache Hängmatte zum Loungen, wie von Furbrain vorgeschlagen. Also dann die von euch erwähnte Lesovik. Kostenpunkt 81 € zzgl. Versand und zzgl. Gurtbänder
    2. Die von BerndRL vorgeschlagene Hennessy Explorer Deluxe Zip XXL im Rahmen dieser Gutscheinaktion für 100 € zzgl. Versand. Da ist ein kleines "Tarp" dabei, das größere Hex Rainfly 70D Polyester gäbe es für einen Aufpreis von 10 € dazu! Für 40 € könnte ich auch zur Isolierung das Heat Relecting Double Bubble Pad XL dazu bekommen, was lt. Produktbeschreibung für Temperaturen bis 5 Grad ausreicht.

    Also ich tendiere angesichts des Gutscheins zu Hennessy. Da würde ich ja für 100 € ein volles System bekommen und könnte dann wie TreeGirl schon sagte in Zukunft einen Quilt o.ä. selber basteln, vielleicht auch mithilfe meiner Verwandten, die nähen kann.


    Würdet ihr Nerds das so absegnen? :P

  • Ich persönlich wäre zu geizig, mir für 40€ das Heat Relecting Double Bubble Pad XL zu kaufen. Schau mal im Baumarkt, was dort so eine Windschutzscheibenmatte kostet!


    Ansonsten finde ich die Idee mit Hennessy nicht schlecht.

    Omnia vincit lectulus pensilis. :saint:

  • Ich persönlich wäre zu geizig, mir für 40€ das Heat Relecting Double Bubble Pad XL zu kaufen. Schau mal im Baumarkt, was dort so eine Windschutzscheibenmatte kostet!

    Stimmt! Effektiv bezahle ich immerhin nur die Hälfte und jetzt habe ich die Gutscheine für die Hängematte + das Double Bubble Pad auch schon gekauft... ^^

  • Jetzt gibt’s kein Zurück mehr! Ich wünsche Dir viel Freude mit Deiner neuen Ausrüstung! Das Forum würde sich sicher über einen Erfahrungsbericht freuen.

    Omnia vincit lectulus pensilis. :saint:

  • Viel Spaß mit deinen Anschaffungen!


    Sag doch bitte mal Bescheid, ob du beide Gutscheine auch für einen einzelnen Einkauf nutzen konntest, oder ob man pro Einkauf nur einen Gutschein einlösen kann.

  • Wie andere vor mir schon sagten sind die Hennessy Hammocks definitiv brauchbar. Ich habe mehrere Jahre lang jede Nacht in einer verbracht (erst mit Isomatte, dann Evazote, später auch das Hennessy Isolationssystem und ein selbstgebastelter Underquilt) und war nicht unzufrieden... Mittlerweile bin ich allerdings auch bei Warbonnet gelandet.

    haengemattenforum.de Ich bin zwar nur der Haustechniker, aber wenn es Probleme gibt kann ich wahrscheinlich helfen ;).
  • Mir ist folgende Idee gekommen:


    Da ihr mir so gut geholfen gehabt, möchte ich auch etwas zurückgeben. Ich habe bei Hennessy jetzt noch einen verbleibenden Gutscheinwert in Höhe von 20,10 €, mit den ich nichts mehr anfangen kann. Falls unter euch Helfenden also jemand ist, der damit etwas anfangen kann, würde ich den Gutschein an die- oder denjenige verschenken. Dann bitte eben per privater Nachricht melden :)

    Sag doch bitte mal Bescheid, ob du beide Gutscheine auch für einen einzelnen Einkauf nutzen konntest, oder ob man pro Einkauf nur einen Gutschein einlösen kann.

    War kein Problem, ich habe sogar vier einzelne Gutscheincodes für den einen Einkauf genutzt, s. Foto im Anhang.