Posts by kempkes

    Oder Du machst es so, dann ist es halt so richtig "not on the loop, on the toggle!" :)

    Jetzt zeig doch nicht so ein Bild her, nachher kommt noch irgendjemand auf die Idee das wirklich so zu machen, weil er das mal irgendwann auf diesem einen Bild so gesehen hat. =O

    Und sobald dazu ein morsches Stöckchen genutzt wird liegt der flugs auf dem Steißbein.

    Außerdem hat man mir noch ein Set von ihren selbstheilenden Packtaschen dazu gelegt :)

    Auf die bin ich aber besonders gespannt. Wie "intensiv" wirst du sie denn testen? 8)

    Vielleicht fragst du lieber dort noch einmal nach? Meine Erfahrungen nach antwortete Cumulus bisher immer am nächsten Tag.

    Ich interpretiere die Tabelle so, dass die Außenmaße des Boots angegeben sind, wenn du noch etwas Loft haben möchtest wäre ich bei einer Fußlänge von 27cm(?) eher bei M.

    Hast du schon einmal jemanden drumherum gucken lassen, ob irgendwo noch Lücken zwischen Hängematte und Underquilt bleiben, wenn du in der Matte liegst?

    Dieses Video gibt aus meiner Sicht ein paar nützliche Tipps:


    Ich habe hier im Forum sicherlich nicht die meiste Erfahrung, komme aber aus Aachen, da können wir uns gerne mal treffen und gucken ob wir da etwas verbessern können.

    auf der DD Hammocks Seite steht was von 950 Gramm und bis -5 Grad. Das kann ich eben nicht so richtig glauben

    Wie groß ist dein Interesse das selber zu testen? Oder reichen dir die Informationen schon?

    Wenn ich etwas krame müsste ich noch meinen DD UQ finden, den ich dir gerne für einen Test zur Verfügung stellen kann. An -5°C glaube ich jedenfalls auch nicht; nicht einmal in einem absolut windstillen Setting.

    Sieht wirklich prima aus, SUPpen war bisher nicht so meins, das mag vielleicht daran gelegen haben, dass ich immer einige Kilo über der angegebenen Maximallast für das SUP liege, wenn ich das Board meiner Tochter mal ausprobiert habe.


    Und bei meinem Wassersport wird das mit dem Hängemattentransport eher schwierig: Tauchen. :/
    Obwohl es da durchaus Möglichkeiten gibt: Sea-Trekking, mal gucken was das nächste Jahr so bringt.

    Ich würde mich auch gerne mit diesem Thema beschäftigen. Hast Du bestimmte Nadeln verwendet?

    Nur Mut und selber ausprobieren! Das Werkzeug ist bei den hier wohl meist genutzten Hohlgeflechten wirklich nicht sooo wichtig.

    Ich habe mit einer Ader eines Klingeldrahtes angefangen, Bindedraht (nicht zu dick) und alte Gitarrenseiten funktionieren auch prima. Nach den ersten paar Spleißen kannst du dann gleich viel besser abschätzen ob du spezielles Werkzeug brauchst und wieviel du dafür ausgeben möchtest.

    Das kann ich für DPD leider nur bestätigen. Die haben es in den letzten Jahren noch nicht ein einziges Mal geschafft unser Haus (Hinterlieger in 2. Reihe) zu finden. In den letzten 1,5 Jahren war ich auch immer zuverlässig zu Hause und es gab niemals einen Zettel im Briefkasten, noch hat jemals einer geklingelt. Alle anderen Paketdienste finden unser Haus jedoch spätestens beim zweiten Versuch problemlos.

    Wenn ich nicht so dringend darauf gewartete hätte, dann hätte ich die Sendungen echt zurückgehen lassen sollen, bis die Versender einen Dienst beauftragen der auch zuverlässig zum Endkunden liefert und nicht nur in seinen Depots (diverse Kioske der Umgebung) abliefert. X/

    bist Du jetzt wegen dem Moskitonetz zufrieden, oder wegen dem Nickerchen?

    Guter Punkt! Nach einem HM-Nickerchen bin ich eigentlich immer zufrieden, aber nach diesem war ich es ganz besonders. :sleeping::)


    Das Netz macht auf mich einen prima Eindruck. Im Beutel war sogar noch eine längere, aufgewickelte Gummischnur, die ich bisher einfach ignoriert habe, vermutlich für HM ohne Ridgeline? Oder Ersatz für die Schnur im Zugang? Falls eine Anleitung dabei gewesen sein sollte habe ich sie gekonnt ignoriert.

    Das untere Ende kommt gerade nicht auf den Rasen, in "echter" Natur würde ich den Boden schon penibel nach dornigen Ranken am Boden absuchen (oder besser gleich eine "Elefantenhaut" auslegen).

    Wie gut ich nachts den Ein- und Ausstieg finde weiß ich noch nicht, aber ich muss dann ja nur unten rausfallen...

    Ich habe heute das Moskitonetz von Onewind an meiner 11½ Fuß DIY-Matte getestet und ich bin nach einem Testnickerchen bin ich sehr zufrieden. Von der Länge her ist noch Luft, auch mit 12 Fuß passt das Netz wohl locker drüber.Auch mit dem Einstieg von unten komme ich soweit gut klar. Die (auch neue) orangene Ablage ist allerdings nicht ganz einfach zu erreichen - klappt aber.


    Ein Schlauch aus Moskitonetz, Durchmesser etwa 30 cm

    Da es nicht direkt zum Thread-Thema gehört traue ich mich ja kaum dich zu fragen, aber trotzdem:


    Wie/wo lagerst du dann die lange Schlange? Meinen Packsack lege ich in mein Krempelregal, zu anderen Packsäcken, bei einer so langen Schlänge habe ich die Befürchtung, dass sie sich flugs das Regal herunterschlängelt.

    Ich nehme einen Packsack von einem alten Schlafsack und stecke die Hängematte (mit drunter hängendem UQ) vom Kopfende her in den Sack. Beim Aufhängen hake ich das Fußende ein, laufe mit dem Packsack zum Kopfende und hakte das auch fest. Nach einem kurzen Sortieren passiert es mir bei jedem zweiten Mal, dass ich das Kopfende noch einmal lösen und ein- oder zweimal rotiere, damit die Aufhängung nicht verdreht ist.