Posts by Mittagsfrost

    Ich kann zwar Bilder einstellen, habe aber im entscheidenden Moment nicht an das Fotografieren gedacht. Du hättest meinen Gesichtsausdruck sehen sollen, als ich „1,61m lang und 1,75m breit“ las! =O


    Genug gelästert. Ich will Dich ja nicht verprellen, sondern willkommen heißen. Schön, daß Du zu und gefunden hast. Die Stichworte „selber nähen“, „Stoff bei Alissa kaufen“ und „Hexon auswählen“ qualifizieren Dich zum Profi.

    Komm doch mal mit der ganzen Familie zum nächsten Hängemattentreffen! Die Kinder haben immer viel Spaß und auch die bodenschlafenden Partner/-innen fanden bisher unsere Hängertruppe sehr nett.

    Auch mit einem dicken schwarzen Schal fühlt sich das kleine grüne Männchen wohl. ;)



    Selbst mit den 2 cm breiten Venom-Treestraps funktioniert das Aufhängen.

    marfuscha , unsere Gesellschaft fährt ziemlich gut mit der Trennung von Staat und Religion. Ich denke, das gilt auch für das Forum. Hier sind wir keine Christen, Muslime oder Atheisten, sondern einfach Hänger.

    Ich denke, das sollte genug zum Thema Religion sein.

    Gelesen habe ich Deinen ersten Beitrag schon :thumbup:, nun wird es Zeit „Willkommen an Bord!“ zu sagen.

    Deinen Fehler, die Frontline, hast Du durch die Warbonnet-Ausstattung inzwischen mehr als wett gemacht. ;)

    Jetzt bleibt kaum noch Luft nach oben, es gibt nur noch geringfügige Verbesserungsmöglichkeiten. Die Wookieinhängschlaufe hast Du ja schon vorgestellt. Bin gespannt, was noch so kommt.

    Niemals würde ich es wagen, die Stabilität Deiner Trekkingstöcke in Zweifel zu ziehen. Sie haben ja bewiesen, dass sie Dein Körpergewicht erfolgreich vom Boden fernhalten können. :)

    Echt jetzt, Zelte mit Wäschleine? Hm, vielleicht sind ja Zelte doch nicht so schlecht? :/

    Ach nein, Schaukeln gefällt mir besser als Rutschen. 8)


    Pebbles , ich hoffe, Du verzeihst uns die Abschweiferei in Deinem Vorstellungsfaden. Aber so bekommst Du gleich den richtigen Eindruck von uns. Wir blödeln gerne mal rum und lästern über die Bodenbrüter. Dabei sind wir ab und an selber welche. Ups, jetzt habe ich mich verraten! 8|

    Ich habe gerade mal die Kombination Turtle Ties & Lash-It getestet. 5 Tests, 5 mal unter meinem Körpergewicht durchgerutscht. Nun könnte man die Reibung durch das mehrfache Umwickeln der Schildkröten erhöhen, aber das ist ja nicht der Sinn der Sache.


    Für eine Tarpabspannung mit dünner Schnur erscheinen mir die Schildkröten geeignet. Hier sind die Zugkräfte wesentlich geringer.


    Zu den Versandkosten: Auf meine Anfrage, was das shipping nach Germany kosten würde, schien Nich überrascht. Er hatte wohl nicht mit internationalem Interesse gerechnet. Nach einiger Recherche konnte er mir dann 15,50 US-Dollar als Preis benennen. Ich vermute mal, daß es in die Schweiz ähnlich viel kostet. Aber frag ihn doch mal direkt unter fugalinnovations@gmail.com !

    Die Firstschnur könnte man als Accessoire bezeichnen. Man würde damit aber ihren Zusatznutzen völlig unterbewerten. Gibt’s im Zelt vielleicht eine Aufstehhilfe (die filigranen Zeltstänglein zählen nicht), Wäscheleine, horizontal verschiebbare Deckenleuchtenhalterung, Brillen- und Buchaufhängung?

    Gibt es nicht. Deshalb sind Hängematten besser. :P


    Phh, diese Bodenschläfer! Nicht mal ne vernünftige Ridgeline haben die in ihren komischen Behausungen!;)

    Dafür gibt’s doch Metallsuchgeräte. ;)

    Außerdem fallen sie nicht alleine ins Gras, wenn man sie immer schön an die Hängemattenendschlaufen anbindet.

    Es ist wirklich so wie im Video gezeigt. Die Schlaufe durch den Bauch gezogen und über den Kopf gestülpt und die Hängematte mit moderater Last (Top- und Underquilt) hängt fest. Jetzt noch das freie Ende unter den „Schal“ an der Rückseite der Schildkröte geschoben und man kann sein volles Körpergewicht in die Hängematte plumsen lassen.


    Faszinierend! Ich halte die Schildkröte in der Hand, betrachte den Schnurverlauf und staune. Kein festgezogener Knoten, sondern nur die locker über sich selbst gelegte Schnur. Und es hält! Bombenfest!


    Ich habe ja schon einige Monate an Loop Aliens gehangen, aber die Turtle Ties stellen sie in den Schatten. Um einiges kleiner, einfacher zu bedienen und (zumindest gefühlt) sicherer. Genial!

    Snakeskins sind wohl die Lösung für das Problem. Ich habe beim Herbsttreffen das Setup von Hesmon bewundert und davon inspiriert am letzten Wochenende aus Moskitonetzresten eine "Wurstpelle" für Blackbird XLC und Wooki XL genäht. Bei einem Umfang von 80 cm muss man nicht mal sehr quetschen, um Hängematte und Underquilt in die Hülle zu bekommen. Da im Fußbereich noch Platz ist, kann auch mein Topquilt mit rein. Wenn mal wieder Fotowetter ist, kann ich ein paar Bilder ergänzen.

    Eigentlich wollte ich sie ja schon zum Hängemattentreffen am 3. Oktober vorstellen. Am 25. September in den USA losgeschickt, kamen sie am 2. Oktober in Frankfurt am Main an. Hätte also noch geklappt. Leider lagen sie dann einen Monat beim Zoll, der sie erst am 1. November freigab. :(

    Aber heute ist der 4. November und ich konnte die Turtle Ties endlich vom Zollamt abholen. Besser spät als gar nicht.


    Turtle Ties? Was ist denn das?


    Es handelt sich um ca. 3 mm dicke Gebilde aus Aluminium, die die Form einer Schildkröte haben. Daher auch der Name "Turtle". "Tie" wird mit Krawatte, Schnur, Verbindung übersetzt. Also Schildkröten, die man an eine Schnur hängen kann? Ein Anhänger, den man sich mit einer Kette an den Hals hängen kann? Im Prinzip ja, denn hübsch sehen die grünen Schildkröten aus.



    Der Winzling ist etwa so breit wie mein Daumen. Da wir aber schon seit langem nicht mehr in Daumenbreiten (= Zoll) messen, sondern das metrische System verwenden, gibt es ein Foto mit Zollstock, ... ähm ... mit einem Gliedermaßstab.



    Was wiegt denn so eine Schildkröte? Gar nichts. Glaubst Du nicht? Dann sieh selbst!



    Der Hersteller spricht auf seiner Webseite von 2,6 Gramm. Dann müßten ja 4 Stück ungefähr 10 g wiegen.



    Stimmt. 10 Gramm. Bei so schweren Lasten fängt meine Waage an, etwas anzuzeigen. Bei einer einzigen Schildkröte macht sie sich die Mühe noch nicht. ;)


    So, Mittagsfrost, nun sag uns doch endlich, was man mit den Turtle Ties anfangen kann! Du hast doch keine Halskettenanhänger aus den USA bestellt, oder? Nein, natürlich nicht. Der Schmuck soll nicht mich, sondern meine Hängematte zieren.


    Nich, der Gründer von Fugal Innovations hat ein Video gedreht, in dem er die Funktionsweise erklärt.



    Das sieht doch vielversprechend aus, oder? Ich habe meine Hängematte vorhin mal kurz mit Hilfe der Turtle Ties aufgehängt und bin begeistert. Leicht wie eine UCR-Aufhängung, aber viel zuverlässiger. 180 kg Last ohne zu rutschen, sagt der Hersteller.

    Bequem zu justieren wie die legendären Speed Hooks von Dutch, aber durch die größeren Biegeradien und ein verbessertes Klemmkonzept viel materialschonender.

    Jetzt lege ich mich erst mal wieder in meine Hängematte und sammle Erfahrungen. Den Bericht - dann auch mit Fotos von der Aufhängung der Hängematte - gibt es später.