Posts by DL1JPH

    Hm, von der hatte ich mir die Koordinaten nicht aufgeschrieben... Das war einfach eine Strecke, auf die mich mein Navi gelotst hat. Ich fand's nur irgendwie witzig.


    Wenn ich meine Karte noch richtig interpretiere, war es die Brücke über die Wied bei Oberhoppen. Falls das jemandem etwas sagt. Ein Kaff mitten in nichts.


    Davon abgesehen beschleunigt der Wein zum Abendessen mein Denken gerade auch nicht... Ich unterschätze das jedes Mal. Normalerweise sollte ein Viertel Wein niemanden aus dem Latschen hauen, aber nach einem Tag mit zu wenig Essen und viel Sport...

    Wo ist denn die Brücke? Die kenne ich gar nicht...

    Die Brücke gibt's nicht mehr - Nachdem die Wehrmacht zwei mal erfolglos versucht hat, sie zu sprengen, hat sie irgendwann unter der Last der amerikanischen Panzer doch aufgegeben. Nachdem die meisten davon schon drüber waren...


    Die 10 Sekunden Ruhepause dienten ausschließlich der Beruhigung des Pulses. Sie wolle aber nicht als unsportlich gelten, sondern nur als fotografiersüchtig. Clever, das Mädel!

    Das tut nicht not - ich bin gerade mal mit ~60% meiner Maximalleistung unterwegs gewesen. Da war noch mehr als genug Luft nach oben. Nur anhalten ist halt Mist, weil man anschließend wieder losfahren muss... (Ja, ich habe eine Leistungsmessung am Rad ;) )


    Warum haste nicht Bescheid gesagt? Dann hätten wir uns dieses WE mal treffen können.

    Das Ziel Stand erst letzten Mittwoch endgültig fest, am Donnerstag habe ich diesen Thread gestartet... Ich bin noch bis Dienstag da, 100km am Tag sind auch gut machbar, solange die Höhenmeter sich in Grenzen halten... Sonst sehen wir uns am Donnerstag in Mengerschied.

    Tag 3

    Caps Lock ist wieder aus. Dafür ist es jetzt ziemlich kühl... Aber egal, mangelnde Wärme wird durch Geschwindigkeit ausgeglichen. Dazu noch ein paar Höhenmeter und alles ist gut. Insgesamt waren es knapp 1100 Höhenmeter auf 63km.



    Der Start war allerdings etwas holprig - nur, weil die meisten Fähren ab 6:00 den ganzen Tag alle 15 Minuten über den Rhein fahren, gilt das nicht für die kleine Personenfähre Remagen - Erpel... Also erstmal einen Umweg zur nächsten Autofähre in Linz.


    Von Linz aus ging's ins Siebengebirge. Die Trails dort sind wirklich eine Tour wert. Bei der vielen Steigung habe ich allerdings nicht allzu viele Bilder gemacht :) . Nachdem ich mal wieder auf etwas ruhigeres Gelände gekommen bin, habe ich erstmal dieses Schild gesehen



    Sollte man vielleicht beachten. Und wirklich, die Brücke ist ein Trampolin ;)



    Letztendlich ging die Tour dann wieder ins Rheintal zurück. Da ich vor der letzten Fähre ab Erpel noch etwas Zeit hatte, bin ich noch auf die Erpeler Ley gefahren.



    Das Kreuz dort ist den Ereignissen 1945 gewidmet.



    An Sonsten hat man von dieser Höhe einen tollen Blick ins Mittelrheintal und über Remagen.



    ... Und die Fähre ist gerade am losfahren - in 30 Minuten geht es zurück. Das ist gut zu schaffen ;)



    Der Trail war allerdings eine ziemliche Schlammschlacht. Spaß gemacht hat's trotzdem.

    Tag 2

    Manchmal gibt's Tage, da regnet es nur einmal. Da hat jemand beim Wetteramt die "Caps Lock"-Taste erwischt. Oder irgend so etwas. Jedenfalls war's nass und kalt. In der Hängematte war es dafür angenehm warm ;) . Für eine kleine Tour durch Remagen hat's trotzdem gereicht. Bilder machen klappt bei dem Wetter aber nicht wirklich... Nur Regen auf der Linse.

    Tag 1

    Zum warm werden erstmal eine gemütliche Tour... 50km mit wenig ernsthafter Steigung.



    Da der Campingplatz praktisch direkt an den Überresten der Brücke von Remagen liegt, muss das entsprechende Foto natürlich sein...



    Dann war da noch dieses Panorama...



    Hat da jemand einen Golfball vergessen? Bisschen groß dafür... Ein UFO ist es auch nicht. Es ist das Radom von TIRA, ein Weltraumradar. Mit seinen gut 50m Höhe fällt es in der Landschaft ganz ordentlich auf.

    Ich habe Urlaub und das Homeoffice ist doch zu Nah an der Arbeit... Also weg hier. Auch wenn die Wettervorhersage reichlich durchwachsen ist...


    Diesmal ist der zum Microcamper ausgebaute Kombi dabei. Der Tensa macht - in Kombination mit einer 5x5m Plane - ein taugliches Vorzelt, unter dem auch das Fahrrad Platz findet. Nicht schön, aber stabil und geräumig.



    Der besseren Lesbarkeit halber kommen die Tage direkt hintereinander, die Posts werden nach und nach ergänzt ;)