Die Nacht im Wald + Schlafsack/UQ-Fragen

  • Überlege dir bei welchen Bedingungen du vorwiegend unterwegs sein wirst und kauf dir dafür deine Ausrüstung, dann geh raus und mache DEINE EIGENEN Erfahrungen und ergänze dann entsprechend ... basierend auf DEINEN Erfahrungen.


    Ich habe ein Sommersetup, das kuschelig bis +5°C und im Notfall auch bis +0°C funktioniert, ein Wintersetup, das gut bis -5°C funktioniert und wenn es arschkalt ist kombiniere ich beide und bin bis -15°C safe.


    Ob das für dich genauso funktioniert? Keine Ahnung ... "Versuch macht kluch" ;)

    Zaungast & Milchmädchenrechner

  • Gleich das perfekte Setup zu kaufen und damit bis ans Ende aller Tage glücklich zu sein funktioniert meiner Erfahrung nach einfach nicht. Es gibt technischen Fortschritt und auch die persönlichen Bedürfnisse ändern sich.

    Das einzige meiner Meinung nach funktionierende Rezept ist, nicht aus Kostengründen einen Kompromiss einzugehen, obwohl man eigentlich etwas besseres erwerben wollte.

    Omnia vincit lectulus pensilis.

  • Hör auf die alten Säcke - äh Hasen, mein ich:P! Was die an nicht mehr genutztem Lehrgeld im Schrank haben, lässt jeden Anfänger blass werden.


    Ich hab Anfang des Jahres auch ein komplettes 3-Jahreszeiten Hängemattensetup gekauft.


    Beim Underquilt habe ich zwischen 0°F und 20°F Wooki geschwankt. Ich bin am Ende sehr froh nicht den 0°F Wooki genommen zu haben. Der 20°F ist bereits ein Volumenmonster, wegen dem ich jetzt einen neuen Rucksack brauche. Dazu habe ich auch bei 0°C muckelig warm darin gepennt. Der Winter Wooki wäre für mich absoluter Overkill die meiste Zeit.


    Als Top quilt habe ich den Taiga 250. Auch das Ding ist mehr als ausreichend für 3 Jahreszeiten. Ich überlege sogar noch etwas dünneres für den Sommer zu nehmen, weil zu warm.


    Ich will sagen: zu viel Wintersetup im Sommer ist Hitzehölle und macht dann keinen Spaß.


    Mein Temperaturempfinden ist dabei eher Husky. Die Komfortangaben in Schlafsäcken und jetzt eben Top-und Underquilts haben für mich immer sehr gut gepasst.

    I put the fun in Funktionsunterwäsche.

  • Rocketman Richtig. Das ist bezogen auf mein Bodenbrütersetup. Dass der Wooki in seiner Klasse top-notch ist, steht außer Frage. Aber das mehr an Volumen für ein Hängemattensetup, hatte ich als Einsteiger unterschätzt. Zumal Isomatte außen am Rucksack kein Volumen frisst.

    I put the fun in Funktionsunterwäsche.

  • Rocketman Richtig. Das ist bezogen auf mein Bodenbrütersetup. Dass der Wooki in seiner Klasse top-notch ist, steht außer Frage. Aber das mehr an Volumen für ein Hängemattensetup, hatte ich als Einsteiger unterschätzt. Zumal Isomatte außen am Rucksack kein Volumen frisst.

    Dann ist das klar.

    Für einen Neuling ließt sich dein Satz aber, als wäre der Wooki extrem Voluminös und daher schlecht.

  • Hi,


    wir waren letzte Woche mit der HM auf dem Hexenstieg im Harz unterwegs. Großer Rucksack, 15-20km Etappen und den Selva 300 + Taiga 250 im Gepäck. Nachttemperaturen schätze ich so auf 10°.

    Wenn ich mich abends in die HM gelegt habe war es wie auf einem Pizzastein. Die erste Nacht hatte ich noch eine lange Unterhose an, T-Shirt und ein Hemd drüber. Ich bin schweißgebadet wach geworden. Danach lag ich immer nur mit Shorts und tShirt AUF meinem TQ. Irgendwann nachts habe ich mich dann IN die Tüte verkrochen. Vielleicht lag es an den ganzen Anstrengungen beim Wandern das die Muskeln so warm waren, ich weiß es nicht. Habe Gedanklich tatsächlich schon mit einer leichteren Variante für den Sommer gespielt.

  • Du musst ihn nur viel, viel lockerer Aufhängen. Dann geht das ganz gut. Mit dem 20F Wooki und 0F Wooki kann ich auch in der Wohnung bei 22 grad liegen, ohne das es zu warm wird. Ich habe dann ca. 5 bis 10 cm Luft zwichen meinem Hinterteil und dem Wooki. Ohne wirds kalt am Rücken...

    Edited once, last by Bedava ().

  • Man kann aber auch ein Teil mitnehmen das nur halb so viel wiegt, es ordentlich aufhängen und man hat doppelt Spass ... nämlich bei Schlafen UND beim Rumschleppen ;)


    Mein Sommerequipment wiegt 690g (UQ 300g & TQ 390g)


    Hardcoremäßig UL käme dann noch eine 12,3' Cloud71 ohne Moskitonetz inkl. Aufhängung mit 205g und ein 12' SilPoly Hextarp mit Snakeskin, Schnüren und Heringen mit 480g ... ein DCF-Tarp würde sicher nochmal 200g einsparen :/

    Zaungast & Milchmädchenrechner

    Edited once, last by HarryOnTrail ().

  • Ja aber wann hab ich schon über 10 grad in der Nacht HarryOnTrail ?

    Letztes Jahr nie gehabt auf meinen Touren. Ok war auch viel in den Bergen unterwegs..

    Ich komm mit dem 3 Jahreszeiten wunderbar klar. Kann ja gut lüften.

    Und ob ich da jetzt noch 300 gramm weniger drin hab.... Ich geh immer mit 4,5 Liter Wasser los, da sehe ich dort eher Potenzial ^^


    Aber wart ab, ob ich mir nicht die nächsten Jahre auch noch ein reines Sommer Setup dazu hole 8)

  • Ja aber wann hab ich schon über 10 grad in der Nacht HarryOnTrail ?

    Das Zeug funktioniert aber auch noch bei 5°C und wenn es sein muss auch noch bei +1°C ... bei Frost habe ich bisher noch keine Erfahrungen damit, da war ich dann bisher doch zu feige und habe zumindest den dicken UQ eingepackt.

    Zaungast & Milchmädchenrechner

  • jaja du alter Huski.:P

    Nachdem ich mal eine Nacht bei so 5 Grad so übel gefroren habe mit unseren 7 grad Commfort Schlafsäcken, habe ich immer min 5 Grad reserve eingeplant, das hab ich mir geschworen8) War noch als Bodenbrüter...


    Bin da aber auch ein Weichei. Kann für andere eben ganz anders aussehen, wie man bei dir ja sieht :thumbup:

  • jaja du alter Huski.:P

    Nachdem ich mal eine Nacht bei so 5 Grad so übel gefroren habe mit unseren 7 grad Commfort Schlafsäcken, habe ich immer min 5 Grad reserve eingeplant, das hab ich mir geschworen8) War noch als Bodenbrüter...


    Bin da aber auch ein Weichei. Kann für andere eben ganz anders aussehen, wie man bei dir ja sieht :thumbup:

    Lass mich raten ... Kufa-Schlafsack auf falscher Isomatte ...

    Zaungast & Milchmädchenrechner

  • Kufa auf 1 Kilo Wintermatte:P Ich bin ein Weichei8o


    Hasse aber auch nur leicht zu frösteln. Ich wills mollig warm, auch im tiefsten Winter 8)

    OK?!? :/


    Ich habe einen Floh für dein Ohr :evil:


    Hot Tent ;)


    Solltest der Floh dich so sehr nerven, dass du ihm nachgibst melde ich mich gleich mal an dich zu begleiten ... ganz uneigennützig natürlich :saint:

    Zaungast & Milchmädchenrechner

  • So ihr Lieben. Die Wahl war am Ende nur noch zwischen einem Selva 300 oder 450.


    Ich habe mich nun für den 300er entschieden. Ich schlafe ansich nachts recht selbstwärmend und die Geschichte mit dem Pizzastein war dahingehend der letzte Ausschlag. Zudem etwas weniger Packmaß und, wenn er zuverlässig den Wind abhält, kann man mit Merinoshirt und Daunenjacke noch einiges nach "unten" wettmachen.


    Gut? ^^

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!