Posts by HarryOnTrail

    Hallo zusammen,


    mal kurz eine Anmerkung zum Thema "Gefriertrocknen", sowohl das Verfahren das RoyalHang beschreibt als auch das was in dem ominösen Wikihow-Artikel steht haben absolut nix mit Gefriertrocknen zu tun, sondern es ist nichts anderes als "Einfrieren von Lebensmitteln" auf die eine oder andere Weise; mit Trocknung hat das nix zu tun ... wo soll auch das Wasser hin, wenn alles luftdicht in einem Beutel ist, das Wasser friert ein, bildet Eiskristalle und mehr passiert da nicht.


    Zum Gefriertrocknen benötigt man neben Kälte ein Vakuum bzw. entsprechenden Unterdruck, der immer wieder neu aufgebaut wird.

    Man macht sich hierbei eine besondere Eigenschaft von Wasser zunutze, dass nämlich bei Unterdruck Eis (festes Wasser) direkt in gasförmiges Wasser übergehen kann und dieses gasförmige Wasser, welches aus den Lebensmitteln austritt, muss "abgesaugt" werden, da sonst nach kurzer Zeit kein Unterdruck mehr da ist, weil gasförmiges Wasser wesentlich mehr Volumen hat als festes oder flüssiges Wasser.

    Dieser Vorgang passiert nunmal in einem geschlossenen Beutel nicht ... wo soll das Wasser auch hin wenn der Beutel zu ist. :/


    Fazit: Gefriertrocknung im heimischen Kühlschrank oder in der Styroporkiste "is nich" und insbesondere die Pseodo-Wiki-Seite ist völliger Blödsinn ... zumindest was Gefrietrocknung angeht.


    Nachtrag zu dem WikiHow-Artikel: In "Methode 4" wird annähernd das Thema Unterdruck, das zum Gefrietrocknen unabdingbar ist, zumindest mal angerissen und es wird nebenbei erwähnt, dass man eine Vakuumkammer benötigt ... ich denke mal die wenigsten unter uns haben ein entsprechendes Gerät zuhause ... ergo nicht "völliger Blödsinn" aber dennoch realitätsfern.

    ...Maße ca. 1,6h x 1,3b x 0,9t. Material keine Ahnung, Farbe ehmals schwarz jetzt mehr Anthrazit.

    ... ich befürchte mal leider nix oder nicht viel ... zumindest nix worauf du dich verlassen willst, denn dass die Farbe von schwarz zu anthrazit gewechselt hat lässt den Schluss zu, dass der Alterungsprozess durch Witterung und/oder Sonne/UV schon so weit fortgeschritten ist, dass das Material ziemlich gelitten hat ... mach einen Laubsammelsack für deinen Burggarten daraus ... sollte er unter der Last des Laubes zerreissen musst du im schlimmsten Fall wieder von vorne anfangen. :rolleyes:

    OffTopic


    Zum Diskutieren ist das Forum ja da, aber vielleicht kommt Deine "konstruktive" Kritik auch nicht immer bei Jedem so an. Schonmal daran gedacht? Ausserdem bin ich mir sicher, dass Levi sehr gut selber in der Lage ist, sich hier im Forum zu behaupten, insofern liegst Du mit der Raecher der Witwen und Waisen Theorie leider falsch.

    Schön, dass du das so siehst, denn bis zu deinem Kommentar lief die ganze Diskussion auf einer Sachebene und ist nicht mal vom Thema her in eine andere Richtung gedriftet bis du dich berufen gefühlt hast Levi, der deine Hilfe wie du selbst sagst nicht braucht, unter deine Fittiche zu nehmen und wirst persönlich indem du mich angreifst ... das hat nichts mehr mit einer sachlichen Diskussion zum Thema zu tun.

    Was das Bierchen anbelangt, so mag es vielleicht sein, dass Du ein ganz Netter bist, aber ich kann meine Meinung ja momentan nur auf das basieren, was ich hier ab und zu von Dir lese und das wuerde bei mir eher weniger Lust auf ein persoenliches Treffen ausloesen. Aber das muss ja auch (zum Glueck) nicht sein.

    ... ob ich ein ganz Netter bin? Die einen sagen so, die anderen sagen so ... Fakt ist aber, dass es niemandem zusteht über einen anderen zu urteilen und schon gar nicht wenn man denjenigen noch nicht einmal kennt ... du kannst dir DENKEN was du willst, aber du solltest dir mal Gedanken darüber machen was du öffentlich von dir gibst ... wenn dich etwas so sehr stört, dass du meinst aktiv werden zu müssen hättest du mich auch privat anschreiben können oder einfach die Füsse still halten können, da du ja ohnehin nichts Konstruktives beitragen konntest und wolltest.

    Konstruktive Kommentare gebe ich gerne, sofern ich denke, dass ich mich mit der Materie auskenne. Dabei habe ich aber weder das Beduerfnis, Andere an die Wand zu diskutieren, noch mich als "know it all" hinzustellen. Das ist der Eindruck, den ich von Dir habe.

    Eben ... wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Klappe halten ... genauso halt ICH es nämlich, ich weiss zwar viel, aber ich bin weit weg von "know it all", ansonsten würdest du viel mehr von mir lesen, also Vorsicht mit der Beurteilung von anderen Menschen.

    Was den thread angeht: Ich kenne weder dieses Zelt und es interessiert mich nicht, welches shockcord man durch welche Oese ziehen kann, damit es aufhoert reinzutropfen. Ich musste beim ueberfliegen lediglich an Bernd O. denken und mein Kommentar war sicherlich nicht bierernst gemeint (siehe smiley). Das ist aber wohl so nicht bei Dir angekommen und da schliesst sich wahrscheinlich der Kreis.

    Wie bereits mehrfach gesagt, wenn du nichts beitragen kannst, weil du keine Ahnung hast, ist ein Kommentar überflüssig noch dazu wenn es ein "persönlicher Angriff" ist, der nichts mit dem Sachthema zu tun hat.

    Dir ist scheinbar entgangen, dass das erste ^^ von mir kam, ich also durchaus deinen "Witz" verstanden habe und wenn du jetzt noch meine Antwort auf deinen "Witz" durchliest inkl. des ;) dann frage ich mich, bei wem hier etwas nicht angekommen ist, denn ab dem Zeitpunkt bist DU persönlich geworden.


    PS: Nicht jeder Kommentar muss auch immer zwingend konstruktiv und sachlich sein.

    Da stimme ich dir zu, ich liebe Smalltalk und habe mir deshalb auch schon die eine oder andere Ermahnung der Obrigkeit eingefangen, doch beim Thema zu bleiben, aber eine Sache möchte ich zu deiner Weisheit noch ergänzen ... ein Kommentar sollte immer respektvoll und nicht persönlich oder verletzend sein.

    Damit ist diese wohl eher fruchtlose Diskussion von meiner Seite aus beendet.

    Keine Sorge, ich erwarte keine Antwort von dir, es genügt mir zu wissen, dass du es gelesen hast und dir hoffentlich deine Gedanken dazu machst.


    In diesem Sinne ... schöne Grüße über den grossen Teich


    P.S. Ich bin ein bisschen enttäuscht, denn Leute die dich persönlich kennen haben mir von dir erzählt, dass du ein echt cooler Typ bist und das passt nun gar nicht in das Bild, das du hier präsentiert hast. Schade eigentlich. :/

    OffTopic

    BoundryWaters

    Das war doch überhaupt nicht böse gemeint.

    Was ist denn falsch daran, wenn jemand etwas veröffentlicht darüber zu diskutieren, da lernt doch jeder was daraus.

    Wenn ich etwas zur Diskussion stelle bzw. vorstelle, dann wünsche ich mir doch, dass konstruktiv darüber gesprochen wird, das hilft mir, sofern ich "auf dem Holzweg bin" und anderen, die sich vielleicht nicht so intensiv mit einem Thema auseinandergesetzt haben, die richtigen Schlüsse zu ziehen.

    Ich habe es bereits an anderer Stelle schon mal gesagt, wenn ich nicht will, dass Aussagen die ich mache diskutiert werden und ich nur Herzchen einsammeln will dann sollte ich das dazu schreiben.


    Was in meinen Augen ätzend ist, ist wenn jemand nichts Konstruktives beiträgt sich aber zum Rächer der Witwen und Waisen aufschwingt. Darüber hinaus finde ich es ziemlich anmaßend von dir über mich zu urteilen, du kennst mich ja noch nicht mal persönlich und wir haben auch noch kein Bierchen zusammen getrunken.


    Übrigens klingt "den guten Levi einfach sein Ding machen lassen" ziemlich überheblich, so nach dem Motto "lass dem Bübchen doch sein Spielzeug, sonst fängt er an zu weinen"

    Wir (Levi und ich) waren schon gemeinsam auf Tour und haben uns auch dort über verschiedene Themen ausgetauscht, waren nicht immer einer Meinung, aber es war auf jeden Fall konstruktiv ... bis auf einen Morgen, wo Levi froh sein durfte, dass er noch aufwacht, da ich wegen seinem Schnarchen nahe dran war ihn nachts zu erdolchen. :evil:


    Mal Hand aufs Herz, würdest du es unkommentiert stehen lassen, wenn ich jetzt behaupten würde, die einzig wahre Aufhängung für eine Hängematte ist ein Stahlseil und allen die etwas anderes verwenden fehlt einfach nur der Intellekt die komplexen Zusammenhänge meiner Genialität zu erfassen.

    Auch, die Spannung wird ja durch die veränderte Entfernung Schlaufe des Bathtubs - Peg bestimmt. Dadurch verändert sich natürlich auch der Winkel der Abspannschlaufe des "Outers", wenn man denn einen Peg für beides nimmt, Shockcord Bathtub und Schlaufe Outer, was wohl der Fall sein wird, es sei denn, man schleppt noch 4 mehr Pegs mit.

    Vielleicht noch ein kleine Anmerkung für diejenigen, die das Zelt nicht kennen ...

    Bei diesem Zelt kann man problemlos das Innenzelt, auch im aufgebauten Zustand, aushängen und entfernen ohne dass sich an der Geometrie des Aussenzeltes, welches die tragende Struktur bildet in irgendeiner Weise verändert.

    Schon allein aus diesem Grund halte ich es für äusserst unwahrscheinlich, dass Shockcords an der Bodenwanne die Geometrie der Zeltaussenwand verändert.


    ... man sollte niemals "nie" sagen, denn ...


    Guter Einwand, dann müssen wir aber auch den Alterungsprozess der Shockcord und eventuelle Fertigungstoleranzen der Shockcord berücksichtigen. Darüber hinaus hat es auch noch einen imensen Einfluss aus welchem Material der Hering ist und wie die Bodenbeschaffenheit ist, die den Hering umgibt nicht zu vergessen mit welchem Knoten die Shockcord am Zelt befestigt ist .... :/


    Leute, lasst mal die Kirche im Dorf!!!!


    Das Zelt liegt eh nur im Schrank oder wird für ein paar Fotos aufgebaut. 8)

    Lass gut sein, du hast ja nur von Modifikationen gesprochen und nicht von Optimierung ... alles im Grünen Bereich.

    Erstaunlich, was so in Deinem Kopf vorgeht, Harry ;)

    Ich maße mir das nicht an, ich mache es einfach. Warum? Weil ich es kann.

    Gutes Argument :thumbup: Ich KANN auch von der Brücke springen, ich MACHE es aber nicht, weil ich mir das Resultat bereits denken kann ;)

    Ist schon ziemlich cool was ich im Köpfchen habe, oder? 8o

    Das zeige ich Dir beim nächsten Treffen mal persönlich, dann wird es vielleicht klarer. Obwohl Du ja mit der Diskussion um veränderte Geometrie angefangen hast.

    Ich weiss zwar aktuell nicht wann wir uns das nächste Mal treffen sollten und selbst wenn ich mir irgendwas anschaue ändert es doch nichts an den fundamentalen mathematischen, geometrischen und naturwissenschaftlichen Grundsätzen, die sich problemlos schwarz auf weiß darstellen lassen, oder?


    Ansich ist es auch völlig egal, wie die Modifikationen aussehen, denn sie sind ohnehin nur für den Schrank gemacht, da du ja selbst sagst, du wirst das Zelt niemals wirklich (bestimmungsgemäß) verwenden.

    Haben wir es dann hier? Du kannst ja hier weitermachen

    Danke für das Angebot, aber dazu habe ich bereits was gesagt ... dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

    Damit unterstellst Du mir jetzt aber meine ganz persönlichen Fähigkeiten, Dinge von "schlauen Leuten" zu verbessern. Jetzt keine Angst bekommen: das mache ich ständig. Nicht nur im Outdoorbereich.

    Wenn du das so verstehen willst, dann tue ich das ... ich persönlich würde es mir nicht anmaßen alles besser zu können als die Leute die damit tagtäglich ihr Geld verdienen ... oder habe ich was verpasst? Bist du interdisziplinarer Entwicklungsingenieur mit Studium generale?

    Natürlich änderst Du den Winkel der Abspannung der Außenhaut, wenn Du den gleichen Peg auch zum Abspannen des Bathtubs nimmst und keine fixe Schnur daran hast, sondern mit einem Shockcord arbeitest.

    Jetzt wird es spannend ... wie verändere ich denn den Winkel der Aussenhaut, wenn ich den Bathtub mit einer Shockcord in den Hering einhänge? :/

    ... wieder so eine Sache, die ich nicht verstehe ... deshalb überlasse ich das Denken auch den schlauen Leuten, in der Hoffnung von denen was lernen zu können und nicht Sachen zu verschlimmbessern ;)

    Ernsthaft, ich kenne das vorher - nachher und nachher ist besser. Wäre nachher schlechter, hätte ich es hier nicht gepostet. Mit dem Shockcord an Deinem Zelt veränderst Du im Übrigen auch ständig Deine Geometrie, es sei denn, Du misst jedesmal beim Setup den Abstand Bathtub - Peg nach. Tust Du das?

    Das verstehe ich jetzt nicht ... wie verändere ich denn durch die Shockcord, die übrigens im Auslieferungszustand bereits vorhanden ist, sofern du die an der Bodenwanne meinst, die Geometrie des Zeltes?

    Nachmessen? Warum, es ist doch eine Shockcord dran, das justiert sich von ganz alleine.

    Wo ich aber definitiv die Geometrie verändere ist, wenn ich die Winkel verändere, denn Winkel und Flächen sind direkt voneinander abhängig und wenn ich den Winkel einer Fläche verändere verändern sich zwangsläufig auch die Längen in einem dreidimensionalen Gefüge, daher auch die Falten die du hast respektive die Zuglasten an den Ankerpunkten, wenn du die Falten "glatt ziehen" willst.

    Konsequenterweise müsstest du Stoff rausschneiden oder raffen um dieser Sache entgegen zu wirken ... was natürlich mit Kanonen auf Spatzen zu schiessen wäre.


    Mal was Grundsätzliches, ich denke mir halt, dass bei einem Produkt, das sich schon so lange im Markt behauptet hat, die Entwickler sich durchaus was dabei gedacht haben, es genau so und nicht anders zu machen. Das sind schlaue Köpfe, denn ansonsten wäre das Teil nicht so weit verbreitet ... man muss nicht immer das Rad neu erfinden, da war schon mal jemand, der festgestellt hat, dass "rund" besser funktioniert als "dreieckig" ;)

    Ja, stimmt mit dem Teilen. Macht für mich aber Sinn, da ich zwei unterschiedliche Winkel vewenden kann. Für mich funktioniert es besser, wenn ich die Türen steiler abspanne.

    Noch ein Nachtrag zu Thema "steiler abspannen" ... ich habe mir eben mal die Fotos angeschaut und zugegeben, da kommt mein "Monk-Gen" zum Vorschein :evil:

    Dadurch dass du steiler als entworfen abspannst hast du deutlich mehr Falten im Zeltstoff, die man ja gerade bei Silnylon wegen der Dehnbarkeit des Materials nicht hat. Dies hat nicht nur optische Folgen, da wenn es feucht wird und sich Material dehnt hängt es dann im dümmsten Fall so sehr durch, dass dir der Wind das Rainfly gegen das Inner drückt und du "im Regen sitzt".

    Darüber hinaus hast du ... in begrenztem Umfang ... durch die Veränderung der Geometrie andere Zugbelastungen auf den verschiedenen Ankerpunkten. Ich denke zwar nicht, dass dies zu einem sofortigen kapitalen Versagen führen wird, aber ich sehe es mal wie eine zu klein gekaufte Hose ... beim Rumlaufen ist alles gut und man hat einen Knackarsch, setzt man sich aber mal schwungvoll hin gibt die Naht auf oder der Hosenknopf schiesst durchs Zimmer.


    Wie du richtig sagst, Mods sind cool (sogar die 2-beinigen :D) und erweiteren das Wissensspektrum, aber nicht jede Modifikation sollte unbewertet übernommen werden, da nicht alles für jeden gleich gilt ... mit Ausnahme von Naturgesetzen 8)

    Für die Kohle ist das ein Hammerzelt, finde ich. Das ist wieder das Flames Creed und bei den Fotos sieht man auch, dass die Bodenwanne mit Shockcords abgespannt wird. Das werde ich auf jeden Fall noch nachrüsten!

    Da stimme ich dir absolut zu, Preis-Leistung ist bei dem Zelt nahezu unschlagbar :thumbup:

    Die Sache mit Flames Creed und 3F UL ... es ist die selben Zelte (und auch andere Ausrüstung), das Label "Flames Creed" ist "eigentlich" für den amerikanischen Markt "gemacht" und nach Europa werden in den meisten Fällen "3F UL" gelabelte Produkte geliefert unabhängig davon was man bestellt hat ... so zumindest meine Erfahrung.

    ... in einem Hängemattenforum über Zelte zu diskutieren ist eine heisse Kiste ... =O ... mir wurde schon mit Rauswurf gedroht, weil ich nur das Wort "Boden-Setup" verwendet habe :D

    Spass beiseite, ich finde es gut auch über den Tellerrand hinauszusehen :thumbup:


    Jetzt aber mal zu den Modifikationen ... wenn man mal davon absieht, dass Modifizieren grundsätzlich Spass macht, sollte man aber durchaus überlegen, welche Modifikationen Sinn machen und welche ein (mehr oder weniger gut durchdachtes) System "verschlimmbessern".


    ... und bevor jetzt jemand einen Pumpenflash bekommt ... ich besitze diese Zelt bzw. den baugleichen Vorgänger selbst und habe es bei diversen Touren in nahezu allen Wetterlagen bereits verwendet. 8)


    Ich sehe ein paar deiner Modifikationen durchaus kritisch, andere sind nett aber nicht notwendig.

    Die Netten aber nicht notwendigen lasse ich jetzt einfach mal raus, denn die sind einfach nur Geschmacksache und über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. 8o


    Nun aber zu den, in MEINEN Augen, kritisch zu betrachtenden Modifikationen ...


    Die Abspannschnüre des Innenzelts, welche du gekürzt hast, sind bei meinem Zelt Shockcords, was in meinen Augen auch sinnvoll ist, denn solltest du mal auf nicht absolut ebenem Boden aufbauen müssen und dein Zeltboden beginnt ein wenig talwärts zu gleiten geben die Shockcords ein wenig nach und du reisst nicht gleich die Laschen aus den Ecken und hast dann ein Loch in der Bodenwanne.

    Bei einem Overnighter ist das kein Problem ... nach Hause gehen, flicken und gut ist es, bei einer Mehrtagestour "im Feld" reparieren zu müssen ist "blöd". :rolleyes:

    Den Bodenabstand gerade bei diesem Zelt (wir erinnern uns, ich besitze dieses Zelt selbst) fix zu verringern ist durchaus kritisch zu sehen, da durch den relativ hohen Bodenabstand gewährleistet wird, dass man genug Zirkulation hat, um nicht in einer Tropfsteinhöhle zu übernachten ... mit all den daraus resultierenden Begleiterscheinungen, wie z.B. bis zu 400g Wasser, die man mit sich rumschleppt, weil sich das Silnylon vollgesaugt hat und dafür muss es noch nicht einmal regnen, da reicht feuchter Boden, Temperaturdifferenz, Atemluft und Luftfeuchte. Mein Tipp ... Finger weg von der Zirkulation und wenn es mal wirklich so sehr durchs Zelt pfeifft, dann kann man besser die Trekkingstöcke 3-5cm kürzer ausfahren und das Zelt auf der Windseite etwas tiefer zum Boden abspannen.


    Der obere Abspannpunkt ist übrigens dafür gedacht, dass man das Zelt ohne Trekkingstöcke aufbaut, indem man diese Punkte mit einem Ast/Baum/externem Hängepunkt/"Exoskelett" verwendet, bei einem "normalen Aufbau" diese mitzuverwenden schadet zwar nicht, bringt aber auch nix.

    Das Teilen der Abspannleine sorgt eigentlich auch nur dafür, dass ich 2 Heringe mehr benötige.

    Die Modifikation mit den Shockcords an den Türen und den ZPacks-Doublehooks ist echt cool, denn die Originalhooks sind schon echt fummelig vor allem sobald Spannung drauf ist. :thumbup:


    Abschliessend habe ich noch eine OT-Interessensfrage an dich Levi

    Alle Leute, die ich kenne ... die mit dieser Art von Zelten unterwegs sind ... fangen irgendwann mal mit dem "Lanshan" an und sofern sie sich verbessern wollen enden sie irgendwann beim Original dem ZPacks Duplex.

    Bei dir geht die Evolution genau in die entgegengesetzte Richtung, du hattest das ZPacks Duplex, bist dann zur in Südamerika produzierten europäischen Kopie dem Bonfus Duo gewechselt und bist jetzt beim China-Clone Lanshan 2 angekommen, welches in allen Belangen, abgesehen vom Preis, deutliche Nachteile hat. Geld scheint ja nicht das Argument zu sein, denn du hattest es ja bereits ausgegeben. Wieso wechselt man vom Mercedes zu Dacia? :/


    ... und für die Sparfüchse ... hier ist es nochmal ein paar € günstiger 8o

    Ich musste bisher erst einmal eine Hängematte waschen ... weil ich zu doof war Kaffee im Liegen zu trinken ... und habe sie einfach so wie sie war in einen Wäschesack, alternativ geht sicher auch der Aufbewahrungssack eines Schlafsacks, in die Waschmaschine geschmissen und es hat gut geklappt.

    Gewaschen habe ich mit 40 Grad im Feinwaschprogramm und normalem Waschmittel.

    Bei Rattenpisse würde ich vielleicht ein Hygienewaschmittel wählen, aber nicht heißer als 40 Grad gehen ... aber das ist nur meine Meinung.

    Meine Uberlite hat nix, meine Xlites haben auch nix, meine Synmat ist delaminiert. Das deckt sich so ähnlich auch mit den Erfahrungen in meinem Umfeld.

    Meine Matten haben auch nix, nicht mal einen undichten Pumpsack ... 8o


    Fakt ist, dass ich bei drei von drei Matten beliebig lange Luft mit einem Pumpsack der dicht mit dem Ventil verbunden ist und auch mit dem Mund (jaja, ich weiß, spart Euch die Kommentare 8o) reinpusten konnte. Probiert es mal aus. Oder sie haben schon wieder was am Ventil geändert. Wie gesagt, mir reicht die Luftmenge exakt. Aber komisch finde ich es schon.

    Gut oder auch eher nicht X/ :/


    Es ist jedenfalls eine Erfahrung, die ich nicht teilen oder nachvollziehen kann, weil ich sie so nicht gemacht habe und auch niemanden persönlich kenne, dem es so geht ... ist halt dann so ...

    ... zum Thema mit dem Mund reinpusten ... ich denke mal ein "finaler Puster" mit dem Mund hat noch keiner Matte geschadet, denn wer mit einem Atemzug so viele Pilze, Feuchtigkeit und Keime in die Matte pustet, dass die Matte das selbstständige Laufen beginnt, der hat ganz andere Probleme als eine möglicherweise undichte Luftmatratze 8o