Gruß von der Schwäbischen Alb

Die Wartung an Forenserver ist erfolgreich abgeschlossen. Das Forum steht wieder wie gewohnt zur Verfügung.
  • Hallo an die Forums-Mitglieder. Ich habe bereits einen ersten Unter-Beitrag im Forum "Wetterschutz" - "Handhabung vom UnderQuilt Protector" erstellt.

    Nun noch mehr Infos zu mir.


    Von recht vielen Hobbys ist eigentlich nur noch das Wandern im Wald - manchmal mit Übernachtung. Habe früher mein eigenes Ultra-Leicht-Zeug (komplettes Zelt-Setup) selbst genäht (habe eine alte Pfaff 1210) und dann am Boden geschlafen. Mit der Zeit und zunehmendem Alter wollte ich doch lieber bequemer liegen. So kam ich über Umwege zur Hängematte.


    Erstes Setup: natürlich durch YouTube-Hype beeinflusst: DD Frontline (mit Matte statt Underquilt).


    Nun nach 2 Jahren habe ich durch Foren wie dieses bemerkt, dass ich was noch bequemeres haben könnte (schlafen in der Frontline mit 1,75cm ist nicht wirklich bequem). Habe mich eingelesen und habe mich entschieden die Mercedes S-Klasse der Hängematten zu kaufen. Komplett.


    Blackbird XLC, Underquilt Protector, Wookie (-6°C), Diamond-Top-Quilt, Superfly Tarp, Tensa4 Ständer (für Angel-Ausflüge, wo es wenig Bäume gibt) und diverse Dutchware Tools als Extras.

    Ich kann nur zustimmen - ein riesiger Qualitäts- und Komfort-Sprung im Vergleich zum DD-Setup (leider auch ein Riesen-Preissprung).
    Aber jeder fängt meist klein an.


    Theoretisch könnte ich die Dinge auch selber machen - aber ehrlich gesagt fehlt mir in diesem Lebensabschnitt die Zeit dafür. Kann sein dass ich später wieder mehr DIY machen werde - aber im Moment unterstütze ich eben die US-Wirtschaft und den deutschen Zoll ;-)


    Gruß

    marfuscha

    Edited once, last by marfuscha: Hinweise zum Blog von mur entfernt. Offline. ().

  • Gelesen habe ich Deinen ersten Beitrag schon :thumbup:, nun wird es Zeit „Willkommen an Bord!“ zu sagen.

    Deinen Fehler, die Frontline, hast Du durch die Warbonnet-Ausstattung inzwischen mehr als wett gemacht. ;)

    Jetzt bleibt kaum noch Luft nach oben, es gibt nur noch geringfügige Verbesserungsmöglichkeiten. Die Wookieinhängschlaufe hast Du ja schon vorgestellt. Bin gespannt, was noch so kommt.

    Omnia vincit lectulus pensilis. :saint:

  • Die Idee mit der Schlaufe kam von TreeGril. Habs im US-Forum gelesen und probiert.


    Danke für die Begrüßung Mittagsfrost. Habe ebenfalls von Deinen Beiträgen inspirieren lassen beim "shopping".

  • Dann sag' ich auch Mal Willkommen im Forum. Die größten Fehler hast du ja schon durch ;) .


    Eigenes Brot backen klingt nach einer guten Idee, mache ich auch... Dann weiß man wenigstens, was man hat und oft schmeckt es auch besser.


    PS: Du bist nicht der einzige mit einem Blog... Solange es bei dem einen Link bleibt und das ganze nicht zur Spam-Schleuder wird, habe ich damit kein Problem.

  • marfuscha , unsere Gesellschaft fährt ziemlich gut mit der Trennung von Staat und Religion. Ich denke, das gilt auch für das Forum. Hier sind wir keine Christen, Muslime oder Atheisten, sondern einfach Hänger.

    Ich denke, das sollte genug zum Thema Religion sein.

    Omnia vincit lectulus pensilis. :saint:

  • Waldläufer70: Danke für die Grüße ;-)


    Habe mich wohl falsch vorgestellt - bin kein Überflieger (eher Faulpelz mit absoluten, einfachstem Basic-Wissen zum Nähen)

    Genäht nur Tarp / Zelt mit Boden und Tunnel-Mückennetz. Kleinkram (Kissen). Aufgehört beim Nähen vom Top-Quilt (mitten-drin aufgehört - nie beendet).

    Vorlagen: Anleitungen aus I-Net oder Büchern. Fehlversuche auch dabei.


    Keine Hängematten oder ähnliches genäht (wäre aber interessant für später).

    :)

    Gruß

  • Anbei noch ein Foto vom Zelt / Tarp Setup - kam das letzte Mal zum Einsatz in 2017. Danach kam die Hängematte.


    Ich kann heute nur versichern: Hängematten sind viel bequemer gegenüber dem Boden (im Wald). Hat vielleicht auch mit dem Alter und der Gelenkigkeit zu tun (am Boden in der Nacht zu krabbeln braucht ein Maß an Beweglichkeit).


    Der Kollege hatte eine Hängematte (Links auf dem Foto) - da wurden mir die Augen aufgetan!

    8|


  • Hallo marfuscha , auch von mir an dieser Stelle ein Willkommen.


    Es ist lustig, wie man als Hängemattenschläfer erst von den Bodenschläfern belächelt wird. 2012 war ich der erste in der Gruppe, inzwischen sind die Hälfte auf HM umgestiegen...Dein Bild hier ist quasi symbolisch...


    Viel Spass und 'gute Nächte'

  • Herzlich willkommen auch von mir!

    Ich kann heute nur versichern: Hängematten sind viel bequemer gegenüber dem Boden

    Davon muss hier (zum Glück) niemand mehr überzeugt werden.

    Der Kollege hatte eine Hängematte (Links auf dem Foto) - da wurden mir die Augen aufgetan!

    Die Hängematte des Kollegen ist anscheinend eine Amok Draumr. Die ist zwar mit weit über einem Kilo Gewicht ziemlich schwer, aber schon mal ein Schritt in die richtige Richtung, wenn du nicht nur weg vom Boden, sondern in einer Hängematte wirklich gerade und eben - und also quer - liegen willst. :)

  • RoyalHang: Zuhause ist die Umgebung von Welzheim.


    Ausflug: Wenn es schnell gehen muss - dann gehe ich zum Eisenbachsee und Umgebung. Ansonsten (mit viel Zeit) eine spontane Wanderung im Waldgebiet rund um Welzheim - dann wird spontan eine gute Anhöhe ausgewählt wo wenig Menschen-Verkehr ist.


    Keine langen Wanderungen (früher schon) - bevorzuge eher eine kurze Wanderung und einen ruhigen Abend im Wald. Kriege Hüft-Gelenkschmerzen bei längeren Touren mit Gepäck. Man wird alt.


    Nahezu immer allein unterwegs - sonst hat keiner Interesse an sowas bis auf ganz seltene Fälle. Unsere Gesellschaft verbringt die Zeit lieber vor dem Vernseher bzw. Internet.


    Auf der ToDo-Liste: Ebnisee - habe schon eine geeignete Stelle ausgekundschaftet.

  • Gute Stelle am Ebnisee:

    Google Maps Koordinaten:
    48°55'30.6"N 9°36'28.5"E


    Dort ist ein recht steiler Hang im Wald. Oben am Hang ist eine Wiese. Ziemlich ruhige Ecke. Unten in Richtung See ist eine Wasserquelle - schmeckt zumindest ok. Bisher kein Wurmbefall oder sowas davon bekommen ;-)


    Das wäre ein geeigneter Ort zum Abhängen (ToDo-Liste).


    Ein Kriterium beim der Suche ist auch das vorhanden-sein einer Wasserquelle in der Nähe. Habe Wasserfilter dabei und hole dann das Wasser aus der Quelle (oder dem See). So muss ich etwas weniger schleppen (Filter wiegt auch was).

    Edited 2 times, last by marfuscha ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!