Was hast du heute gemacht?

Aufgrund von Wartungsarbeiten an der Hardware des Forenservers ist es notwendig am Freitag, den 30.10. ab 05:30 Uhr das System vollständig herunter zu fahren. Die Wartung sollte spätestens gegen 7:30 Uhr abgeschlossen sein. In dieser Zeit werden Techniker des RZ-Betreibers das Netzteil des Servers ersetzen und eine Reinigung des Kühlsystems vornehmen.

Während der Wartung wird jeglicher Zugriff auf das Forum zu einem Timeout der Verbindung führen. Im Anschluss an die Wartung wird das System wieder in seiner gewohnten Stabilität zur Verfügung stehen.
  • Moin moin zusammen,


    ich schnapp das mal hier auf, weil ich zwar immer wider daran gedacht habe, dann aber doch vergessen.

    Oh, sehr schön gesäumt (oder heißt es gebördelt?)

    Diese Carbonfilzhitzeunterlage wie oder wo bekommt man das? Soll ja besser sein wenn man zB. einen Holzvergaser auf den Waldboden stellt. Ansonsten...


    ...einen schönen Tagesbeginn wünsch ich Euch. Ich habe den ganzen gestrigen Tag nur vertrödelt. Gut, einen Teil davon auch chillend in der Hängematte, aber heute müßte ich mich dann doch mal wider bewegen. Denn mein Körper braucht das, sonst gibt's aua-Rücken.

  • jetzt hat sich bestätigt: es scheint ein kaputter Kondensator auf der Leiterplatte zu sein.

    Mit Elektronik kenne ich mich überhaupt nicht aus. Die Geschichte erinnert mich an meine alte Bernina: Die fing mal beim Nähen immer etwas mehr an zu rauchen, dann der Knall und sie stand still. Ich dachte an Motorschaden, der Händler meines Vertrauens identifizierte einen kaputten Kondensator und tauschte ihn aus. Sie läuft wieder wie am Schnürchen.

  • Heute bin ich wieder zum Lesen im Wald,


    mit einer Hängematte, die mir Omorotschka geschenkt hat und die sich super als Hängesitz eignet. Eigentlich hatte er mir nur eine DaisyChain geschenkt, an der diese Hängematte mit dranhing. Glymnis ist zwar nicht gerade der Weltmarktführer, der Stoff ist aber bretthart und eignet sich damit gut für die rauen WALDEINSÄTZE und zusammen mit einem DIY 100g-Apex-UQ vor allem eben als Hängesitz.


  • Hat zwar erstmal nichts mit Hängematten zutun, aber vielleicht trotzdem interessant: Ich bin gestern nach Ottawa, Kanada gezogen.

    Auf zukünftigen Berliner Stammtischhängs werden ihr mich also eher nicht mehr antreffen. Dafür dürft ihr euch schon hoffentlich bald auf Hängemattenfotos aus der Gegend hier freuen :)


    OT: Das umtragen in der Benutzerkarte funktioniert irgendwie nicht. Ich habe im Feld "Profil bearbeiten -> Über mich -> Benutzerkarte" Ottawa eingegeben, was aber keine Auswirkung auf mein Marker in der Karte hatte?!


    Edit: Danke, Waldläufer70. Hat funktioniert

  • OT: Das umtragen in der Benutzerkarte funktioniert irgendwie nicht. Ich habe im Feld "Profil bearbeiten -> Über mich -> Benutzerkarte" Ottawa eingegeben, was aber keine Auswirkung auf mein Marker in der Karte hatte?!

    Ja, das funktioniert nicht. Du musst dich hier eintragen: https://www.haengemattenforum.de/usermap/usermap-user-input/

    Hinweis: zu finden ganz unten im An-/Abmeldemenü unter «Benutzerkarte / Eigener Ort»


    Einen guten Start am neuen Ort! Klingt toll! :)

  • Ich wünsche dir viel Spaß in Kanada, und dass du alle deine Ziele umsetzen kannst, die du dir vorgenommen hast! Hier bleiben auf jeden Fall zwei Bäume bei uns in Berlin für dich reserviert, droney :thumbup:

  • Moin moin zusammen,

    es ist 06:10Uhr und ich bin gerade der Hängemattenkombi entschlüpft, die Vöglein fingen schon um kurz vor fünf an zu zwitschern und ja es wurde bei 7c° etwas frisch. Und so hocke ich jetzt am Küchenstammplatz, "schraube" mir den doppelten Espresso rein und Futter dazu noch selbst gebackene Kekse von meiner ältesten Tochter. Ich denke wenn ich warm gelaufen bin stehen die Chancen für eine Ausfahrt mit dem CAADX, also meinem Gravel-Cyclocross Bike nicht schlecht. Der Rest der Family wird ja wohl noch ein paar Stunden die Federdecke hüten.


    Ich wünsche noch einen schönen Tag!

  • noodles: ich fahre ja ganz gerne die Reifen aus dem Hause Continental. Nachdem ich meine neue Bikelaufbahn mit einem NoName Unplattbaren gestartet hatte ging es dann zum Allseite gepriesen Original aus dem Hause Schwalbe. Die waren mir dann aber irgendwann zu klotzig bei Feuchtigkeit und vor allem rutschig bei Regen. Man empfahl mir dann Conti Reifen.


    Dort hatte ich zunächst mit dem Cross King begonnen mich dann aber irgendwann gefragt warum der auf echtem losen-matschigen Grund so schnelle durchrutscht.

    Da ich auch immer gerne fix Unterweg sein wollte kam der Schwenk zum Conti Mountain King CX RaceSport. Unschlagbares Nichtgewicht, dicke Noppen auch für echte Matsche und Waldboden in XXL und rollte auch auf der Straße gut wie Pest.


    Zwischenzeitlich fummelte ich noch mal den Cross King CX RaceSport drauf, der zwar wider fixer auf Asphalt war, aber eben in den so heißgeliebten Matschtpassagen nicht ganz den Gripp aufbringen konnte. Ich schwenkte wider zum Conti Mountain King CX RaceSport um.

    Jener hatte aber einen kleinen Schönheitsfehler. Bei einer nur ca. Laufleistung von 3.000km kollabierte mir regelmäßig die Seitenwand. Sie platzt auf, ein langer Riss, der Schlauch platt immer unschön. Zumal das Teil ja gute 35 Oken online dem Portemaomai entzieht. Bei zwei Paar Reifen pro Jahr nicht ganz unerheblich.


    Ich habe mich dann mal gesagt die billiger aber auch mit 35mm Baubreite Version jetzt ans Fahr-u. Spaßgerät zu basteln. Der Conti Mountain CX ist zwar satte 115g "schwerer" rollt aber kaum klebriger oder sperriger. Bei gleichen Luftdruck 4,2bar macht er aber seinen Job in angedachten Terrain deutlich besser und bietet auch sonst dank höherem Volumen (35mm statt nur 32mm) sogar spürbar mehr Komfort. Für mich ist die Frage also erstmal durch. Bleibt jetzt nur noch die Lagqezitfrage aus. Wieviel Kilometer schafft er, bevor ich ihn erlegen werde?


    Hi zusammen,


    sorry für die artfremde Ausführung. Aber irgendwie muß ich ja ökologisch und auch mental korrekt in den Wald kommen. Ach ja, Ich habe heute einen Wanderweg an der Lippe ausgekundschaftet. Nennt sich X14 und soll angeblich von Wanderern genutzt werden. Nach meiner heutigen Erfahrung wage ich das aber zu bezweifeln.

  • Nachdem ich heute den ganzen Tag lang faul in meiner orangen Monofil-Hängematte herumgehangen,




    im Forum gelesen und geschrieben, Vokabeln gelernt, mit dem TTTM-Tarp herumgespielt, geschlafen und wieder gelernt habe, wurde es gegen Abend Zeit, endlich einmal etwas produktives zu tun.

    Auf dem Tisch des Gartenhauses lag seit dem Herbst noch Amsteel herum. Das wollte ich zu Dogbones verarbeiten. Leute, ist das Zeug herrlich! Nachdem ich in letzter Zeit ... na ja, hundert Meter werden es schon sein ... Lash-It, Maurerschnur und Kanirope-Dyneema zu diversen Tarpschnüren, Softschäkeln, Evo-Loops und auch Dogbones verarbeitet hatte, wusste ich schon gar nicht mehr, wie leicht sich Amsteel spleißt. Das geht ja fast von alleine! :love:

    Omnia vincit lectulus pensilis. :saint:

  • was für Vokabeln lernt ein Diplomhängemattologe aus Hängemattenhausen?

    الفصحى

    Noch habe ich die Hoffnung nicht aufgegeben, im Winterurlaub in die Rub al-Chali fahren zu können. Abhängen im Wüstensand, das fehlt noch auf meiner Liste der im Leben mal gemacht zu habenden Dinge. Wäre auch ein cooler Eintrag im Hängebuch der Rekorde. 8)

    Omnia vincit lectulus pensilis. :saint:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!