Posts by sakura

    Hallöchen,

    Also man brennt schon beidseitig ein - rost ist ja nicht wählerisch und stürzt sich nur auf die Innenseite ;)

    Und das sieht so aus, weil es zu viel Öl war - wie mehrmals hier erwähnt - man muss quasi den Eindruck haben, als hätte man sie wieder trocken gewischt. In den Poren des Stahls sitzt dann aber immer noch genug, das man nicht weg gewischt bekommt.

    Ja das mit dem zu viel war dann wohl so eine Sache. Das Küchenpapier war dann wohl nicht ganz so saugfähig wie es zunächst schien. Ich denke/ hoffe, daß wird sich aber noch bessern.

    Hallöchen,


    so ich melde Vollzug, hab die frische Pfanne über meiner Feuerschale eingebrannt.




    Optisch schaut das jetzt nicht ganz perfekt aus, zumindest im Vergleich zu meiner kleinen Pfanne. Gefühlt bin ich auch noch skeptisch, aber ich denke, weitere Brataktionen wird's dann zeigen wie gut das geworden ist.


    Jetzt taucht bei mir aber die Frage auf, was zauber ich mit der Außenseite? Aktuell ist sie ja noch gut verrust, hab sie gerade eben nur mit einem trockenen Papiertuch abgerieben.


    So aus det Hüfte raus würde ich sie unter Wasssr mal mit dem Stahlschwamm blank putzen. Das sollte doch reichen?

    Hi,


    kurze Frage, hoffentlich Sinn. Hab jetzt eine Stabilotherm Jägerpfanne XL und immer was von einbrennen im Hinterkopf. Wie macht Ihr das denn? Öl rein und Salz scheint auf jeden Fall ein Muß zu sein, dann natürlich heiß machen. Bei der Wiederholung der Einbrennvorgänge gehen aber die "Expertenmeinungen" auseinander.


    Noch anbei, der Sinn des Einbrennens erschließt sich mir nicht wirklich?

    Hi Bedava,

    hi zusammen,

    das mit den nur 30min. dicht halten ist ja mal interessant. Das was ich bisher wahrgenommen habe und auch mal so woanders aufgeschnappt habe ist, daß die verwendete Membrane so dicht ist, daß Schwitzfeuchtigkeit nicht ausreichend nach draußen kann, sprich die Atmungsaktivität eher geringer ist.

    Nach mehreren Tagen Schnee und Regen war die Mountainbike-Tour bei ±0° und Schmuddelwetter heute eine ziemliche Schlammschlacht ;)



    Beide Räder sind im Original schwarz. Nach einer gründlichen Wäsche waren sie es auch wieder...

    ...schnöder Alltag bei mir. Fahre täglich min. 40km und dabei einen Großteil über wassergebundene Oberflächen.


    Hi,


    Ist teilweise schon echt grausam für die Technik. Aber was will man machen, außer eine schnelle Schlauchwäsche?

    Hat jemand von Euch eine Bezugsquelle für Winter-Sealskinz ?

    Ich sehe in jedem Shop immer nur: "Ausverkauft" (jedenfalls Größe M oder L - resp. Größe 42) ;(


    Ich brauche die Teile zwar nur sehr selten, aber ich habe gerne ein Paar als "Wechselkamotten" im Rucksack - just in case.

    Moin,


    neben den üblichen Verdächtigen hatte ich mir meine seinerzeit aus meinem Stamm-Online-Bikeshop geholt.


    https://www.bike24.de/fahrrad-…%5B888%5D=1&scale_type=31

    Hi,

    Wenn ich nach Leguanos im Netz schaue finde ich ALLES an Schuhen von denen

    🤣

    Also ich hab mir die Vivobarefoot Primus Trail geholt und bin gut zufrieden damit. Die Sohle ist zwar nicht so flexibel wie bei den Barfußschuhen die ich am Job habe, aber ich komm damit recht gut klar. Auch gestern auf der 10km Tour bei max. 5c° einem Paar 600er Merinosocken und noch ein Paar Sealskinz wegen Nässe drüber kein Problem mit Kälte. Die kommt nur wenn man länger steht oder sitzt (und Espresso schlürft :)).

    Wow das ist mal ein Lagerplatz!

    Neid komm raus du bist umzingelt.

    :thumbup::love::thumbup:

    ...und unsereins macht sich am grauen Sonntag auf eine olle Abraumhalde hoch.


    Hallöchen zusammen,


    für mich gab es heute eine nette Fußtour zu einer nahen Halde, da rauf Espresso machen und noch ein wenig frühstücken, aber auch mal wider probieren wie das mit dem Feuer machen so war.






    Ansonsten schaue ich gerade einen Videobeitrag im bekannten Channel unter dem Titel "Das Geheimnis der glücklichen Finnen". Irgendwie wird einem dann bewusst, was hier in der BRD verkehrt läuft. :/


    Euch noch eine netten Sonntagabend und bleibt gesund!

    Hallöchen zusammen,


    erstmal frohes neue Jahr in die Runde und mit diesen Grüßen & Wünschen mal dieses Picknick...



    Trotz das ich dem unten erwähnten Event nicht beiwohne, hätte ich auch weder Zeit noch Nerv zu, da auch bei uns zwischen den Tagen Arbeit anliegt, hab ich so mein persönliche Ritual. Auf dem Heimweg vom Job, natürlich mit dem Rad, liegt ein netter Aussichtsturm unweit der Strecke. Da verweile ich dann am Silvestertag für eine kurze Zeit und mach mir einen Espresso (der sich dann im Verlauf der Nacht auch eigentlich als vorteilhaft erweist).


    Auf dem Weg dorthin hatte ich aber die Tage schon ein wenig Totholz vom letzten Sturm gesichtet. Und da ja meine neue Feuerschale ein wenig was zum abbrennen braucht...




    Nun gut, nach dem Verladen kam ich dann an der Location an. Ein kleines Sitzkissen im UG platziert, wo es auch recht gut Windschutz gibt, die Kleinigkeiten ausgeräumt und platziert.



    Der Espresso hatte natürlich wider Extraklasse und somit waren das ein paar der besten 5 Minuten im Jahr 2020.



    Der Ausblick vom Sitzplatz, den Espresso schlürfen, sacken lassen und Luft holen und dann alles wieder zusammen packen und dann ab nach Hause zu den Lieben.

    Ich dachte es wären 8 Tage vom 24. Bis 31. Dezember ?

    So schaut's aus. Ich fahre zwar auch gerne mit dem Rad und bestimmt auch nicht wenig, aber den Stress tue ich mir nicht an.

    Moin moin zusammen,

    frohe Weihnachten ein beschauliches Fest (was einem angesichts der aktuellen Lage auch kaum anders übrig bleibt) und die nötige Portion Gesundheit wünsch ich der Leserschaft, aber auch dem Rest dieser Welt.



    Ansonsten ist bei mir nicht wirklich was Hängendes passiert, war einfach zu viel los, familiär bedingt. Aber das Zeitfenster reichte um das frisch ins Haus gekommene Einsteigertarp als Regenschutz für die Terrasse zu prüfen.




    Klappte soweit, auch wenn die Abspannung nicht auf Profiniveau ist. Da bräuchte ich noch ein zwei längere Tarpstangen, die man ja aber zur Zeit nicht einfach so erwerben kann. Da aber in der Küche gerade schwer gewirtschaftet wurde, hat sich der Herr zu einem einfachen Mahl unter das Tarp zurück gezogen.



    Den Espresso hinterher gab´s aber auch noch. Also, bis denn... ;)



    Moin,


    noch gestern um viertel vor Zehn soll das Päckchen gekommen sein, sagte die holde Gattin. Ich verweilte zu jener Zeit schon im Schlummertraumland, der Wecker bimmelt ja zi noch nächtlicher Stunde. Und so war dann heute früh unboxing, wie man ja so heute sagt, angesagt.



    Geniales, weil extrem smartes Teilchen. Und, bis auf die verwendeten Knopfzellen, der Baugröße geschuldet, genau das was mir noch fehlte.


    Eine echt fast winzige Lese- u. Bastellampe und eben ein gutes Rotlicht. Jenes streut weitaus besser, als das was ich an meiner Stirn- u. Helmlampe habe. Dort ist es eher punktuell.

    Ah- und den Regenauffangbehälter da links, 100l Fassungsvermögen, hast du auch auf dem Rücken in den Wald geschleppt? Was IST das? Hab ich mich gefragt, Regentonne war meine erste Assoziation -kicher...

    ...keine Ahnung was Du da links am Bild siehst, jedenfalls nix großes. Auf einem anderen Bild könnte man den 15l. Mac Pac Ultra Marathon sehen, der war wirklich voll wie eine 100l Regentonne. :D


    Auch Du meinst bestimmt das Bild mit der Suppe. Das ist der 700ml messende Toaks Topf den ich in der Hand halte. Damit ist er fast auf Mobilcamhöhe und schaut wohl so riesig aus. ;)

    Hi,


    mich hat gestern nix drinnen gehalten und so hab ich mal ein paar Brockens in meinen ollen Rucksack geworfen und bin zu Fuß raus.




    Die Cocoon am neuen Spot



    es gab eine heiße Brühe



    ...und noch ein wenig pausieren



    Bei dann aber nur knapp 5c° waren die Füße recht fix kühl und ich hab wider alles eingepackt. War aber trotzdem schön.