Was hast du heute gemacht?

  • Gestern Nacht war ich das erste mal seit längerem mit der Hängematte im Wald. Wie bestellt gab es auch etwas Sturm und Regen, damit die komplette MYOG-Ausrüstung sich bewähren konnte.

    Leider hatte ich auch das erste mal seit längerem ab 2:00 eine kalten A**** trotz von unten fühlbar unkomprimierter Daune. Es war da etwa 10° und vermutlich gut Luftfeuchtigkeit.

    Jetzt überlege ich künftig so eine kleine Sitz "isomatte" mitzunehmen, die ich dann im Notfall zwischenschieben kann. Kann man ja auch unterwegs immer ganz gut gebrauchen um sich auf einen feuchten Baumstumpf oder den kalten Boden zu setzen.

  • Moin Friedolino,

    moin zusammen,

    Gestern Nacht war ich das erste mal seit längerem mit der Hängematte im Wald. Wie bestellt gab es auch etwas Sturm und Regen, damit die komplette MYOG-Ausrüstung sich bewähren konnte.

    Leider hatte ich auch das erste mal seit längerem ab 2:00 eine kalten A**** trotz von unten fühlbar unkomprimierter Daune. Es war da etwa 10° und vermutlich gut Luftfeuchtigkeit.

    Jetzt überlege ich künftig so eine kleine Sitz "isomatte" mitzunehmen, die ich dann im Notfall zwischenschieben kann. Kann man ja auch unterwegs immer ganz gut gebrauchen um sich auf einen feuchten Baumstumpf oder den kalten Boden zu setzen.

    puh, da wirst Du es bei nicht ganz leicht haben. Die Meisten setzten hier auf einen Underquilt, was ich auch unabstreitbar als eine gute Idee empfinde. Vorausgesetzt man hat den Platz beim Transport und das nötige Budget.


    Ansonsten bin ich auch mit ein paar Überlegungen ei dem Thema, halt wegen Stauvolumen. Mein erster Plan war ja schon recht früh eine wärme reflektierende und windschützende Schicht an dem Punkt zu verwenden. Nannte sich Therm-A-Rest Slacker Hammock Warmer und nannte, weil das Teil heute nicht mehr verfügbar ist.


    Mein nächster Augenmerk ist dann auf eine Klymit Inertia X-Lite Isomatte gefallen. Soll mit 15 x 4cm recht gut verstaubar sein, ist preislich einen brauchbaren UQ um Länger voraus und wäre zudem noch für eine Bodenschlafaktion zu gebrauchen. Da ich diese Matte aber noch nicht habe, kann ich dazu nix sagen.

  • Jetzt überlege ich künftig so eine kleine Sitz "isomatte" mitzunehmen, die ich dann im Notfall zwischenschieben kann.

    Das hat bei mir als Notlösung recht gut funktioniert, wird bei Dir sicher auch klappen. Ansonsten könntest Du es mal mit einem Underquiltprotektor versuchen. Selber habe ich noch keine Erfahrungen damit, aber habe schon etliche positive Berichte gelesen.

    Omnia vincit lectulus pensilis.

  • ich habe tatsächlich schon diverse (MYOG) Underquilts. Die letzten drei wookie clones. Und ich dachte mit dem letzten wäre ich echt save.

    Es war dieser hier: https://www.haengemattenforum.de/thread/49269-hoeookie/

    Bisher hatte ich das mit dem auch nicht. Ich weiß nicht, ob es vielleicht die Luftfeutchtigkeit in Kombination mit dem Wind war oder ob ich es einfach nicht straff genug aufgehängt habe. Hatte tagsüber auch noch ein älteres Modell modifiziert und zum testen an die Matte gehangen. Leider sind die Aufhängungen bei mit nicht fix eingestellt. sollte ich vielleicht mal ändern.

  • Das hat bei mir als Notlösung recht gut funktioniert, wird bei Dir sicher auch klappen. Ansonsten könntest Du es mal mit einem Underquiltprotektor versuchen. Selber habe ich noch keine Erfahrungen damit, aber habe schon etliche positive Berichte gelesen.

    an einen prorector hatte ich in der Tat auch gedacht, wenn es tatsächlich am Wind liegt.

    Friedolino und was war das Problem, das du hattest?

    frozen butt syndrome ;-)

  • Hi Friedolino,

    hi zusammen,


    ich sag mal so, da ich eigentlich jeden Tag (mit dem Fahhrad 2h+) draußen bin, kenn ich die drei Faktoren die jenes Temperaturempfinden von außen bei Dir beeinflussen.


    Die reine gemessene Temperatur ist ganz nett sagt aber nicht wirklich viel aus.


    Wind (oder auch windchill Effekt) ist der zweite wesentliche Faktor. Der dritte Punkt ist die Luftfeuchtigkeit.


    Ich hab mir schon bei 15c° im Sommer sowas von den Allerersten abgefroren, im krassen Gegensatz dazu hatte ich aber auch Tage im tiefsten Winter, wo mir bei -10c° und mehr, ich es als äußerst angenehm empfand.


    Logisch ist, je kälter es ist, je windiger und je feuchter die Luft, um so schneller wird einem kalt.


    Zum Beispiel vermeide ich es so gut es geht im Winter zu schwitzen.


    Die inneren Faktoren, also die man selbst mit seinem Körper beeinflusst, bewusst oder unbewusst sind dann die anderen Seite.

    Ist man müde, ausgelaugt und hungerig, friert man auch schneller


    Geht man satt und (einigermaßen) warm in die Nacht, ist meist alles gut.


    Windschutz ist somit immer ein guter Plan.

  • Moin,

    Friedolino vielleicht hast du ja eine Luftblase zwischen Hm und UQ oder dein UQ ist sonst irgendwie nicht richtig eingestellt?!

    Lege doch mal einen "Freiwilligen" in die Hm und kontrolliere ringsum wie der UQ hängt. Er sollte überall straff anliegen ohne zusammen gepresst zu werden.

    Gruß von der Ostsee

  • Friedolino ... oder du erweiterst dein MYOG-Arsenal um eine Hängematte aus Cloud71, da kann man durchschauen und sieht wo es reinpfeift ... ich fand es recht interssant zu sehen wo "Luftlöcher" sind wenn ich selbst drin liege ... mit einem "Freiwilligen" ist es immer so eine Sache, denn die Wenigsten haben jemanden gleicher Statur "zur Hand"; meine Frau ist z.B. 20cm kleiner und 30kg leichter, da hab ich nicht viel von, wenn sie meine "Freiwillige" ist ;)

    Zaungast & Milchmädchenrechner

  • Gestern Abend seit langer, langer Zeit mal wieder mit meinem Bruder ein Computerspiel online gezockt. Nur ganz kurz ...

    Naja. Es kam, wie es kommen musste -> also um 4 Uhr ins Bett und bis 10 Uhr geschlafen.


    Aufgestanden -> Schulter tut weh, Handgelenke schmerzen, Unterarm Muskelkater ...

    Mit fast 50 kann man noch nicht mal mehr E-Sport machen ohne sich zu verletzen ;(


    Dann dachte ich mir, ich lege mich nach dem "Frühstück" kurz in meine 12,5 Fuß "Bernd Odenwald Custom Inhouse Hängematte" und höre ein Hörbuch. Tja, keine 7 Stunden später wach geworden und mache mich jetzt "Bett-geh-fertig".


    So geht Sonntag:!:

    Once you get locked into a serious hammock collection,

    the tendency is to push it as far as you can ...


    Hesmon

  • ... oder du hast eine gute Matratze/Hängematte :/

    ... wenn 2 Stunden NACH dem Aufstehen noch nix weh tut dann ... hast du entweder gute Schmerzmittel oder bist in der Tat tot :D

    Zaungast & Milchmädchenrechner

  • wollte heute meinen Ältesten mal zur Anwendung seiner Mathematikkenntnisse aus der Schule im richtigen Leben bringen.

    ich habe mir nämlich schon länger überlegt, ob eigentlich zwischen den empfohlenen 30° Aufhängewinkel und den 83% Ridgelinelänge im Vergleich zur Hängemattenlänge irgendein Zusammenhang besteht.

    Bevor ich meinen Sohn frage und dann vom Mathelehrer Ärger bekomme, ist diese Rechnung auf dem Foto so sinnvoll?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!