Kochsysteme - womit seid ihr unterwegs? Keine Wertung sondern einfach nur Sammlung verschiedener Ideen ;-)

  • Müsste man nicht eher mit dem Picogrill 85 vergleichen von den Abmessungen der Brennkammer her? Und der wäre deutlich leichter und auch einiges günstiger...

    Ansonsten ist das Brennerle natürlich schon toll. Etwas geschlossener von der Bauweise her und damit vielleicht ein etwas besserer Kamineffekt und ein besserer Windschutz für den Spirituskocher.

  • Müsste man nicht eher mit dem Picogrill 85 vergleichen von den Abmessungen der Brennkammer her? Und der wäre deutlich leichter und auch einiges günstiger...

    Der Pico 85 ist doch eine Ecke kleiner (leichter) und für uns EU-Deutsche wegen Zoll und Versand deutlich teurer wie für die Eidgenossen :/

    Zaungast & Milchmädchenrechner

  • Was mich beim Pico aber so ein bisschen stört ist, dass er kein Ascheblech hat und durch die Bauform mit dem runden Einsatz Glut und kleine Holzteile einfach auf den Boden durchfallen.


    Wie sind denn da die Erfahrungen der Piconutzer?

    Eigentlich muss man da doch immer so eine Lötmatte o.ä. dabei haben, denn man findet ja nicht immer einen flachen Stein :/

    Zaungast & Milchmädchenrechner

  • Der Picogrill brennt sehr schön und ist wirklich erstaunlich leicht.


    Tatsächlich nehme ich aber immer ein Alublech mit, das ich zusammen mit dem Grill bestellt hatte. Ein Stück Karbonfilz wäre wohl leichter und würde der Standfestigkeit des Brenners mehr helfen, da er vermutlich weniger rutschig ist als das flache Blech. Und leichter dürfte er zudem auch sein.


    Ein weiterer Nachteil ist, dass der Picogrill recht grosse Öffnungen hat. Es ergibt aus meiner Sicht deshalb wenig Sinn, einen Alkoholbrenner darin zu nutzen. Zum einen sitzt dieser viel zu weit unten, zum anderen bietet der Picogrill kaum Windschutz für die empfindliche Flamme des Brenners.


    Man könnte sich behelfen, indem man zwei stabile Alufolienstücke so zuschneidet, dass sie möglichst genau ins Innere des Picogrills passen und somit den Windschutz ermöglichen, der ohne kaum vorhanden ist.


    So gesehen gefällt mir das Brennerle fast besser. Da ich aber fast immer Alkohol nutze, bleibe ich beim Picogrill und nutze den, wenn ich mal Lust auf Kochen mit Holz habe.

  • HarryOnTrail Was hattest Du beim Inseltreffen dabei?

    Das war der Wika flexfire premium ... also die "volle Dröhnung" mit allen Glöckchen und Pfeiffen ... so wie es bei dem Link ist.


    Nachtrag:


    Mir fällt gerade ein, dass ich auf der Insel auch den Toaks Holzvergaser dabei hatte ... das ist meine Standart-Hobo wenn es rein ums Kochen geht und ich keine "Lagerfeuerambitionen" habe.

    Zaungast & Milchmädchenrechner

    Edited once, last by HarryOnTrail ().

  • Müsste man nicht eher mit dem Picogrill 85 vergleichen von den Abmessungen der Brennkammer her

    Der Pico 85 hat lange nicht die Brenneigenschaften und den Kamineffekt im Vergleich zu den größeren Brennkammern von Brennerle . Vergleichbar ist hier m.E. nur der 239, den ich auch als Lagerfeuerersatz benutze


    das Brennerle sich vom Dauereinsatz scheinbar unbeeindruckt zeigt,

    Das ist genau das, was ich berichten wollte. Ich habe das Brennerle auch schon bisher immer wieder als Kocher benutzt, dann aber immer nur wenige Minuten bzw. als Lagerfeuer, allerdings nie länger als vielleicht eine halbe Stunde.


    Ansonsten nehme ich als Kochsystem (zurück zum Thema des Fadens) bei UL-Ausrüstung die gleiche Esbitausrüstung wie DrMatchbox


    und als Allround-System den Stormin-Stove mit Holz- und Spiritusoption.


    Das System ist genial, in der Regel kocht mach mit Spiritus, hat aber immer die Holzfeueroption bei minimalem Gewicht.


    Durch die Cone-Konstruktion ist der Kamineffekt sehr gut.



    Außerdem passt alles in einen Topf.


  • Ich habe ja den großen Picogrill - der brennt wie Hulle - also der hat ständig Hunger - aber es passen auch größere Holzstücke rein - es gibt ja auch noch den kleinen.
    Hier kannst du mal sehen - was der unten abfackelt - ohne das großartig etwas rausfällt.

    RIMG0657.jpg


    Ich habe eine Lötmatte

    RIMG8150.jpg


    und finde eigentlich immer einen Stein oder einen Baumstumpf - da nehme ich allerdings die Lötmatte dazu.

    Mit dem Trangia - da hast du recht - hier hat sich jemand etwas gebaut

    http://pluennenkreuzer.de/001_…er/426_Pico/426_pico.html

    dann sitzt er oben und alles ist kein Problem.

    Das Gewicht und das Packmaß ist schon super.

    „Wir gehen eines Tages kaputt, weil wir zu faul sind, zu Fuß zu gehen.“ Reinhold Messner
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Outdoorfriends Website

  • Hi HarryOnTrail,

    hi zusammen,

    ja der Preis ist eigentlich schon in Ordnung und mit der Einstellung bin ich bei Dir, aber für einen Mal-eben-Kauf, zumal wenn man schon gut bestückt ist...


    Sehr gut gefällt mir an dem Teil die Flexibilität. Offenes Feuer, Sprititusbrenner inkl. Windschutz und Gasbrenner ginge auch noch. Das sind schon sehr gute Argumente.


    Nachteilig ist (als Bikepacker) irgendwie das DIN A4 Packmaß. Ich wüsste jetzt nicht wie ich das wo ans Bike dengeln könnte?

  • Ich mag den Pico239 auch sehr, der schmeißt mehr Hitze und ist für eine größere Runde besser als Lagerfeuerersatz geeignet. Man muss allerdings ständig Brennstoff nachwerfen und die Verbrennung (keine Sekundärverbrennung) ist nicht so effizient.



    Am besten doppelt:



    Das Brennerle ist halt irgendwie eleganter, im Transportmaß kleiner und leichter und eigenet sich damit besser für einen oder zwei allein.

  • Moin zusammen,

    Hier mal meine diy Variante des X Boil Kochsystem!

    Für 4€ einen Tortenkranz aus Edelstahl bei Tedi gekauft (Tortenkranzmaß ausgerollt: 800x80mm), aus noch vorhandenem Material Topfhalter und Topfkreuz (Lochband aus dünnem Stahl) gebastelt, dazu einen diy Spiritusbrenner und fertig ist das System .

    Da ich leider kein Mikrometer mehr besitze kann ich die Stärke des Tortenkranzes im

    Vergleich zu ähnlichen, bekannten Materialstärken nur auf 0,25mm schätzen.

    Das Gesamtgewicht mit allem Zubehör liegt bei 1200g.

    Gesamtgewicht nur Tortenkranz + Topfhalter + Topfkreuz + diy Spiritusbrenner + Snow Peak Kettle No1 = 450g (Snow Peak allein mit Billy Can Deckel 280g)

    Ich kann dieses System mit Spiritusbrenner, Esbit o.ä. sowie mit Holz oder Holzkohle betreiben.

    Dank des Topfkreuz bin ich nicht auf eine bestimmte Topfgröße angewiesen und kann auch größere oder kleinere Topf Durchmesser (im Feuerkorb/Hobo Modus) verwenden.

    Man könnte anstelle des Topfkreuz auch selbst gebogene Topf/Pfannen Halter basteln.

    Zum verbinden der Tortenkranzenden habe ich jeweils eine kleine Falz einmal nach innen und einmal nach außen gebogen. So kann ich die beiden Enden einfach und haltbar verbinden.

    Die alle 2cm gebohrten Löcher sind 8mm groß.

    Iss jetzt optisch kein Blockbuster aber alles funktioniert einwandfrei 👍

    Habe letztens Wochenende beim Overnighter 5 Stunden lang den Tortenkranz befeuert.........bis auf die Farbe war danach alles so wie im Neuzustand👍es hat sich nichts verbogen, ist gerissen o.ä.

    Aus einem Tortenkranz kann ich einen X Boil Clone mit 130mm (Snow Peak kettle no1) und einen mit 110mm (GSI Glacier Mug) Durchmesser basteln.........also 2 Stk. für 4€!!!

    D.h. für wenige Gramm Mehrgewicht gegenüber dem X Boil habe ich bei 2 Kochern 96€ gespart (ok der Dosenkocher kommt noch dazu.......8Stk. 40ml Aludosen mit Schraubdeckel 11€ bei Amazon).

    In diesem Sinne........Gruß von der Ostsee



  • wuppitom


    WOW :thumbup:


    Sehr geil, du bist einfach immer für eine Überraschung gut ... wobei, bei den vielen "Überraschungen", die du uns bisher schon präsentiert hast hängst du die eigene Messlatte immer höher 8o

    Zaungast & Milchmädchenrechner

  • Hi wuppitom,

    hi zusammen,


    auch von mir ein Lob für das Werkstück. Bei mir hört die Lust beim basteln meist da auf, daß ich mich a. in meiner Fitness-Garage nicht so frei entfalten kann (müsste mal dringenst klar Schiff machen) und b. das ich mehr oder weniger auf eine eher gute Ausfertigung wert lege. Naja und das geht halt auch nicht einfach so wegen kein passendes Werkzeug und so.


    Mal was anderes. Du schreibst was von einer Aluschraubdose von Amazon. Hast Du da mal eventuell bitte einen Link für mich? Ich suche noch nach was passendem um Espresso Pulver und den Zucker zu transportieren.

  • WOW! Ich muss schon sagen wie interessant es ist die verschiedene Kochsysteme zu sehen! Echt geil kann ich nur sagen. Ich bin nur unterwegs und bislang sehr zufrieden mit mein Fancee Feast und selbst gemachten wind screen (2 Coopers Cider Dosen). Ein Toaks 750ml Topf dazu und Spiritus (natürlich). Essen tu ich mit ein Titan Löffel von Laxida. In Sommer habe ich ein Sea to Summit X-Cup und wenn es kalt wird, das GSI Infinity mug. Neulich habe ich einen Pot Cozie gebastelt für den Kochpot. Auf das Gewicht bin ich nicht so fixiert, Hauptsache ich bin im Wald, in meine Hängematte und es macht mir Spaß. Was brauchen wir mehr?? :S

  • Mal was anderes. Du schreibst was von einer Aluschraubdose von Amazon. Hast Du da mal eventuell bitte einen Link für mich? Ich suche noch nach was passendem um Espresso Pulver und den Zucker zu transportieren.

    Moin sakura ,

    Die Alu Dosen habe ich mal bei Amazon bestellt.......dort gibt es aber soviel verschiedene, ich weiß garnicht mehr welche genau ich bestellt hatte.

    Einfach mal in der Amazon Suchleiste " Aludose mit Schraubdeckel" eingeben. Dann werden viele verschiedene, in allen Größen angezeigt.

    Solche Aludosen gibt es hier bei mir auch schon mal im Tedi Markt oder im Euroshop.👍

    Gruß von der Ostsee

  • sakura


    ... wenn du a. nicht magst kannst du alternativ auch die Elektrobucht konsultiereren ... oder ganz old school wlw falls du das noch kennst ... sorry ich weiss nicht welches Baujahr du bist 8o

    Zaungast & Milchmädchenrechner

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!