Was hast du heute gemacht?

  • Nach meinen ersten Tests bin ich von der Stabilität der Carbon-Konstruktion durchaus überzeugt. Allerdings bin ich dreimal zu Boden gegangen, weil sich immer wieder der 40 cm lange Boomstake aus dem Erdreich verabschiedet hat. Jetzt ist erstmal Pause, mir tut durch die Erschütterungen beim Aufprall schon der Kopf weh ||

    Ich sollte sagen, dass es meine Geschäftspartnerin Cheryl ist, die am meisten für Trekking Treez verantwortlich ist, aber sie folgt mir hier nicht, also.


    Einige Tipps zur Verbesserung der Ankerzuverlässigkeit:

    1. Bringen Sie sie weiter vom Standplatz weg, und nur so weit voneinander entfernt, wie es die Stabilität des Stocks erfordert.

    2. Neigen Sie die Stangen stärker von der Hängematte weg, soweit es die Bodenfreiheit zulässt. Dadurch werden die Stangen stärker belastet und die Anker entlastet.

    3. Wenn ein Baumstumpf, Felsbrocken oder ein ähnlicher Ankerpunkt zur Verfügung steht, binden Sie sich daran fest, damit Sie die Bodenanker dort verdoppeln können, wo Sie sie brauchen.

  • Moin moin zusammen,


    bei mir nur schmales Programm, also erstmal Espresso-Frühstück auf der Burgterrasse.



    Da gestern der größte Teil der Verschleißteile und Umbaus beim Rad gekommen ist, war da auch eine Petzl Bindi mit dabei.


    Nix wirklich großes aber ich denke, mehr Licht als die 200Lumen braucht es nun wirklich nicht. Denn so richtig dunkel wird es ja selten.


    Gefallen hat mir die Bindi bei der Auswahl, weil sie sehr smart vom Packmaß her ist und eine internen Akkuzelle hat. In der Regel bevorzuge ich ja eher AAA oder AA Akkuzellen. Aber da hatte ich nix gefunden in einer brauchbaren Dimension.


    Ebenfalls deutlich besser (nach einem kurzen Test in einem komplett dunklen Raum) hat mir das Rötlicht. Das Rotlicht an meiner Bike-Helm Lampe ist da eher... bescheiden.



    Dann hab ich überlegt, wie könnte man dieses kleine Teil gut transportieren? Meine Notschrauberlampe steckt ja in einer Hartschalenbox.

    Da ich da aber zunächst nix im Kopf und damit auch nicht gefunden hatte, ging der Blick auf eine Ablagestelle in der Fitness-Garage (Lager für Diverses) und siehe da...



    ...ein winziger Toaks Beutel. Passt doch!

    Ganz ehrlich, bei so klassen Bildern ist es mir ein Rätsel, warum sowas nicht auf dem Index steht. :D Neid pur!


    Aber schön das Du solche Gelegenheiten hast. :thumbup:

  • Während bei euch im gesegneten Norden die Hängematten vor Trockenheit reißen und die Heringe der Hängemattenständer aus dem knuspertrockenen Boden flutschen, sitze ich hier seit einer Woche im Dauerregen. Was man unter diesen Umständen macht? Man schnallt Hängematte und Boot ans Fahrrad

    radelt den "blauen Lech" hinauf (der unter den aktuellen Gegebenheiten allerdings eher dem schlammigen Mississippi ähnelt),

    verbringt eine Regennacht in der Hängematte,

    und stürzt sich dann am nächsten Morgen in die Fluten, um den Rückweg anzutreten.

    Das war allerdings nur für ein paar Kilometerchen auszuhalten, dann hat einen der Adrenalinpegel wieder zurück ans Ufer getrieben und man ist reumütig aufs Rad zurückgekehrt.

  • Fährst du mit aufblasbarer Schwimmweste?

  • Ja, eine Feststoffweste wäre zu voluminös. Ich bin auch sehr positiv überrascht, was alles an ein Rad ohne Gepäckträger ranpasst. Die Rahmentasche nimmt enorm viel Material auf, neben den Paddeln auch noch Werkzeug, Wechselsachen, Tarp und den kleinen Picogrill, den ich gar nicht benutzt habe. Die Ortliebtasche am Lenker hat eine geniale Befestigung mit Schnüren und braucht kein Gegenstück am Lenker. Nur die Tasche selbst werde ich noch umbauen, damit sie noch besser passt. Die Gabeltaschen halten nur mit Magneten an der Gabel.

  • Schnipp-Schnapp, Surr-Surr - die orange Schwebehilfe ist wieder einsatzfähig. Vorsichtig ohne Kopfkissen reingelegt. Hält. Es lag also nicht am Coronaspeck. :P

    Jetzt ist die Monofil-Hängematte zwar rund 15 cm kürzer, aber auch ein paar Gramm leichter. (Okay, das ist übertrieben. Aber 1 Gramm ist es bestimmt!)

    So, ich gehe jetzt schweben.

    Omnia vincit lectulus pensilis.

  • "Mittagspause mit Aussicht"


    Schöne kleine Wanderung (20km/knapp 600HM) in der Fränkischen mit Abschluss in einem Brauerei-Biergarten und einer Mittagspause in der Cloud71 mit Aussicht über die wundervolle fränkische Idylle ...


    Zaungast & Milchmädchenrechner

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!