Posts by masked87

    Vielen Dank für die Rückmeldungen. Länge also OK. Breite so Naja. Bissi breiter als der gute Mittagsfrost bin ich dann ja doch...

    Übern Kopf ziehen mag ich mir das Ding so gar nicht. Der Grund warum ich auf nen Quilt umsteigen will ist ja gerade die elende Kapuze vom Schlafsack den ich bisher nutze und die ständig überm Kopf baumelt. Im worst Case hab ich für'n Kopf ne Mütze und mein Shemag.

    Werd dann wohl Mal Cumulus kontaktieren, ob die mir den Taiga etwas breiter machen können. Beim UQ hat das ja wunderbar geklappt...

    Geht das mit dem Breiter schneidern? was zahlt man da in etwa? die Quilts sind ja leider nicht im Konfigurator...

    Ich dachte es wären 8 Tage vom 24. Bis 31. Dezember ?

    Ja genau in 8Tagen ich war nach 5 fertig und bin halt mit dem Crossbike unterwegs gewesen mit dem Renner gings vermutlich noch ein bisschen schneller. Das Schöne daran ist tatsächlich das man essen kann was man will :D

    Wenn du mit der hHöhe unsicher bist dann nimm doch einfach wirklich 1m lange Schienen 🤷🏻‍♂️

    Das mit der Fahrradreperatur wäre für mich nichts schaukeln und wenn du mal lLenker oder Gabel ausbaust? Montageständer gibt es auch schon für paar euro zu kaufen...

    Und los gehts:


    Eigentlich wollte ich das Lesovik Set ja zumindest einmal im Wald am Hausberg testen. Allerdings war da bei uns in Österreich zuerst dieser Lockdown light ab 20 Uhr und dann der totale Lockdown. Somit hab ich das Tarp leider nicht testen können dafür aber 14 Tage bei Temperaturen von +8 Grad bis -4 jede Nacht damit auf der eigenen Terasse verbracht.

    In der ersten Nacht hatten wir minus 1 Grad und ich bin um ca. 3 Uhr aufgewacht weil völlig ausgefroren. Am Vormittag hab ich dann erstmal meine bessere Hälfte in die Hängematte gelegt um den Underquilt besser anpassen zu können und siehe da auf einmal Durchgeschlafen. Bis -2,5 Grad hatte alles gut geklappt darunter war der Underquilt für mich dann an seiner Grenze (-4C).

    Ich hab den Underquilt auch noch als Topquilt probiert da war mir bei ca +2Grad in der Testnacht ausreichend warm (allerdings am Boden und nicht in der HM).


    Fazit:


    Die Hängematte: Ich muss sagen ich hab nach etwas herumspielen wirklich nicht schlecht darin geschlafen, als Vergleich habe ich allerdings nur eine Amazonas Matte. Der Ridgeline Organizer ist wirklich nice to have! Bei der Hängematte würde ich für mich aber eher dazu tendieren gleich die paar Euro mehr für eine Warbonnett Eldorado zu riskieren die Draka kostet 169€ (laut HP Lesovik) und die Eldorado bei Alissa im Shop 202€


    Der Underquilt hat mich allerdings sehr überrascht von der Haptik hätte ich gedacht der würde so ca in der Temperaturklasse wie mein Carinthia Tropen liegen (bis plus 5 Grad) das er mich bei -2,5 Grad noch warm gehalten hat fand ich Klasse und auch den Preis finde ich sehr OK.


    Mir sind dann noch ein paar kleine lose Fäden aufgefallen (siehe Fotos) ansonsten war ich mit der Qualität zufrieden.


    Die Beetle Buckles fand ich klasse und werden Österreich nicht mehr verlassen danke TreeGirl und auch danke für die Testmöglichkeit und das Vertrauen :thumbup:


    Achja irgendwer hat seine Kopfhörer im Ridgeline Organizer liegen lassen, vermisst die wer?

    hab heute meinen Defence 4 von Carinthia bekommen und gleich mal probiert ob alles in meinen Biwaksack passt... mit Isomatte und Tropen Schlafsack im Defence 4 geht sich alles gerade noch bequem aus zum Liegen jetz kann ich das tägliche Drausenschlafen schon noch ein bisschen weiter praktizieren. Wenns mir in der Matte zu kalt wird kann ich auf den Boden ausweichen bis ich mir ein vernünftiges Hängemattensetup leisten kann

    Dann muss ich ja meinen Wanderrucksack samt Inhalt mitbringen X/ Weiss nicht, ob ich das zusätzlich zum ganz normalen Vorführkrempel eingepackt kriege... Ich brauche einen Sprinter.

    Aber bitte mit mindestens 3,5m Ladekannte sonst kannst du die Hängematte nicht drin aufspannen ^^

    Mein Rat: Wenn Du weißt, daß Hängemattencamping Dein Ding ist, dann spare auf einen Wooki! Wer billig kauft, kauft zwei mal.

    Mein Schrank ist voll mit Outdoorausrüstung, die ich nicht mehr benutze, weil ich jetzt viel bessere besitze.

    Gibts von besagtem Schrank eigentlich eine Inhaltsangabe mit Preisliste? 8o

    So aus dem Bauch heraus würde ich sagen das der bis 0 Grad funktionieren kann. Der wiegt etwas mehr als mein OneTigris Twilight Trekker, der bis knapp über 0 Grad funktioniert.
    Ich kann dir die Exped Scout empfehlen :thumbup:

    Die Exped Scout ist in der Konstruktion der Silk Traveller sehr ähnlich... Ich möchte auf jedenfall ein Mosquitonetz zum abzippen und keine Schnüre mehr. Momentan liebäugle ich mit der Warbonet Eldorado da ich das Shelf der Blackbird ohnehin nicht brauche und ich so auch direkt aus den USA bestellen könnte da ich dann unter 150€ bleib. Dann hätte ich zumindest mal eine Vernünftige Basis... Und den doppelenden Packsack kann ich mir auch selber nähen wäre kein Problem

    Mein Rat: Wenn Du weißt, daß Hängemattencamping Dein Ding ist, dann spare auf einen Wooki! Wer billig kauft, kauft zwei mal.

    Mein Schrank ist voll mit Outdoorausrüstung, die ich nicht mehr benutze, weil ich jetzt viel bessere besitze.

    Den HUQ hab ich mir gedacht kann ich dann als Topquilt für zu Hause benutzen, aber in Wahrheit hast du recht, buy a nice or buy twice

    Grüß Euch!


    Ich bin am Überlegen mir den Carinthia HUQ zu ordern der Preis ist einfach verlockend. Gibt es iwie eine angabe wie weit ich den Underquilt temperaturmässig nutzen kann? (Ich weis das hängt vom Nutzer ab) Und gibt es vielleicht noch weitere Testberichte von Nutzern? Oder doch vorerst aufs Hängemattenschlafen verzichten (heute Nacht hatten wir schon nur noch 9 Grad) und auf was hochwertiges aller warbonet sparen? Meine derzeitige Hängematte (Amazonas Silk Traveler) wird ohnehin bald gegen was besseres getauscht...:/ Bin nur noch am Überlegen wie ich da am billigsten davon komme (das alte Preis/Leistung spiel)


    Fragen über Fragen ich hoffe ihr helft mir etwas weiter...