Was hast du heute gemacht?

  • Moin,


    das Leben kann so elendig sein... ^^ Also noch meinen Nähkünsten gestern hat sich das bisherige Ergebnis schon bewährten.



    Natürlich ist das nicht mal ein Hauch von Nichts gegen Euer Profiequipment und derer Eigenbauten, aber ich bin da ja eher bescheiden.

    Jedenfalls für jetzt zum Rücken entspannen reicht das sehr gut.


    An den vorhandenen Halteschlaufen...



    ... hatte ich zunächst eine Kordel durchgefädelt und dort dann einen Knoten positioniert. Die vorhandenen Schlaufen sind mir einfach zu winzig und damit von der Handhabung her zu frickelig. Durch die nun neuen größeren Schlaufen kann ich recht problemlos die dicken aus der vorherigen Nähaktion fädeln...



    ...und dann verknoten. So hält sich er Poncholiner an den Enden der Cocoon an den Außenseiten und dies auch bei Nutzung.


    Etwas tricky wird es in der Mitte der Hängematte. Aber dazu werd ich gleich eine Frage an passender Stelle stellen.


    Derweil zwischern die Vöglein in unserer Buchenhecke.

  • Inwiefern nutzt du diesen Fuß denn für Moskitonetzte? Nähst du dann tatsächlich eine Kappnaht um Ausfransen zu verhindern?

    Die Kappnaht nutzt man nicht am Rand, sondern um zwei Stoffteile zusammenzunähen, ohne dass es eine zu versäubernde Naht gibt. Das Netz der Cross Hammock besteht aus vier dreieckigen Teilen, die mit dieser Naht haltbar und ästhetisch ansprechend verbunden werden. Seit ich diesen Fuß benutze, sehen die Netze nicht nur besser aus, sondern machen auch in der Herstellung viel mehr Freude. 😀

  • zwar gestern und nicht heute, aber...


    Ich habe ein paar Universal Loops à la Jeff Myers geknoted und verspleisst. Wenn mir mal jemand einen Tipp geben kann, wie man den Knubbel am Locked Brummel verhindern kann...


    img_2071.jpg


    Damit habe ich dann die Whoopies an meinen 11 Fuss Donnervogel von Dreamhammock ersetzt, mit dem erwünschten Ergebnis, dass dieser nun perfekt zwischen meine Ankerpunkte passt.


    polish10.jpg

  • Wenn mir mal jemand einen Tipp geben kann, wie man den Knubbel am Locked Brummel verhindern kann...

    Den kannst du nur verhindern, indem du keinen Locked-Brummel machst. Zumindest wäre mir keine Möglichkeit bekannt, den Knubbel zu verhindern. Ich nehme den Knubbel in Kauf, weil ich nur mit Locked-Brummel-Spleiss Vertrauen in die Continuous Loops habe.

  • Den kannst du nur verhindern, indem du keinen Locked-Brummel machst. Zumindest wäre mir keine Möglichkeit bekannt, den Knubbel zu verhindern. Ich nehme den Knubbel in Kauf, weil ich nur mit Locked-Brummel-Spleiss Vertrauen in die Continuous Loops habe.

    Ok, das beruhigt mich einerseits - aber meine alten gekauften Continious Loops wären somit alle nur nur gespleisst und nicht gelockt. Ich liege seit vielen Jahren damit und hatte auch da mmer volles Vertrauen.

  • Ich vertraue seit Jahren auf die Exped-Säcke und habe die in verschiedenen Grössen für alle Packfälle. Exped ist auch echt fair bezgl. Garantie. Die geht ja über 5 Jahre und ich hatte letztes Jahr knapp um die Garantiegrenze das Problem, dass das Ventil sich aus der 2-schichtigen Wand gelöst hatte. Exped hat den Sack ohne Diskussionen ausgetauscht. Jetzt habe ich auch so einen schönen Blauen ;)

  • Hi Wombel,

    hi zusammen,


    danke für die Info. Zum Glück hatte ich so ein "Vergnügen" noch nicht. Ich packe jetzt gerade mein Bike zum hundersten mal. Die fette Oetlieb Lenkerrolle mußte schon dran glauben.



    Schnip-schnap schon hat man sowas wie einen Harnisch. Jetzt hab ich den Bock vor mir stehen, glücklich bin ich aber immer noch nicht.




    Das Tarp bzw. dessen Unterbringung bereitet mir Kopfzerbrechen. In dem ebenfals von Exped stammenden Packsack ist es zu kurz und kann zwischen die Gurte rutschen. Vor allem wenn man mal mehr auf losem Grund fahren würde. Letztes Bild zeigt meine vorläufige Lösung. Das Tarp raus aus dem Packsack und passen in den Accessory Pack mit rein. Geht, baut aber wieder gut auf und Platz für ne'n Riegel bzw. Geldbörsen wird wohl auch eher knapp.


    Jetzt frag ich mich schon innerlich, ob es nicht ein sehr klein verpackbares Tarp gäbe, was aber die notwendige Abdeckung (wie das Amazonas Tarp) hätte?


    Natürlich ist das Schwachsinn, denn ich müsste mir dann ein neues Tarp holen. *schau in die Monatskasse -> mach ein langes Gesicht*


    Ich lass das erstmal so.

  • Ich würde kein nasses Tarp mit Portmonnaie oder Schokoriegel zusammen legen. Vielleicht hilft so ein Haarnetz wie es Köche oder Soldaten mit langen Haaren (gibt es in der Schweiz) tragen, um das Tarp am Sack aussen zu befestigen.


    Ich habe so ein kleines Poncho-Tarp mit 3.5m2, verpackt in diesem Volumen. Ich denke, ein Hängematten-Tarp (9m2) wird nicht unter 2.5 mal dieses Volumens gehen.


    img_2074.jpg

  • Hi Wombel,


    stimm nass und Tarp sowie anderen Sachen ist mist. Hab ich heute tatsächlich vergessen.

    Der Exped Packsack ist ja gar nicht mal so verkehrt. Blöd ist nur, das es zwischen die Gurte rutschen könnte und dann auch irgendwann wird.


    Ich muß das noch weiter sacken lassen. Derweil...


    ...hab ich an meinem Poncholiner relativ mittig Halteschlaufen entdeckt.



    Hab ich jenen doch erst die Tage gegen absacken bei Hängemattennutzung mit einer schnöden Schnur über die Ridgeline gesichert. Dazu mußte ich halt Stoffknoten machen.


    Die haben sich nun erledigt. Jetzt kann ich die Sicherungsschnur direkt durch die Schlaufe des Poncholiner führen. Auf der Ausstiegsseite geht das natürlich nur suboptimal. Die Schnur sollte ja des besseren Ausstieges wegen amittig sein. Also hab ich mal fix eine brauchbare Lasche angenäht.



    Ein kleiner Materialkarabiner hält da jetzt die Schnur. Bei der Nähaktion kam dann auch jener Tip mit dem einfachen einfädeln zum Zuge. Genial wie das klappt, ich konnte das kaum glauben.


    Ich weiß nicht mehr wer von Euch mir den YT-Link = Tipp gegeben hat aber besten Dank! :thumbup:

  • sakura

    Hast du mal dran gedacht das Tarp längs an der Gabel zu fixieren ?

    ...nein nicht wirklich. Aber jetzt wo Du's so sagst, könnte man es am Oberrohr fixieren. Quasi als kleine lange Rolle oben drauf, was ein Plan wäre der mich...


    *grübel innerlich*


    ...durchaus begeistern könnte. Jetzt braucht der sakura nur etwas womit er das Tarp am Oberrohr festmachen kann? An der Gabel wäre tricky und gefällt mir nicht wirklich. Da bleibt man zu oft wo am Unterholz hängen. Außerdem hat meine Gabel keinerlei Aufhängeösen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!