Was hast du heute gemacht?

In einem der letzten großen Datenlecks waren wohl auch Accounts von Foren, in denen einige von euch Mitglied sind, enthalten. Das Hängemattenforum selbst ist nicht betroffen, jedoch solltet ihr gegebenenfalls eure Passwörter ändern und 2-Faktor-Authentfikation einschalten.

Fragen könnt ihr gerne in diesem Thread stellen. Dort findet ihr auch weiterführende Links.

  • Ich bin immer wieder begeistert von Deinem Järven Bag. Ich schaue mir das Foto an und denke: Da hat er es sich im Windschatten des bemoosten Felsens bequem gemacht. Ein genauerer Blick und die Erleuchtung kam. Du selbst bist der Felsen. :)

    Omnia vincit lectulus pensilis. :saint:

  • Ist eine super Tarnung zum Tiere beobachten. Während ich da war, kam Rotwild auf 10 m an mich ran und ein Bussard hat sich genau vor mir auf einen Ast gesetzt, um das Abendessen klar zu machen. Ich passte aber nicht in sein Beuteschema.

  • Gestern bis drei Uhr in der Nacht die Hängematte genäht. Hat gut geklappt. :)




    Dann heute noch schnell die Ridgeline gemacht.


    Am Nachmittag habe ich versucht einen neuen See zu besuchen, aber nicht geschafft. :)

    Außerdem regnet es den ganzen Tag.



    Also die Hängematte wird zu Hause getestet.



    Die Hängematte ist wirklich breit. Daran muss ich mich noch gewöhnen.

  • Sieht toll aus deine Hängematte, tolle, gerade Nähte.
    Ich habe soeben endlich den Top quilt für meine Tochter fertig gestellt. 100 gr. 800er Daune reingestopft und zugenäht. Ist ca. 100 x 150 cm groß im offenen Zustand, die Kammern sind 3cm hoch und er wiegt gerade mal 253gr. Sollte für Frühjahr bis Anfang Herbst gehen. Jetzt nur noch das Tarp und Sie hat ein komplettes Setup.

  • Ich bin immer wieder begeistert von Deinem Järven Bag.

    Der sieht wirklich wie ein Fels aus! Ich hätte ihn auch so gedeutet...


    Heute habe ich eine kleine Wanderung auf meinen Hausberg gemacht. Es wurde unerwartet etwas windig, so dass ich mir keinen Kaffee kochen konnte respektive keine Lust dazu hatte. Auch beim kurzen Hängen in meiner Brücken-Hängematte habe ich leicht kritisch das Schwanken der Bäume begutachtet. Das Rauschen des Windes in den Wipfeln war aber unglaublich toll. Und meine Brücken-Hängematte 1.0 ist einfach unglaublich bequem; zumindest fand ich es heute echt gemütlich, in ihr eingekuschelt dem Wind zu lauschen.


    Die Aussicht vom «Känzeli» ermöglichte heute eine unglaubliche Fernsicht:



    Der hinterste Juragipfel scheint tatsächlich der fast 128km entfernte «Le Suchet» zu sein. Den habe ich von hier noch nie sehen können!


    Auch die Alpen schienen zum Greifen nah:



    Nicht weit vom Hängplatz entdeckte ich diese Vertiefung. Das wird wohl die Badewanne eines Wildschweins sein:



    Dann zum Schluss ein weiterer Sonnenuntergang, praktisch vom gleichen Ort aus wie am letzten Mittwoch:



    Ein Foto von der Hängematte gibt es auch heute nicht. Das war mir angesichts der schönen Naturstimmungen nicht wichtig. :)

  • Ich habe bisher immer nur gerade Kammern genäht. Das ist einfacher beim aufzeichnen, beim berechnen der Füllmenge pro Kammer und beim Nähen und zum Stopfen vermutlich auch, ich habe relativ große Hände und wenn die Kammern dann zu eng sind is das Mist. Für den Sommer Quilt meiner Tochter muss das auch nicht wirklich sein oder 🤔. Also ich habe bei meinem relativ dicken 3-Jahreszeiten Quillt auch noch keine Kältebrücken gespürt, allerdings war das kälteste damit nur -3 grad. Für nen richtigen Winter Quilt würde ich mir das evtl noch einmal überlegen. pragmatiker , hast du vor auch einen zu basteln?

  • hast du vor auch einen zu basteln?

    Prinzipiell schon, das muss aber noch eine Weile in mir gären.

    Daune ist doch sehr teuer und fertige, gut gemachte Quilts, sind in meinen Augen gemessen am Aufwand, relativ günstig.

    Mit der Hand stopfen würde ich es dann auch nicht. Eher mit Venturirohr einblasen.

  • Endlich habe ich meine Hängematte in der Natur ausprobiert. Und das hat nur aus dem vierten Mal geklappt.


    Erster Versuch am Samstag:

    Es hat den ganzen Tag geregnet aber ich wollte unbedingt in den Wald. Leider einel Abschnitt des Waldweges war wegen des tiefen Sandes mit einem einfachen PKW nicht zu bewältigen. Leider hat es auch ständig geregnet.


    Zweiter Versuch am Sonntag:

    Mit der ganzen Familie im großen Wagen wollten wir zu einem anderen Waldpark fahren. Nach einer Stunde Fahrt hat aber die elektronische Parkbremse angefangen Probleme zu machen und hat ständig die Hinterräder gebremst.

    Also das Auto wurde durch Notfalldienst evakuiert.


    Dritter Versuch Montag:

    Wurnderschöner sonniger Tag. Ich hab unser zweites Familienauto genommen und bin um 15 Uhr von der Arbeit abgehauen.

    Leider nach 500 m auf einer Schnellstraße auf der Fahrbahn lag eine Bodenplatte eines Baugerüsts. Die Platte ist mit Metallkanten versehen.

    Wegen des intensiven Verkehrs habe ich sie zu spät bemerkt.

    Resultat: verbogene Felge und zerstörter Reifen.

    Drei weiter Autos sind Opfer der Platte geworden.


    Vierter Versuch Mittwoch (jetzt):

    Den Bus bis zum ersten Wald genommen. Drei Kilometer gewandert und endlich geschafft. :)



    Underquilt Amazonas Adventure XXL häng schön drunter. Muss noch lernen wie man es richtig einspannt.


    Aber endlich liege ich in der Hängematte und schreibe diese Wörter.

  • Gratulation zu deinem Durchhaltewillen trotz aller widrigen Umstände! Zum Glück ist nichts Schlimmeres passiert...


    Ich hoffe, deine neue Hängematte ist mindestens so bequem geworden, wie sie aussieht. Ich habe gerade aus den Augen verloren, aus welchem Stoff du sie dir schlussendlich geschneidert hast. Jedenfalls eine schöne, dezente Farbe, die sich wunderbar in die Natur einfügt. Eine schöne Ecke hast du dir da ausgesucht!

  • Netzreisser, ein normaler Mensch hätte nach Deiner Odyssee nur den Kopf geschüttelt und Dich für verrückt erklärt. So viel Aufwand für das Testen einer Hängematte!


    Da die Mitglieder dieses Forums aber nicht normal (sondern super) sind, schätzen wir den von Dir betriebenen Aufwand als angemessen ein, klopfen Dir auf die Schulter, sagen „Alles richtig gemacht!“ und können den Genuß, dann endlich in der Hängematte zu liegen, mit jeder Faser unseres Körpers nachvollziehen. Ja, die Opfer haben sich gelohnt! :thumbup:;)

    Omnia vincit lectulus pensilis. :saint:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!