Eure Rucksäcke

  • Und wenn du den einfach in 58 nimmst, falls es den noch gibt. Das nimmst sich nicht viel.


    Ansonsten kann ich dir noch den Gregory Paragon ( die neue Version ) empfehlen. Der trägt sich soo toll, da merkst du die 400 Gramm mehr an Rucksackgewicht wirklich gar nicht. Der Zulu ist auch recht gut....


    Ich steh aber auch auf die Gregory Dinger. Nur Ortovox übertrifft den Tragekomfort ein wenig.

    Aber die haben leider nix grosses im Programm bzw. Ist ja alles mehr fürs Klettern bzw. Hoch/Ski Touren bei denen.

    Edited 2 times, last by Bedava ().

  • Leicht soll er sein. Große Außentaschen und Taschen am Hüftgurt, wären schön. Und ein Rahmen für den Rücken braucht er auch.

    https://www.outnorth.de/bergan…vD_BwE#SolidCharcoalBlack

    Bergans Helium 40.

    wiegt 1kg,

    hat Rahmen und Hüftgurt

    Netzseitentaschen in die Wasserflaschen oder Tarps passen

    keine Hüfttasche (hab ich nachgerüstet)

    Trägt sich wie von selbst bis 10 kg,
    und auch bis 13kg noch gut

    Längsreisverschluss ist soo cool, weil Du an alles ran kommst.

    Bei Bedarf gibt es auch noch den Helium55

    il dolce far niente:sleeping:

  • Muss dazu sagen, dass das vorherige 2019 Modell von einem Finnischen Trekking-Magazin als Testsieger hervorging und das Teil im Laden auch damit ausdrücklich beworben wurde. Was sicher auch Anteil an meiner Kaufentscheidung hatte.

    Das 2019-Modell (finde ich nun heraus) war aber 10Eur günstiger und v.a wog nur 1.1kg statt fast 1.4kg heute.


    Etwas enttäuschend, dass manche Unternehmen mit super Spezifikationen gute Reviews einholen (um damit zu werben) und kurz danach eines wenn nicht DAS wichtigste Kriterium dieser Produktkategorie Gewicht (pro Volumen und Preis) durch einen geänderten schwereren also sicher billigeren aber natürlich teurer verkauften Stoff zu ersetzen, ohne dabei den Namen zu ändern, aber dennoch mit alten Erfolgen werben, als das Produkt an sich noch ein ganz anderes war. Die Gewichtserhöhung ist ja nicht nur minimal sondern erheblich für einen Rucksack, der als besonders leicht angepriesen wird.


    Dabei werden die Preiserhöhungen in letzter Zeit oft mit gestiegenen Kosten erklärt.


    Ich werde den Rucksack natürlich trotzdem behalten und sicher auch schätzen lernen, wusste das Gewicht ja als ich ihn kaufte, aber irgendwie bleibt da ein blödes Gefühl, verarscht worden zu sein.


    Woran ich mich das nächste Mal auch erinnern werde.

    Schade Osprey und Scandinavian Outdoor!

  • Hmm ja vielleicht.


    Aber rein technisch ist der Rucksack schon in Ordnung.


    Und auch das Marketing hat ja völlig prinzipientreu gearbeitet: "Vermittle dem Kunden niemals direkt das Gefühl, dass er manipulierbar, kurzsichtig oder gar dumm wäre. Und vergiss nie, dass er es ist."

  • Ich würde das Ganze nicht so negativ sehen und mich damit trösten, dass das Mehrgewicht durch einen festeren und stabileren Stoff mit längerer Haltbarkeit und Abriebfestigkeit erklärt werden kann und somit ein Vorteil für die Nachhaltigkeit durch längere Nutzungsdauer ist. Vielleicht hatte es bei dem vorigen Modell im Laufe der Zeit doch einige Reklamationen gegeben, so dass sie den Rucksack verstärkt haben.

  • Wow….das ist natürlich ein absoluter Top Preis.

    Habe mir gerade den Osprey Exos 48 bestellt und würde diesen doch glatt nochmal stornieren wenn der Gregory in meiner Größe verfügbar wäre. Leider gibt es ihn nur in Größe „L“ und ich benötige Größe „M“, wirklich schade.

    Edited once, last by Buculu ().

  • Wow….das ist natürlich ein absoluter Top Preis.

    Habe mir gerade den Osprey Exos 48 bestellt und würde diesen doch glatt nochmal stornieren wenn der Gregory in meiner Größe verfügbar wäre. Leider gibt es ihn nur in Größe „L“ und ich benötige Größe „M“, wirklich schade.

    Der Optic ist übrigens bei 48L auch in M verfügbar.

    https://www.campz.de/gregory-o…20-11ec-93fe-0000b00969fa

  • Wie ist das denn mit der effektiven Füllmenge ? Ich kann den Literangaben nicht immer folgen - zB bei Osprey.

    Mit 2 frostfähigen Quilts, der Hängematte, ein bisschen Wäsche und Futter & Wasser ist man mit 60L schnell an der Grenze.

    Reisender mit Hang zum Hängen


    :!:"Schlechtes Wetter gibt es nicht, nur verschiedene Sorten gutes Wetter" - (John Ruskin) :!:

  • Ich hoffe es ist nicht zu spät für noch ein Kommentar, aber für die warme Zeiten werde ich mir den Waymark Gear evlv zulegen. Der ist ein 35l frameless Rucksack. Ich habe bereits den Mile von Waymark Gear aber es ist nur 30l und wenn ich alles versuch zu packen, ist es einfach viel zu klein (5l zu klein!!) Ich habe nie gedacht das ein frameless (ohne Rahmen) Rucksack was für mich wird aber ich bin total begeistert davon.

    Sonst bin ich mit mein ÜLA Circuit unterwegs wenn ich längere Touren mache. Er trägt alles und ist super Bequem und immer zuverlässig. Ich bin überhaupt kein Ultraleicht hiker aber versuch so leicht zu sein als möglich.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!