Wandertraining auf und für den Jakobsweg (Via Imperii) von Berlin nach Leipzig mit Hängemattenübernachtung

In einem der letzten großen Datenlecks waren wohl auch Accounts von Foren, in denen einige von euch Mitglied sind, enthalten. Das Hängemattenforum selbst ist nicht betroffen, jedoch solltet ihr gegebenenfalls eure Passwörter ändern und 2-Faktor-Authentfikation einschalten.

Fragen könnt ihr gerne in diesem Thread stellen. Dort findet ihr auch weiterführende Links.

  • Etwas salopp ausgedrückt:


    Die Rollreibung ist eher gering, das Ziehen des Wagens erfordert also nicht allzu viel Energie.


    Aber bei Höhenunterschieden gilt: Energieaufwand = Masse * Erdbeschleunigung * Höhendifferenz


    Ein schwerer Wanderwagen bei grosser Höhendifferenz ist also nicht ideal. Da ist man mit einem Rucksack mit eher geringem Eigengewicht (im Vergleich zum Leergewicht des Wagens) im Vorteil. In der Ebene und zudem auf Wegen, wo der Wagen gut rollt, spielt der Wanderwagen seine Vorteile am besten aus.

  • Liebe Freunde und Interessierte, das sind ja ne Menge Fragen zusammen gekommen.


    Tut mir leid, dass ich erst jetzt zum Antworten komme, aber ich war wegen Umbaumaßnahmen ein paar Tage nicht Internetfähig.


    Im Schnitt komme ich so auf 20 - 25 Km Wanderstrecke bis jetzt, mehr hab ich noch nicht ausprobiert. Dabei ist der Benpacker ein wirklich ideales Gefährt geworden. Er ist wirklich kaum spürbar hinter einem und nach einigen Kilometern erwische ich mich doch tatsächlich dabei, wie ich nach hinten schaue, ob wirklich noch alles da ist!


    Ich habe mittlerweile auch schon einige sehr schmale Pfade mit dem Wagen gehen müssen, wo ich auch erst dachte, ob hier ein Monowalker besser wäre, aber ganz im Gegenteil! Der Benpacker erweist sich auch hier als zuverlässiger Begleiter, dem es nix ausmacht, wenn ein Rad neben dem Weg her läuft. Selbst Querfeldein und abseits der Waldwege durch unwegsames Waldgelände mit viel Laub und herumliegenden Ästen, machen dem Benpacker absolut nix aus.


    Was mich immer wieder erstaunt ist, dass trotz des hohen Eigengewichtes von über 8 KG des Wagens, zusätzlich zu dem ganzen Gepäck in der Tasche / Rucksack, die Last sehr leicht zu ziehen ist. Selbst bergauf fällt es mit Wagen leichter, als sonst das Gewicht auf dem Rücken zu tragen.


    Gerne führe ich Euch den Wagen einmal bei einem Treffen vor.

    Lasst uns doch in den kommenden Wochen mal ein Treffen organisieren. Grundsätzlich kann ich jedes Wochenende (freitags bis sonntags) und hübsche Plätze gibt es in der Gegend um Berlin doch haufenweise!


    Also, wer ist dabei? Vorschläge bitte in die Runde!


    Übrigens hier mal der Benpacker mit Fahrraddeichsel und Kiste!

  • Sieht echt super aus, der Gerät.

    Selbst ich mit meinen Mitte 20 überlege zu so einem Teil zu greifen.


    Zu dem Thema Treffen ein Zitat von Bernd:

    Leider derzeit nicht möglich aus nachvollziehbaren Gründen.

    Sobald dies wieder geht, werde ich hier darauf hinweisen.

    Bitte seht von kleinen Treffen in der aktuellen Situation ab.


    Kleiner Fingerzeig von mir als Moderator.

    Wenn sich denn alles wieder etwas bessert bin ich, gerade im Osten, gerne dabei!


    Grüße

    Rocketman

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!