Ridgeline für Brückenhängematte aus Dyneema oder Paracord?

  • Mache gerade die letzten Kleinigkeiten an meiner selbst genähten Brückenhängematte. Und stehe vor einer Entscheidung:


    Ridgeline aus Dyneema oder Paracord (uA. viel günstiger)? 

    Beides hab ich da.

    Was macht die Ridgeline bei mir:
    Die geht bei mir nur bis zum typischen Brücken HM Abspanndreieck, nicht von Baum zu Baum.

    • Auflage und Befestigung fürs Tarp
    • hält mit 2 Gummischnüren das Mosquito-Netz nach oben
    • sorgt für immer gleichen Aufbau der HM

    Danke schonmal

    Gruß Luk

  • Tatsächlich ist die Dehnung bei der Brücke egal weil sich die beiden Enden der Dreiecke beim Einstieg zueinander bewegen dadurch hängt die Ridgeline durch.

    Die Ridgeline bei Brückenhängematten gibt der Hm keine zusätzliche Struktur, du kannst wirklich alles nehmen.

  • Tatsächlich ist die Dehnung bei der Brücke egal weil sich die beiden Enden der Dreiecke beim Einstieg zueinander bewegen dadurch hängt die Ridgeline durch.

    Die Ridgeline bei Brückenhängematten gibt der Hm keine zusätzliche Struktur, du kannst wirklich alles nehmen.

    Das sehe ich anders. Mit der Ridgeline bestimme ich, wie hart ich in meinen Brücken liege, verhindere aber, dass ich sie zu straff aufhänge. Die Ridgeline bleibt bei Belastung i.d.R. leicht gespannt, was aber auch von der Elastizität der Aufhängung abhängt.


    Ich verwende deshalb lieber eine dehnungsarme Leine.

  • Wups, ich wollte keine Glaubensfrage stellen, die einen eigenen Thread erfordert.

    Naja, dann sind wir jetzt hier.


    Auf jeden Fall sind wir uns einig, dass Dyneema nicht wegen der Belastbarkeit, sondern wegen der geringen Dehnbarkeit geeignet wäre.

    Dafür muss ich aber nicht das teure Zeugs verbrauchen, sondern kann ja auch eine nicht dehnbare Alternative nehmen.


    Gerade wegen der Dehnbarkeit hätte ich jetzt Paracord gedacht, da die Ridgeline (wie ein Gummiband) immer straff gespannt wäre, egal wie ungeschickt ich aufhänge.

    Das sehe ich anders. Mit der Ridgeline bestimme ich, wie hart ich in meinen Brücken liege, verhindere aber, dass ich sie zu straff aufhänge. Die Ridgeline bleibt bei Belastung i.d.R. leicht gespannt, was aber auch von der Elastizität der Aufhängung abhängt.

    An die Möglichkeit habe ich noch überhaupt nicht gedacht.

    Auf jeden Fall, vielen Dank für eure bisherigen Antworten.

    Gruß Luk

  • An meinen Townsend Brückenhängematten sind verstellbare Ridgelines aus 7/64" Amsteel verbaut. Die Ridgeline lässt sich allerdings nur um vielleicht 30 cm verstellen. Im Prinzip ist da nie eine große Belastung drauf, so dass sie auch auch einem dünneren Material gefertigt werden könnte. Das ist wohl - wie so häufig - Geschmackssache.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!