Wie HM waschen / reinigen?

  • Das Whipping bitte nicht aufmachen, sonst hast du am Ende nur Probleme, die Hängematte wieder wie ursprünglich zu whippen. Sofern du die Hängematte nicht gerade im Matsch gewälzt hast, ist es auch gar nicht nötig, das Whipping aufzumachen. Aufhängung und Ridgeline würde ich allerdings abnehmen.


    Waschen in der Frontlader Waschmaschine (im Wäschesack) ist absolut problemlos. Ein normaler 30°C oder 40°C Waschgang reichen aus. Ich würde kein Waschpulver verwenden, weil dort meist Bleichmittel drin sind, und das Pulver bei niedrigen Temperaturen oft auch Flecke hinterlässt. Ein Spezialwaschmittel ist meiner Meinung nach nicht nötig, aber Funktions- oder Wollwaschmittel schaden auch nicht. Ich verwende flüssige Fein- oder Buntwaschmittel. Keinen Weichspüler.


    Die Hängematte bitte nicht in den Trockner stecken. Normalerweise kommt sie ohnehin nur feucht aus der Maschine und ist nach wenigen Stunden an der Luft schon wieder trocken und einsatzbereit.

  • Hammock Fairy


    Was ist denn der Grund dafür? :/

    Die AmSteel-Seile, die ich mitgewaschen habe, waren nach dem Waschen merkbar blasser und sehen auch gebrauchter aus. Bei netzlosen Hängematten nehme ich darum alles ab; bei integrierten Hängematten lasse ich die Ridgeline meist installiert, aber die Aufhängung nehme ich komplett ab.

  • Leuchtet ein. Bei der WB BB XLC (siehe Bild) lassen sich die beiden Continuous loops und die Ridgeline einfach entfernen.

    Allerdings musste ich beim Rückholen der Ridgeline durch das Whipping schon recht beherzt und mit gefühlt 1,984 kp an der Fädelhilfe ziehen. ;)

    Das Whipping oder genauer gesagt das (unter dem Loop befindliche) Takling scheint das Waschen den Erfahrungsberichten nach unbeschadet zu vertragen. Von zusätzlichen Sicherungsmaßnahmen kann somit abgesehen werden? :/


    Edited 2 times, last by BX.33 ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!