Camping-Tricks

  • # 2 Lass dein Zelt zu Hause und nimm eine Hängematte.
    # 3 Befreie deine Nalgene von Geruch, indem du 3 Teelöffel Backsoda und ein wenig Wasser rein füllst. Schüttele das ganze, warte eine Stunde ab und gieße es aus. Nun sollte der störende Geruch weg sein.

  • # 4 Hau dir ein paar Eier mit Speck o.ä. in einen Gefrierbeutel. So kannst du die Eier transportieren. Jetzt musst du nur noch Wasser zum Kochen bringen und den Beutel reinlegen. Nach kurzer Zeit hast du ein tolles Rührei/Omelett. Super lecker!

  • # 5 Die brennende Thunfisch-Dose. Nehmt einen Thunfisch-Dose in Öl (nicht Eigensaft) und öffnet sie wie gewohnt. Jetzt nehmt Ihr ein Taschentuch, Küchenrolle, Klopapier (unparfümiert) und legt es drauf. Es saugt sich mit Öl voll und Ihr könnt es entzünden. Die Dose brennt ca. 15 Minuten und der Thunfisch ist warm und verzehrbereit. Wenn Ihr die ganze Energie nutzen wollt, dann brüht euch einen Kaffee darüber.

  • # 6 eine Netzhängematte unter der eigentlichen Hängematte spannen, um den Rucksack, die Schuhe und die Outdoor-Küche unterzubringen.

    Ein schlechter Tag im Wald ist besser als ein guter Tag im Büro.

    • Official Post

    #13 (für Mädchen leider ungeeignet) Wenn man nachts einen gewissen Drang verspürt, aber überhaupt keine Lust hat, die Hängematte zu verlassen, kann man eine bereits vorher zurechtgelegte Schraubflasche nehmen, ..... (räusper) .... , die Flasche sorgfältig wieder verschließen und als Wärmflasche benutzen. Vorsicht! Man muß sehr geschickt und gelenkig sein, sonst ... Na, ihr wisst schon.
    Aber am nächsten Morgen bitte nicht mit der Teeflasche verwechseln!!!

  • #15 Wenn die Mücken plagen, hör auf mit dem Mückenspray, sondern nimm dir etwas Salbei mit (oder noch besser, pflücke ihn) und schmeiß ihn von Zeit zu Zeit ins Feuer. Das wird die kleinen Blutsauger vertreiben.

  • #16 bei Verschmutzten Händen - nimm einige Birkenblätter und zerreib diese mit den Händen, gib ein wenig Wasser hinzu und schon kannst Du Dir die Hände waschen, fast so wie mit Seife.

  • #17 bei richtig starker Verschmutzung reibst Du / schabst Du von einer Kastanie (die Frucht) ab, mit Wasser zusammen ergibt das dann eine Art Scheuerseife

  • #18 bei richtigem Sauwetter schwimmt Dir im wahrsten Sinne des Wortes der Boden weg und Deine Sachen fangen an Durchzunässen ...
    Bau Dir ein Dreibein als Kleider-, Wäsche-, Werkzeugständer

  • #19 Du bekommst beim Laufen immer heiße Füße und die Gefahr einer Blasenbildung erhöht sich ...
    lege Dir Blätter vom Breitwegerich (Spitzwegerich geht zur Not auch) an die Stellen im Schuh und ziehe diesen dann wieder an

  • #20 Deine Zeltplane und / oder Dein Tarp hat eine undichte Stelle -> reibe die Stelle von außen großzügig und großflächig mit einem Labello Stift an der Stelle ein. Das hilft auf jeden Fall über die Nacht.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!