Kochsysteme - womit seid ihr unterwegs? Keine Wertung sondern einfach nur Sammlung verschiedener Ideen ;-)

  • Diese Streifen eignen sich übrigens auch super als Topfhalter (Stahlband für Paletten Umreifung geht auch).

    War die alte Version mit dem Lochband nicht straff genug?

    Was halten sie neuen Streifen aus?

    Ich habe bei meinen X-Boil Nachbau das Problem, das sich mit der Wärme und dem Topf plus 500-600ml Wasser die Halter (0,2mm Stahlstreifen) langsam nach unten biegen. ?(

  • Hallöchen,

    Klar, ein Kocher ist ein Kocher. Meine Gedankenspiele drehten sich um Hobo vs. Feuer ohne Blech.

    Zur Zeit versuche ich mich auch weitgehend einzuschränken und benutze für den Morgenkaffee den Trangiabrenner. Im Sommer schmeckt als "Festmahl" auch eine deftige Brotzeit.

    das sehe ich eigentlich auch so. Für Koffeingetränk reicht ein Spiritusbrenner, da lohnt der Aufwand eines Hokzfeuere eigentlich nicht.


    Kommt der Spaßfaktor dazu, ist natürlich das ganze Brimborium mit Holz machen, entzünden und auf laufen halte nicht zu toppen (natürlich unter Berücksichtigung aller Reglementierungeb).


    Sollte es aber mehr als eine warme Suppe oder ähnliches sein, sehe ich eine Holzflamme eher am Zuge.


    Brennmaterial liegt quasi kostenlos überall rum und kann je nach Bedarf nachgelegt werden. Um einfach eine gewisse Menge Wasser samt dem Futter zum kochen zu bringen und auch am kochen zu halten, ist wohl irgendwann beim Spiritus ende.


    Ansonsten Brotzeit, gerne auch in robust.

  • Wie man hier sehr schön sieht, hat jede Art ihre Berechtigung, Liebhaber, spezielle Einsatzgebiete und Einsatzzeiten.

    Ich persönlich habe sicher 20 verschiedene "Brenner" von Holz über Spiritus, Esbit, Brennpaste bis hin zu Gas, das Einzige, was ich (noch) nicht nutze ist Benzin.

    Was ich einpacke hängt immer von der Tour, dem Wetter, der geplanten Nutzung und natürlich Spass, Lust und Laune ab.

    Zaungast & Milchmädchenrechner

  • War die alte Version mit dem Lochband nicht straff genug?

    Was halten sie neuen Streifen aus?

    Moin,

    doch, die Lochband Halter funktionieren super........ die aus der Edelstahl Schlauchschelle sind etwas filigraner und leichter.

    Vom Gewicht halten beide Varianten mindestens 1000g bevor sie leicht nachgeben ! Allerdings ist die Materialstärke beim Lochband 0,4mm und beim Schlauchschellen Streifen liegt die Materialstärke bei 0,3mm!

  • das Einzige, was ich (noch) nicht nutze ist Benzin.

    Ab da wird es aber spannend;).

    Der coleman Peak1 ist seit den 80ern mein Standartkocher. Da geht richtig was vorwärts. Ich muss mich allerdings dazu als Mopedfahrer outen. Da ist das Gewicht drittrangig, dafür die "unbegrenzte" Brennstoffverfügung einmalig. Meine Mopeds hatten immer ein T-Stück mit Hahn in der Spritleitung.


    Aber wie oben schon geschrieben: Für den Kaffee ist sowas overdressed. Das Wasser für die Tasskaff sprudelte auf einem Espittkocher genau in der Zeit, in der ich den Schlafsack samt Isomatte (damals!<X) zusammengerollt habe.

    Gruß, Harald

  • Zum verbinden der Tortenringenden habe ich mir einen Streifen aus einer Edelstahl Schlauchschelle geschnitten und es sehr stramm um die beiden Enden gebogen.

    Tolle Geschichte und so simpel. Mal sehen, ob ich in unserer Küche so eine Form abzweigen kann zum Basteln;)

    Verstehe ich das richtig, dass damit der Ring immer geschlossen bleibt, nur der Durchmesser kann variiert werden?


    Was wiegt diese Konstruktion und wie hoch ist der Ring?

    Könnte man das Blech auch vorbiegen, damit weniger Spannung auftritt? Ich frage, weil dann die Halteschlaufe nicht so stabil ausfallen müsste.

    il dolce far niente:sleeping:

    Edited once, last by Ted: fälschliche Autokorrektur ().

  • Moin,

    man kann das nicht gebogene Ende des Tortenrings komplett aus dem Schlauchschellen Streifen rausziehen. Einfacher ist aber das ineinander schieben bis der Durchmesser passt.

    Die Höhe des Rings beträgt 85mm. Es gibt aber verschiedene Höhen zu kaufen.......von 40mm bis 120mm Höhe habe ich gefunden. Es gibt auch unterschiedliche Materialstärken zu kaufen. Leider gibt es meistens keine genauen Angaben über die Materialstärke.

    Das Edelstahl Blech selbst lässt sich sehr gut mit einer stabilen Schere schneiden.

    Das genaue Gewicht weiß ich mangels feiner Waage nicht. Auf meiner digitalen Fischwaage (die misst in 10g Schritten) wiegen der gekürzte Tortenring plus Topfhalter, Topfkreuz und Aludosen Brenner 150g.

    Man kann das Blech auch gut biegen.......bei meinem brauchte ich aber nichts weiter machen........die Spannung war perfekt 👍

    Gruß von der Ostsee

  • Mal was nicht zum Thema Brenner sondern was für oben drauf.


    Ich hab mir vor ner Weile eine hartanodisierte Allupfanne besorgt die man laut Beschreibung einbrennen können sollte.

    Diverse Versuche mit dem Einbrennen haben aber nur mässigen Erfolg gezeigt. Dann hab ich durch Zufall gelesen das man Pfannen neu beschichten lassen kann und mich darüber weiter informiert. Es gibt einen Anbieter der folgendes über seine Beschichtung angiebt:


    --------- snipp --------

    Die INDUSTRIEVERSIEGELUNG wird PTFE- und PFOA-frei hergestellt. Sie zeichnet sich besonders durch folgende Eigenschaften aus:

    • hohe Härte
    • Kratzfestigkeit
    • Temperaturbeständigkeit bis ca. 400 Grad C
    • lässt sich dauerhaft gut reinigen
    • Auch bei Überhitzung bilden sich keine gefährlichen Zersetzungsprodukte
    • Induktionspfannen behalten Ihre Induktion-Eigenschaft

    ------- snipp -------


    Dazu noch der Preis von 1€ je cm Durchmesser der Pfanne.

    Ich hab also meine Pfanne eingeschickt und was ich dann mit Rechnung über 20€ zurück bekam hat mich einfach nur noch beeindruckt.


    Die Beschichtung fühlt sich im ersten Moment leicht rau an, was mich erst mal skeptisch gemacht hat. Ich hab dann die Pfanne mit Spüli heiß ausgespült um evtl. Rückstände zu beseitigen.


    Beim Nachspülen nur mit Wasser dann die erste Überraschung: das Wasser perlt in der Pfanne ab und benetzt die Oberfläche nicht. Nach dem ausschütten des Wassers ist die Pfanne einfach trocken.

    Dann kam gleich der Härtetest mit Rührei und auch das war kein Vergleich zu Pfannen mit Teflon-Beschichtung. Es gab da nicht den kleinsten anbacker. Zum saubermachen hab ich das gut Stück einmal mit nem Küchentüch durchgewischt und die Pfanne war blitz sauber.


    Ich hab die Pfanne in der letzten Zeit reichlich benutzt, auf dem E-Herd, dem Spirituskocher und auch auf dem Benzinkocher. Bisher haben sich die Eigenschaften nicht verändert und es sind weder Verfärbungen, Kratzer oder sonstige Veränderungen zu sehen.


    Wenn ihr also eine geliebte Pfanne habt deren Beschichtung nicht mehr OK ist oder ihr eine unbeschichtete Pfanne gerne beschichtet hättet dann kann ich euch das Beschichten bei Martin Weber nur empfehlen.


    Falls sich das jetzt nach bezahlter Werbung anhört:

    Ich stehe in keiner Verbindung zu der Firma sonder bin einfach nur ehrlich begeistert.

    Don't Panic

  • wuppitom du hast von deinem WTB Hobo Kocher geschrieben. Wie bist du damit zufrieden? Ich suche nämlich so nen kleinen Holzkocher, und der sieht mir ganz passabel und nicht teuer aus. Und dazu noch made in Germany.

    Moin Fagorian ,

    Insgesamt bin ich ganz zufrieden mit dem WTB Hobo.......

    Vorteile für mich: er hat eine ausreichend große Brennkammer dass er gut "zieht" , einen geschlossenen Boden (die Luftlöcher sitzen beim WTB Hobo ja seitlich), er lässt sich gut mit dem Trangia o.ä. Spiritusbrenner verwenden und der Hobo ist recht sparsam im Holzverbrauch gegenüber manch anderem Hobo ( nicht ganz so effizient wie ein Holzvergaser aber doch sehr gut). Nicht zu vergessen, er sieht für meinen Geschmack sehr gut aus :)

    Ein paar Nachteile gibt es für mich aber auch: Man muss z.B. gut darauf achten, dass das obere Teil auch wirklich richtig auf dem unteren Teil aufsitzt sonst kann es passieren, dass wenn man einen etwas schwereren Topf/Pfanne drauf stellt sich das obere Teil an einer Seite verschiebt.........die Verbindung könnte minimal strammer sein. Dann hat der Hobo natürlich ein größeres Packmaß als ein Steck/Falthobo.........man kann leider auch keinen Topf zum Transport in den Hobo packen......nur den kompletten Hobo in einem Topf ab 12cm Durchmesser und 8cm Höhe. Und den Hobo im Topf transportieren mache ich sehr ungern.....

    Dann finde ich das Topfkreuz ein wenig zu schmal ........d.h. wenn ein Topf drauf steht ist der Abstand zwischen Topfboden und Hoborand zu wenig um möglichst Raucharm zu brennen. Mit anderen Worten: er qualmt ganz schön ausser bei extrem trockenem Holz.

    Ich hoffe das hilft dir ein bisschen?!

    Gruß von der Ostsee Thomas 



  • wuppitom du hast von deinem WTB Hobo Kocher geschrieben. Wie bist du damit zufrieden? Ich suche nämlich so nen kleinen Holzkocher, und der sieht mir ganz passabel und nicht teuer aus. Und dazu noch made in Germany.

    Falls ein Gebrauchtkauf für Dich in Frage kommt sag bescheid, ich habe noch einen WTB Hobo da den ich einer sinnvollen Verwendung gerne zuführen würde, nur 2-3 mal mit Spirituskocher benutzt und ich habe einfach zu viele Hobos ;)

  • Ich suche nämlich so nen kleinen Holzkocher


    Fagorian hier noch ein Vorschlag für dich

    Titan Holz Gasifier Siphon Alkohol herd Multi-Fuel Brenner | Etsy
    Alle Titan-Produktion. Dieses Material gibt es super leicht. Der Brenner kann Holz oder Alkohol verwenden. Zweifacher Brennstoff, um mit wechselndem Wetter…
    www.etsy.com


    mit Rauchgas(Sekundär)verbrennung und nur 100 g


    Made in Down-Under

    Edited 2 times, last by noodles ().

  • Falls ein Gebrauchtkauf für Dich in Frage kommt sag bescheid, ich habe noch einen WTB Hobo da den ich einer sinnvollen Verwendung gerne zuführen würde, nur 2-3 mal mit Spirituskocher benutzt und ich habe einfach zu viele Hobos ;)

    Hi,


    jetzt muß ich doch mal fragen, wie groß oder eher wie klein ist das Teil, das man da mit einem Spirtusbrenner betreiben kann?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!