• Wie macht ihr das im Garten, wenn der Relax-Platz einfach nur ganz flott her soll?

    Ich lasse die HM nur so lange hängen wie ich sie auch benütze. Spätestens abends hänge ich alles ab - wegen evt. Feuchtigkeit oder Kleingetier.


    Wenn du die HM unter Bäumen im Schatten hast, hast du früher oder später Vogelkacke, Harz o.ä. auf Tarp oder HM und wenn das Set in der Sonne hängt, ist sicher die UV Strahlung nicht gerade lebensverlängernd für das Material. Deshalb hänge ich meine Matte nur auf, wenn ich sie auch verwende.

    Die Alternative wäre ein Überzugsschlauch aus Stoff, den du komplett über HM, Tarp, UQ o.ä. einfach drüberziehen kannst. Wenn der wasserfest ist hätte ich damit kein Problem.

  • Also ich habe mir die „Peak-Hängematte“ von ONEWIND bei Amazon bestellt. Für 11,90€ inkl. Versand finde ich das Ding gar nicht schlecht.

    Es gibt sie in oliv, orange und blau.

    Einzig die Aufhängung habe ich mit kleinen Haken modifiziert, um flexibler zu sein (zu faul zum knoten). Aber das ist nicht zwingend notwendig.

    Platz hat man ganz ordentlich drin und es stört überhaupt nicht.

    Also von mir eine Empfehlung - ist ein nützliches kleines Gadget um etwas mehr Stauraum in der Hängematte zu schaffen. Geht an jeder GE HM mit Ridgeline.

    (Wetterbedingt leider nur indoor Bilder - hamburger Schietwetter eben;))

    Tausche Bürostuhl gegen Hängematte... ;)

  • Hamburger für den Preis kann man grade mal so selbst einen Peak Shelf nähen. Ist auf jeden Fall nützlich. Ich pack da gern mein Kopfkissen über den Tag und eine Fleece Jacke/Weste für morgens rein.


    Demnächst bekomme ich noch die Windsocke sowie das 11 Fuß und das 12 Fuß Tarp. Zu testen hab ich für die nächste Zeit genug ^^

    Bericht folgt :)

  • Demnächst bekomme ich noch die Windsocke sowie das 11 Fuß und das 12 Fuß Tarp. Zu testen hab ich für die nächste Zeit genug ^^

    Bericht folgt :)


    Hi Kubi,
    wenn ich da mal nachhaken darf: Was ist denn eine Windsocke?

    Und die eigentliche Frage, die ich hier loswerden wollte: Das 12 Fuß Tarp wollte ich mir zur 12 Fuß Hängematte auchdazu gönnen, damit das ganze auch Sinn macht. Wäre aber eben meine Frage gewesen, ob das schon jemand besitzt und nutzt und wie das taugt.
    Leider ist das olivgrüne bei Amazon gerade ausverkauft und nur das graue erhältlich. Wie ist eure Einschätzung dazu, wie das mit dem darunter "leben" ist. Welche Farbe ist gefälliger und ist der Stealthfaktor des grauen im Wald noch gut genug?

  • Leider ist das olivgrüne bei Amazon gerade ausverkauft und nur das graue erhältlich. Wie ist eure Einschätzung dazu, wie das mit dem darunter "leben" ist. Welche Farbe ist gefälliger und ist der Stealthfaktor des grauen im Wald noch gut genug?

    Denke auch darüber nach wieviel Licht du unter dem Tarp noch zur Verfügung hast. Da du nach dem Stealthfaktor fragst stelle ich mir vor, dass du (auch) mal einfach so im Wald übernachten möchtest. Da ist das wohl praktischste Vorgehen eher möglichst spät kommen und möglichst früh wieder weg sein. Gerade wenn es dann in die Dämmerung herein geht finde ich ein helleres Tarp praktischer (ich habe ein hellgrünes (Amazonas) und ein selbstgenähtes 12" Tarp in dunkelgrau), da ich auch in der Dämmerung noch länger darunter etwas erkennen kann.

    Auch finde ich, dass graue Tarps weniger taktisch/militärisch aussehen und hoffentlich im Falle einer Diskussion mit Förster/Jäger eher dein Eindruck meiner Harmlosigkeit vermitteln.

  • Streusel71 die Windsocke trägst du am Fuß und die hängst Du nach einem langen Wandertag auf, um die Windrichtung zu kennen und zum Trocknen8o.

    Nee Spaß, das ist eine extra Hülle wie ein riesiger Beutel, in die man die Hängematte hängt. Gegen Wind oder statt Mückennetz. Eher was für den Winter.

    I put the fun in Funktionsunterwäsche.

  • Streusel71 das 12 Fuß Tarp hab ich mir selbst für mich auf Amazon gekauft. Onewind selbst hat schon keine mehr in Oliv auf Lager und es gibt/gab nur noch einen Rest auf Amazon Deutschland. Da hab ich einfach zugeschlagen. Onewind sagte mir das die wegen C Lieferengpässe haben/hatten. Ich bin sehr gespannt auf das Tarp.

    Die Windsocke wurde dir ja schon erklärt.

  • Denke auch darüber nach wieviel Licht du unter dem Tarp noch zur Verfügung hast. Da du nach dem Stealthfaktor fragst stelle ich mir vor, dass du (auch) mal einfach so im Wald übernachten möchtest. Da ist das wohl praktischste Vorgehen eher möglichst spät kommen und möglichst früh wieder weg sein. Gerade wenn es dann in die Dämmerung herein geht finde ich ein helleres Tarp praktischer (ich habe ein hellgrünes (Amazonas) und ein selbstgenähtes 12" Tarp in dunkelgrau), da ich auch in der Dämmerung noch länger darunter etwas erkennen kann.

    Auch finde ich, dass graue Tarps weniger taktisch/militärisch aussehen und hoffentlich im Falle einer Diskussion mit Förster/Jäger eher dein Eindruck meiner Harmlosigkeit vermitteln.

    Jetzt gibt es die Tarps in dunkelgrau und hellgrau. Für das Licht unter dem Tarp wäre ja hellgrau die bessere Lösung, der Stealthfaktor würde eher zu dunkelgrau ziehen. Verflixte Auswahl!!!


    Was die Zeiten für Auf- und Abbau angehen, da hast Du natürlich recht. Hab das ganze in der freien Wildbahn auch noch nie gemacht, bin aber durchaus nicht abgeneigt, wenn auch bei uns vor der Haustüre die Anzahl der Ansitze riesig ist und ich auch sehr oft die Schüsse der Jäger in der Nacht hören kann.

  • wenn auch bei uns vor der Haustüre die Anzahl der Ansitze riesig ist und ich auch sehr oft die Schüsse der Jäger in der Nacht hören kann.

    Um so wichtiger dann eher ein gut sichtbares Lager/Tarp zu haben, damit es nicht doch zufällig zu einem Unfall kommt. Lieber diskutiere ich mit einem unglücklichen Jäger als mit einer angeschossenen Wildsau (und schlimmer ginge immer).

    Vielleicht kommt ja bei so etwas immerhin ein Kontakt zum jeweiligen Revierjäger heraus und man könnte ab dann im Vorfeld miteinander reden?

  • Eine weitere Frage tut sich bei mir suf für das Tarp. Onewind hat zwei Typen von SnakeSkins. Ein durchgehendes und ein zweigeteiltes, was man je zur Hälfte von rechhts und links überzieht. Habt ihr dort eine Einschätzung, welches sinniger wäre?

  • Eine weitere Frage tut sich bei mir suf für das Tarp. Onewind hat zwei Typen von SnakeSkins. Ein durchgehendes und ein zweigeteiltes, was man je zur Hälfte von rechhts und links überzieht. Habt ihr dort eine Einschätzung, welches sinniger wäre?

    Ich würde das zweigeteilte nehmen.

  • Ich würde das zweigeteilte nehmen.

    Ja ich habe auch zwei geteilte, da die sich besser handeln lassen (für meinen Geschmack). Da ziehe ich lieber nach links und rechts und dafür weniger, als einmal das ganze Ding in eins rüber zu ziehen - das finde ich nämlich zu fummelig… ist aber sicherlich Geschmacksache.

    Tausche Bürostuhl gegen Hängematte... ;)

  • Ich habe auch eine einteilige Snakeskin, finde die praktischer und das Drüberziehen geht total leicht und unproblematisch.

    Ich schlage die Abspannschnüre quasi ein und die nach unten hängende Hälfte des Tarp nach oben, während ich die Snakeskin drüberziehe.

  • Ich hab vor kurzem die zweiteilige Snakeskin eingemottet und bin auf einteilig umgestiegen. Beim drüberziehen tut es sich nicht viel. Was mich gestört hat, war, dass sich die Zweiteilige beim einpacken häufig mittig über den glatten Stoff etwas zurück geschoben, also wieder geöffnet hat. Dann hängt es raus und stört beim Einpacken. Bei den Einteiligen bleibt die Wurst jetzt designmäßig zu.


    Am Ende ist es Geschmackssache.

    I put the fun in Funktionsunterwäsche.

  • Ichhoffe, dass das ok ist, wenn ich den Onewind-Thread hier so geentert habe für meine Fragen bzgl eben dieser Ausstattung...

    Ich habe mir jetzt das zweiteilige Snakeskin bestellt. Kostenmässig und auch vom Gewicht her waren die Teile quasi identlisch... und kein Beinbruch, wenn es irgendwann dann doch das einteilige werden würde. ;-)

    Bzgl Aufhängung stellt sich mir noch eine Frage. Im Gegensatz zu meinen bisherigen Matten hat die Onewind ja eine Ridgeline, die ja auf etwa 83% der Mattenlänge eingestellt werden sollte. Diese Ridgeline nimmt doch ein gutes Stück Zugkraft auf, denke ich und die Matte wird in Längsrichtung ja max dieses Maß einnehmen. Wie ist das mit der Aufhängung. Könnte ich die Matte somit auch an Haken unter eine Decke hängen. Diese müssten ja dann nicht sehr viel weiter auseinander sein als die Länge der Ridgeline. Bzw mir schwebt auch vor, dass ich die an den Trägerbalken der Terrassenüberdachung hängen könnte...

  • Natürlich kannst du die Matte (egal ob mit Ridgeline oder ohne) auch an die Decke hängen. Wenn die Haken allerdings nicht viel weiter auseinander sind als die HM lang ist, hängt die Matte ja sehr hoch. Wie willst du dann reinkommen? Oder habe ich dich falsch verstanden?


    Der minimale Abstand der Aufhängungspunkte ist nur etwas länger als die Ridgelinelänge. (Es kommt ja noch das Whipping und die Schlaufe der Aufhängung dazu)

    Wenn du passende Trägerbalken hast spricht nichts dagegen, die HM direkt daran zu befestigen.

  • Wenn die Haken allerdings nicht viel weiter auseinander sind als die HM lang ist, hängt die Matte ja sehr hoch. Wie willst du dann reinkommen? Oder habe ich dich falsch verstanden?

    Die Höhe der Hängematte hätte ich über den Schlaufengurt einstellen wollen, den ich sonst um die Bäume lege...

  • Grundsätzlich solltest du die Hängematte so aufhängen, dass die Ridgeline nur wenig Spannung aufnimmt. Sie dient ja dazu, dass du die Hängematte ohne langes Pröbeln jedes Mal gleich (bequem) aufhängen kannst. Wenn du mehr Spannung drauf gibst als nötig, kommt es bereits zu einer leichten Dehnung der Ridgeline und damit zu einer leichten Veränderung dessen, was du für dich als bequem empfunden hast.


    Oft formuliert man es so:

    • nicht so stark gespannt wie eine Gitarrensaite
    • nicht so lose, dass die Ridgeline durchhängt

    Man sollte sie mit der Hand ohne viel Kraftaufwand um etwa 45° "biegen" können.


    In diesem Faden gibt es am Ende des ersten Beitrags drei Videos zum Thema (von kurz und knackig bis zu ziemlich ausführlich).


    PS: Das mit den 83% ist nur ein erster Richtwert. Die Ridgeline ist ja verstellbar, damit du die für dich angenehmste Länge einstellen kannst. Ich verändere die auch immer wieder einmal.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!