Hängematte für die Wohnung (schlafen)

  • Hat jemand von euch Erfahrungen, ob man die Hängematte auch als Ersatz zum normalen Bett nehmen kann?

    Wenn JA, auf was muss ich achten? Welche Hersteller gibt es?;)


    Gibt es eventuell sogar Studien darüber... Vorteile, Nachteile gegenüber dem Bett?

  • Nicht nur jemand, sondern einige von uns haben ihr Bett mit der Hängematte ersetzt.

    Wenn Du das vorhast, solltest Du eine für Dich bequeme Hängematte auswählen und das ist eine Wissenschaft für sich. Bist Du Rücken-, Bauch-, Seiten- oder Wechselschläfer? Bevorzugst Du eine harte oder weiche Matratze? Bist Du eine Frostbeule oder wirfst Du eher die Decke von Dir?


    Von den Massenmarktherstellern solltest Du eher die Finger lassen, sondern eher auf Hängematten spezialisierte Kleinunternehmen wie z.B. Dutchware Gear oder Warbonnet Outdoors ins Auge fassen. Da beide aus den USA kommen, wendest Du Dich wegen einer Beratung am Besten an TreeGirl hier aus dem Forum.


    Ich glaube niederländische Wissenschaftler haben den positiven Einfluss des Schaukelns auf den Tiefschlaf untersucht. Irgendwo im Forum sollte der Link darauf zu finden sein.


    So, das war die Kurzversion einer Antwort . Die lange findest Du durch viel Lesen hier im Forum.

    Omnia vincit lectulus pensilis. :saint:

  • Ich bin definitiv Wechselschläfer ;-)

    Danke, dann schaue ich mir die Marken nochmal an :)


    Wenn ich das richtig verstanden habe, dann verwendet man ein Hängenmattengestellt und zimmert eine beliebige Hängematte rein?

    Edited once, last by Andi ().

  • Als Bettersatz fürs Schlafen im Haus muss es ja auch nicht zwingend eine ultraleichte Outdoor-Hängematte sein.


    Da würde ich lieber eine bequeme brasilianische Tuchhängematte aus Baumwolle nehmen. Noch bequemer sollen wohl die mexikanischen Netzhängematten sein. Hier im Forum kann Dich alasiesta zu diesen Hängemattentypen beraten.


    Aus eigener Erfahrung mit einer dicken Baumwoll-Tuchhängematte finde ich die auch deutlich wärmer von unten als so eine dünne Outdoor-Matte, d.h. man braucht von unten nicht ganz so viel Isolation (aber ganz ohne Isomatte oder Underquilt könnte zumindest ich auch damit nur im Hochsommer schlafen).

  • Entweder das, oder man verwendet eine Aufhängung zur Wandmontage. Ich habe beide Varianten schon verwendet und es macht nicht wirklich einen Unterschied. So oder so, ich habe seit deutlich mehr als 10 Jahren kein Bett mehr...

  • Von den Massenmarktherstellern solltest Du eher die Finger lassen,

    :/ Warum?


    Ich schlafe seit über 2 Jahren Zuhause in einer Ticket to the Moon Hängematte.

    Die ist 320cm lang und 230cm breit.

    Im Winter kommt ein Underquilt drunter.

    Sommers genieße ich dass Luft herum zirkulieren kann.


    Inzwischen habe ich meine Outdoor Matte auch gegen eine TTTM Kingsize ersetzt.

    Somit habe ich In und Outdoors das gleiche Liegeerlebnis.


    Generell gleich von Massenmarktherstellern abzuraten kann ich nicht teilen.

    Ich denke es geht da mehr um die Größe der meisten China Matten.

    Hier solltest Du auf jeden Fall die richtige Größe passend zu Deiner Körpergröße wählen.


    Zur Befestigung an der Wand findest Du hier auch einen langen informativen Beitrag.

  • Deswegen schrieb ich auch einschränkend ... „eher“ die Finger lassen. TTTM baut durchaus ordentliche Hängematten, auch wenn der Fokus sicher auf Action-/Spaßhängematte für die Mittagspause liegt.

    Omnia vincit lectulus pensilis. :saint:

  • Bernd Odenwald

    Hat die Befestigung an der Wand Vorteile? gegenüber einem Gestellt auf dem Boden?

    So ein Gestell steht in der Wohnung immer im Weg. Du kannst es nicht mal schnell abbauen.

    Es ist eher was für die Terasse oder Garten.

    Wenn es die Wände hergeben, dann würde ich die HM immer an die Wänder befestigen.

    Fischer und Würth haben dafür tolle Metalldübel oder Klebeanker.

    So eine Lasche mit Platte und 4 Plastikdübeln würde ich nicht bevorzugen.

  • Bei der Wandhalterung würde ich eine Lösung bevorzugen, die höhenverstellbar ist.

    Once you get locked into a serious hammock collection,

    the tendency is to push it as far as you can ...


    Hesmon

  • Da würde ich lieber eine bequeme brasilianische Tuchhängematte aus Baumwolle nehmen. Noch bequemer sollen wohl die mexikanischen Netzhängematten sein. Hier im Forum kann Dich alasiesta zu diesen Hängemattentypen beraten.


    Aus eigener Erfahrung mit einer dicken Baumwoll-Tuchhängematte finde ich die auch deutlich wärmer von unten als so eine dünne Outdoor-Matte, d.h. man braucht von unten nicht ganz so viel Isolation (aber ganz ohne Isomatte oder Underquilt könnte zumindest ich auch damit nur im Hochsommer schlafen).

    Wir beraten Dich sehr gerne - allerdings kann es im Moment zu einer kleinen Warteschleife kommen. Zwischen 17 und 19 h geht es meist wieder. Wir haben ja Tuch- und Netzhängematten, kennen uns daher mit beidem aus. Per Telefon geht das schneller als im Forum auf die nächste Antwort warten: 03841 257980

    Ute aus HWI: Expertin für teilstationäre mexikanische Mayahängematten und stationäre Tuch-Hängematten.

    Mehr dazu: Hängematten von Alasiesta.com

  • Da ich von Andi nach meinem Bett-Setup gefragt wurde:


    Es war nicht immer die gleiche Hängematte, lange Zeit hatte ich eine Hennessy Explorer. Mittlerweile verwende ich seit einiger Zeit eine Warbonnet Traveller XL Heavy Doublelayer. Nicht wirklich etwas für's Wandern, aber bequem :) . Dazu ein Wooki-Underquilt und die Sache ist so nahe an perfekt, wie ich sie aktuell bekomme.


    Das ganze hängt in einem QCD-Gestell (such' mal im Forum, ist ein DlY-Projekt).

  • Letztendlich kannst du jede Hängematte verwenden, die du bequem genug findest. Und was du bequem findest, musst du ausprobieren - das kann dir keiner sagen :) Ich habe über die Jahre diverse Hängematten durchprobiert, und wechsele auch jetzt immer wieder mal gerne durch, auch wenn ich natürlich Lieblingshängematten habe.

  • Hat es einen Grund, warum du keine brasilianische Tuchhängematte verwendest?

    Ich verwende die deshalb nicht, weil ich mich nachts oft umdrehe und Baumwolle rutscht nicht gut. Wenn ich in einer Campinghängematte liege, die ja aus sehr glattem Stoff besteht und dann in einem Schlafsack liege, flutscht das Umdrehen super.

    Ansonsten verwende ich die gleiche HM wie DL1JPH - auch mit Wooki. Allerdings nicht mit einem Gestell sondern mit Wandhaken.

  • Andi Als ich angefangen habe, war dass ganze Thema noch sehr schwer zu recherchieren - vor Allem, wenn man in einer Region ohne DSL war... Wobei auch sonst nicht viel gute Info zu finden war.


    Kurz: Ich habe mich an das Material gewöhnt und habe keinen erheblichen Gewinn mit anderen feststellen können, dafür hätte ich allerdings wesentlich mehr basteln müssen, um die Isolation richtig hinzukriegen. Da stand der Aufwand dann in keinem sinnvollen Verhältnis zum Nutzen.

  • Kann man in so einer Hängematte auch zu zweit liegen?

    Wie hoch ist das Maximalgewicht mit Wandhaken?


    Die Variante mit Wandhaken gefällt mir, weil ich dann kein Gestell im Weg habe und bei Bedarf doch wieder das Bett nehmen kann.

  • Folgender Plan:


    Ich installiere die La Siesta CasaMount Black Hängemattenhalterung in meinem Schlafzimmer und ziehe dann dazwischen die Hängematte. Welche Hängematte ich dann genau verwende, werde ich noch recherchieren. Und wenn es doch keinen Spaß macht, dann habe ich wenigstens kein Gestell übrig, was sinnlos im Weg steht.


    Die Breite des Schlafzimmer beträgt 3.30 Meter.

    Auf welcher Höhe sollte ich die Befestigung anbringen?



    https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/81fd3lw1diL._AC_SL1500_.jpg


    61uemwOS29L._AC_SL1292_.jpg

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!