Underquilt Climashield Apex selber nähen?

  • Nachdem ich meine erste Hängematte selber genäht habe stellt sich nun die Frage nach der Isolation von unten. Zwar liebäugele ich mit zwei Kaufvarianten für einen Underquilt (Lesovik Otul, zu dem mir Felix schon einiges Gutes berichtet hat oder der Moonquilt, der super ausschaut, auch wenn er für meinen Geschmack etwas zu schwer ist), aber irgendwie würde es mich auch reizen einen full length Underquilt für 3 Jahreszeiten selber zu nähen.


    Meine Näherfahrung ist nicht allzu groß, bislang habe ich zwei Biwaksäcke und eine Hängematte genäht. Beides hat mir Spaß gemacht, und die Hängematte war superleicht zu nähen.


    Der Underquilt soll mit Climashield Apex 200 isoliert werden, passend zu meinem 200er Topquilt von GramXpert, mit dem ich sehr zufrieden bin. Daune möchte ich vermeiden. Als Außenmaterial schwebt mir dieses Nylon Taffeta 20den, 38g von ExTex vor: https://www.extremtextil.de/ny…g-qm.html?number=70984.SW.


    Nun meine Frage: Wie schwierig ist es, Climashield Apex zu vernähen? Ich stelle mir schon bildlich vor, was für ein Spaß das werden könnte wenn sich das Zeug in der Nähmaschine verhakt... Habt ihr Tipps und Tricks, wie das am besten funktioniert? Oder soll ich lieber die Finger davon lassen und mir einen der oben genannten Underquilts kaufen?


    Ich freu mich auf eure Gedanken :S

  • Wenn nähen eine Option ist, würde ich sowohl vom Moonquilt als auch vom Otul (obwohl ich den ja sogar selbst verkaufe) abraten, und stattdessen einen Wooki-Klon nähen. Dazu gab es schon diverse Threads.


    Ich habe vor 10 Tagen gerade den zweiten Climashield Wooki-Klon aka Sooki mit 6oz / 200g Apex fertig genäht. Beim ersten Sooki (mit einem etwas dünneren Apex) habe ich sehr gekämpft - aber beim zweiten ging es mit angepasster Technik viel besser. Das Material für den dritten Sooki liegt schon bereit :)


    Einen "normalen" KuFa-Underquilt habe ich noch nicht genäht. Der ist auf Grund der Wendetechnik (alle Lagen in der richtigen Reihenfolge aufeinander legen, heften bzw. stecken, nähen, umdrehen, Wendeöffnung vernähen, fertig) einfacher zu nähen als ein Sooki. Aber die bessere Passform und der höhere Liegekomfort sind den etwas höheren Aufwand meiner Meinung nach mehr als Wert.

  • Danke für deine Einschätzung TreeGirl - ehrlich gesagt habe ich auch schon über einen Wookie-Klon nachgedacht...

    Du planst nicht zufällig, demnächst ins Verkaufsgeschäft für selbstgenähte Apex-Wookie-Underquilts einzusteigen? Dann hättest du definitiv schon mal zwei Bestellungen :love:

  • Du planst nicht zufällig, demnächst ins Verkaufsgeschäft für selbstgenähte Apex-Wookie-Underquilts einzusteigen? Dann hättest du definitiv schon mal zwei Bestellungen :love:

    Ich hatte darüber nachgedacht, habe aber bei meinem derzeitigen Geschäftsmodell einfach zu wenig Zeit (mein letztes freies Wochenende war irgendwann zwischen Weihnachten und Sylvester) - und ich nähe auch nicht schnell genug, um bei einem halbwegs realistischem Verkaufspreis noch mehr als den halben Mindestlohn zu bekommen. Derzeit läge mein Stundenlohn irgendwo bei 4€ =O


    Aber evtl. gibt es im Herbst eine bessere Lösung. Nur hilft dir das erst mal nicht weiter.


    Wenn du den Import aus den USA nicht scheust, kannst du einen Trail Winder von Simply Light Designs bestellen. Den habe ich zwar selbst (noch) nicht ausprobiert, aber die Reviews auf HammockForums sind gut.

  • Hallo Mrs Dalloway (und willkommen im Forum)


    Ich möchte dir, obwohl ich mir noch keinen Quilt selber genäht habe, noch diesen Faden und insbesondere den direkt verlinkten Post von Christian unterwegs ans Herz legen:


    RE: Isolationswerte (Komforttemperatur) von Climashield® APEX


    Er empfiehlt, bei der Verwendung von Apex für einen Unterquilt eher die Isolationsdicke etwas aufzustocken, weil der Unterquilt für die Isolation in der Hängematte die grössere Bedeutung hat als der Topquilt.


    Mich würde dann – wenn du dein Projekt erfolgreich umgesetzt hast – noch interessieren, wie die Liste hier sich für dich bewährt.

  • Wenn du den Import aus den USA nicht scheust, kannst du einen Trail Winder von Simply Light Designs bestellen. Den habe ich zwar selbst (noch) nicht ausprobiert, aber die Reviews auf HammockForums sind gut.


    Habe erst drei Nächte drin gepennt, aber kann den empfehlen. Nach einmaliger Anpassung vom Komfort nur knapp hinter dem Wooki. Service bei SLD auch sehr gut. Ansonsten würde ich auch eine regionale Fertigung von Wookiklonen sehr begrüßen! :D

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!