Neuigkeiten von Cross Hammock (3): neue Cross Hammock 2 in 1 aus Monofil

  • Ich bin gespannt, wann Seitenschläfer die erste durchsichtige SUL Cross Hammock auf den Markt bringt ^^

    Voilà da ist sie: die Cross Hammock 2 in 1 aus Monofil. Da ich in letzter Zeit einiges zu tun hatte, ist dieses längst geplante Projekt liegengeblieben. Doch jetzt ist sie da und ich habe die erste Probeübernachtung darin absolviert.

    Ich muss sagen, ich bin von dem Material vollkommen begeistert. Warum? Da ist natürlich erst einmal die Optik: eine Hängematte, durch die man einfach so hindurchsieht, ist einfach ein Hingucker. Zunächst war ich natürlich skeptisch - hält dieser 35-g-Stoff mein Gewicht wirklich aus? Hier kann ich absolute Entwarnung geben, der Stoff ist mindestens so robust wie Hexon 1.6 - und das bei der Hälfte des Gewichtes. Und auch der Stretch hält sich in Grenzen. Auch das Einsteigen und Liegen ohne Isomatte, das ich normalerweise nicht empfehle, ist gar kein Problem.

    Gefertigt habe ich die Cross Hammock Monofil nach dem Schnitt des neuen Modells 2 in 1, bei dem man das Netz ganz öffnen, aber nicht abzippen kann. Im eingepackten Zustand wird das Netz in einem Beutel an der Seite verstaut. Diese Matte hat in letzter Zeit die meisten Interessenten gefunden, weil man hier einen 3 mm Reißverschluss von YKK verbauen kann und damit gegenüber dem 5 mm YKK-Reißverschluss zum Aushängen etwa 70 g Gewicht spart und zudem eine grazilere und besser zum dünnen Stoff passende Befestigungslösung hat. Wenn einen der Beutel in der Matte stört, kippt man ihn durch die Zacken einfach nach draußen.

    Für die Übernachtung habe ich aber wieder eine Isomatte eingelegt und hatte es damit richtig warm und bequem. Weil ich den direkten Kontakt zur Natur suche, habe ich das Netz allerdings offen gelassen. Hier ist es aus Demonstrationszwecken geschlossen, denn ich habe schon gelernt, dass die meisten Leute diesen meinen individuellen Geschmack nicht teilen.

    Was haltet ihr von diesem Modell?

  • Seitenschläfer

    Changed the title of the thread from “Neuigkeiten von Cross Hammock (3): neue Cross hammock 2 in 1 aus Monofil” to “Neuigkeiten von Cross Hammock (3): neue Cross Hammock 2 in 1 aus Monofil”.
  • Cool! Modell „Raupe“. Wer lange genug im Kokon liegt, wird als Schmetterling wiedergeboren. ;)

    Wirklich faszinierend. Ein Mensch, umhüllt von Moskitonetz, an dünnen Fäden hängend. :thumbup:

    Omnia vincit lectulus pensilis. :saint:

  • Hexon 2.4 ist natürlich ein festerer Stoff und fühlt sich auch nicht so plastikartig an. Aber ich finde Monofil deswegen nicht unangenehm. Schwitzen ist darin schon mal ausgeschlossen, aber eine gewisse Glätte, die man weniger angenehm als Hexon 2.4 finden kann, bleibt schon. Hast du den Stoff aus der Ripstop-Bestellung, von der du sprachst, noch nicht erhalten?

  • Ich meinte das Liegegefühl - nicht das Anfass- oder Rutschgefühl. Doch, ich habe meine Monolite-Bestellung bekommen, hatte aber noch keine Zeit eine Hängematte daraus zu nähen. Aber ich bin mir ja nicht sicher, ob die Dehnung bei einer 90° Hängematte einen so gravierenden Einfluss auf den Liegekomfort hat wie bei einer GE. Es würde mich sehr überraschen, wenn ich in meiner SL Monolite GE Hängematte eine Nacht verbringen kann ohne Rückenschmerzen zu bekommen.

  • Das ist dasselbe Modell, nur aus einer anderen Richtung fotografiert

    Ach so, die Frage bezieht sich auf den ganzen Faden: Ich finde die fast durchsichtige Hängematte irgendwie witzig. Für mich persönlich würde ich vermutlich eher einen etwas festeren Stoff wählen, der mir etwas mehr Sichtschutz bietet. Aber auf jeden Fall eine tolle Sache und echt erstaunlich, dass der Stoff so stabil ist!


    Vielleicht kann ich sie bei Gelegenheit mal zur Probe liegen. Auch deine 380cm lange klassische Hängematte aus dem leichten Stoff würde mich mal interessieren.

  • Ich mag die Transparenz des Stoffes. Allerdings nicht unbedingt, um nachts drin zu schlafen, aber für tagsüber, um eine gute Raussicht zu haben. Wenn ich in meiner Sea to Summit liege kann ich die Eichhörnchen sehen, die von der Kiefer neben meinem Balkon zu mir rüberkommen und unter meiner HM durch zu den Walnüssen und den Sonnenblumenkernen laufen. Das gefällt mir.

    Mir ist ansonsten der Stoff allerdings deutlich zu stretchig. Vielleicht würde das weniger auffallen, wenn die HM deutlich länger wäre, was sie leider nicht ist...

  • Mir ist ansonsten der Stoff allerdings deutlich zu stretchig. Vielleicht würde das weniger auffallen, wenn die HM deutlich länger wäre, was sie leider nicht ist...

    Ich glaube, dass es sich eher umgekehrt verhält. In einer längeren Hängematte liegt man zwar flacher, aber auf eine grössere Strecke wirkt sich die Dehnung des Stoffes dafür stärker aus. Deshalb – so meine schwere Vermutung – erlauben feste Stoffe deutlich längere Hängematten als elastische. Mir fehlen hier allerdings zur Verifizierung noch einige Praxistests...


    Und schnell zurück zum Thema!

  • Grandios! Und ich bin wie immer neidisch auf deinen Output und musste schmunzeln, dass dieser Zeitraum schon 'lange liegen geblieben' ist ^^

    Aber wie konntest Du der UL Fraktion bei so einer Matte das Gewicht verheimlichen? Den Spannungsbogen hält ja kein Carbonhering aus! ||