Anmeldung Hängemattenforum Frühsommertreffen 2020!

In einem der letzten großen Datenlecks waren wohl auch Accounts von Foren, in denen einige von euch Mitglied sind, enthalten. Das Hängemattenforum selbst ist nicht betroffen, jedoch solltet ihr gegebenenfalls eure Passwörter ändern und 2-Faktor-Authentfikation einschalten.

Fragen könnt ihr gerne in diesem Thread stellen. Dort findet ihr auch weiterführende Links.

  • Aber das entscheiden wir eine Woche vorher.


    Alles andere ist auch Käse. Ich glaube um da eine informierte Entscheidung treffen zu können, bräuchte man schon eine Hochleistungsglaskugel. Denkbar ist ja zwischenzeitlich alles, von Reisebeschränkungen, Urlaubssperren, Absage aller Veranstaltungen, usw... Hoffen wir das beste! TreeGirl soll bitte einfach noch Matten mit eingebautem FFP3-Filter ins Sortiment nehmen!

  • Als Veranstalter mache ich mir natürlich auch Gedanken bezüglich der aktuellen Situation.

    Ach das war gemeint. Corona. (Wo ist dieser Smiley mit der Hand vor der Stirn, oder besser dem Brett)

    Über Grippe redet komischerweise kaum einer. Daran sind dieses Jahr schon mehr erkrankt / gestorben in Europa.


    Und ich habe an die niedrigen konkreten Anmeldezahlen gedacht und mich gewundert, was ich verpasst habe.


    Da habe ich aber mächtig auf der Leitung gestanden....

    Aber das entscheiden wir eine Woche vorher.

    Finde ich gut!


    Wenn ich gesund bin, komme ich.

    Auch setze ich auf die Inteligenz der Leute hier im Forum und das sie zu Hause bleiben, wenn sie krank sind, um niemand zu gefährden.


    Sorry, falls hier ein Grinsen durchklingt. Mit lachen kann man Anspannungen weglachen. Ist meine Art damit umzugehen. Ich nehme die Situation aber sehr ernst.


    Bernd Odenwald : Vermutlich wird dann die Orga etwas straffer, bei einem engeren Zeitplan.

    Sag Bescheid, wie man dich genau unterstützen kann.

  • Wenn sich die Situation nicht bessert, werde ich nicht kommen. Ich habe zu viele ältere Menschen mit Vorerkrankungen in der Verwandtschaft, die ich keinem unnötigen Risiko aussetzen will. Außerdem wäre es mehr als unangenehm, wenn ich nach dem Treffen nicht mehr nach Hause kann, weil eine Gegend unter Quarantäne gestellt wird - siehe Italien.


    Sorry, ich halte auch nichts von Panikmache, aber nach allem was Ärzte in schwer betroffenen Regionen berichten, ist der Corona-Virus ist nicht mit dem normalen Grippevirus gleichzusetzen. Oder sorgt der normale Grippevirus auch für aus allen Nähten platzende Intensivstationen?

  • Der Grippe-Virus ist nichts neues für die Menschen in Deutschland.

    Grippe wird oft mit einer normalen Erkältung gleich gesetzt, da die anfänglichen Symptome ähnlich sind.

    Ja, die Grippe-Welle im Frühjahr ist im Krankenhaus auch deutlich spürbar, nur nicht so in den Medien.

    Es ist normal / menschlich, das einem unbekanntes Angst macht und an Corona ist vieles unbekannt.

    Momentan ist die Unsicherheit noch groß.

    Hoffentlich gibt es bald gute Nachrichten bezüglich aktiver und passiver Impfstoffe.


    Viren sind halt Scheißviecher und nicht so einfach zu bekämpfen wie Bakterien.


    TreeGirl Schade, ich habe mich darauf gefreut dich kennen zu lernen. Vielleicht lässt es die Situation ja zu, dass du kommen kannst.

    Ich finde dein Verhalten gut, dass du dein Umfeld nicht gefährden willst.

  • Ich persönlich finde (obwohl ich ja leider nicht kommen kann ;(), dass kein zu großes Risiko besteht, weil:

    - das Treffen findet nicht in geschlossenen Räumen statt, sondern draußen

    - man kann gut 1 m Abstand zu den anderen Leuten halten (lediglich in der Grillhütte könnte es enger werden, aber das kann ja jeder selbst entscheiden)

    - es ist eine sehr überschaubare Anzahl an Teilnehmenden

    Ich hätte deshalb nach jetzigem Stand kein Problem zu kommen, aber natürlich weiß man noch nicht, wie sich die Sache weiterentwickelt...

  • Ich halte das Risiko für eine einzelne, gesunde Person auch für überschaubar. Unschön wird es nur dann, wenn jemand dabei ist, der das Virus in sich trägt, ohne Symptome zu zeigen (das ist in den ersten 10-14 Tagen nach Infektion nicht selten der Fall). Dann braucht es nur einen, der aus Mangel an Übung (nicht jeder folgt regelmäßig Infektionsschutzprotokollen!) die entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen nicht umsetzt und es sind alle zumindest exponiert, ggf. auch infiziert. Die meisten von uns gehören sicher nicht zu einer Risikogruppe, aber können wir das auch für diejenigen, mit denen wir in Kontakt kommen sagen? Deren Kontakte?


    Panik ist im Bezug auf SARS-COV-19 sicher nicht angesagt, ein gesundes Maß an Vorsicht aber absolut notwendig (wie auch für die Grippe, die ja auch nicht unbedingt harmlos ist!). Immerhin wissen wir bis heute nur wenig über das Virus und das, was wir wissen, verspricht nichts Gutes für Risikopatienten.


    Ich gehe davon aus, dass wir in den nächsten 2-3 Wochen Klarheit bekommen werden, wie heftig die Epidemie Deutschland trifft. Dann kann Bernd Odenwald eine Entscheidung basierend auf den aktuell verfügbaren Informationen bzgl. Ansteckungsrisiko, Ausbreitung und sonstigen amtlichen Empfehlungen treffen. Ob das Risiko für jeden einzelnen bzw. die wahrscheinlichen Kontaktpersonen tragbar ist, muss jeder für sich entscheiden.

  • Bisher plane ich vom 30. bis zum 2. zu kommen. Müsste halt morgens recht früh abrücken da wir am 3. in Holland einen Trial Lauf habe und ich da noch beim Aufbau helfen muss. Aber da sich das grade alles noch im Fluss befindet kann auch sein das ich die komplette Zeit oder garnicht kommen kann. Wenn ich es schaffe zu kommen kann ich mich leider nur kurzfristig anmelden. Ich hoffe das ich aber wenigstens eine Woche Vorlauf schaffe.

    Don't Panic

  • Habs heute gelesen.

    Schade für Dich, denn sowas macht Dir ja auch Spaß.


    Halte Dir einfach das lange Wochenende frei.

    Falls es klappt, dann würde ich mich freuen, Dich und alle Anderen gesund in Mengerschied zu sehen.

    Und wenn nicht, geh mit Deinen Kindern ne Nacht raus.


    Sollten Treffen mit unserer Teilnehmerzahl verboten werden,

    oder eine allgemeine Ausgangssperre verhängt werden,

    hat sichs leider eh erledigt und das Treffen wird ins Spätjahr verschoben. :(


    Aber wer heute schon sagen kann, was in 5 Wochen ist, der möge mir bitte die Lottozahlen Eurojackpot vom Samstag nennen. :D

  • Das könnte leicht OT werden,

    aber kannst Du nicht Internet über Amateurfunk auf dem Platz realisieren?
    Dann könntest Du oder einige Andere, Homeoffice dort machen.

    Hängoffice! :D

    Wenn du mich meinst... Wenn es dort LTE gibt... vielleicht ;-)

    Bauen gerade ein Funknetz auf, für unsere Teamkollegen. Haben von der BNetzA die Genehmigung unser Relais in Betrieb zu nehmen. Dauerlizenz bis Ende der Krise.... sonst dürfen wir das nur für die Events, da wir mit dem durchaus 200km kommen... (hängt natürlich vom Endgerät ab). Hab heute mit nem Kollegen in 40km Entfernung gesprochen... Die Nachbarn haben blöd geschaut, als ich die Antenne montiert habe 8o:)

  • Bernd Odenwald Kurz: technisch kein Problem, wenn auch aufwändig, aber rechtlich definitiv nicht zulässig.


    Was das betrifft bin ich bei Black-Bread, 4G mit vernünftigen Antennen, ggf. Weiterleitung per Richtfunk und das ganze lokal wieder abstrahlen. Richtfunk braucht man auf dem Platz nicht, D1 und D2 haben eine halbwegs brauchbare Abdeckung. Bleibt also ein entsprechender Router (Vodafone's Gigacube bietet sich an) und die Antenne. Das habe ich sogar...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!