Cumulus Taiga 250 Topquilt

  • Wie wird das definiert?


    Am liebsten schlafe ich nachts...welche Temperatur da vorliegt ist mir relativ egal. UNTER der Decke muss es kuschelig sein:!:

    Frierst du schneller, oder langsamer als andere ?

    Ihr sitzt alle Irgendwo rum, ungefähr gleich angezogen...andere müssen sich schneller eine Jacke anziehen/Decke umlegen als du = du hast ein geringeres Kälteempfinden. Andersrum = du hast ein höheres(schnelleres) Kälteempfinden.

  • Das ist schwer zu sagen. Ich ziehe mir gerne etwas über BEVOR mir kalt wird. Warm bleiben ist einfacher als aus der Kälte aufwärmen.

    Aber generell bin ich keine Frostbeule. Schlafe draußen meist nur im T-Shirt und Shorts, zu Hause nur Shorts

  • Ich mach jetzt mal hier weiter, damit der andere Faden nicht komplett OT kommt. Schließlich gehts hier um den Taiga allgemein.

    Geht um diese Infos am Ende eines anderen Fadens:
    klick mich

    und den Aussagen, dass der doch a bissi breiter sein könnte.


    Cumulus ging da nochmal weiter ins Detail, nachdem ich weiter nachgebohrt habe:

    "Yours will be 22cm wider in total. So it will be 88cm when folded and 176cm on top."


    Das heißt jetzt ja, dass der Taiga wenn aufgefaltet 176cm breit ist. Das erschien mir doch etwas breit und ich hab beim Schlafsack, den ich aktuell nutze und der mir offen genutzt breit genug ist mal nachgemessen. +/- 135 cm am oberen Ende wenn offen und flach hingelegt. (siehe Foto)


    Bedeutet, dass die 77cm beim Standart Taiga 250 im gefalteten Zustand gemessen sind. Daraus ergeben sich dann folgende Maße (jeweils "gefaltet"/ offen)

    Regulär 77/154

    +10 82/164

    +22 88/176

    Um die Verwirrung komplett zu machen misst Cumulus für die HP wohl im gefalteten Zustand und bei den Custom Orders werden die 10 bzw. 22 cm auf die offene Breite gerechnet.

    Hab ich da jetzt nen Denkfehler?

    Kann mal bitte jemand, der den Taiga hat da nen Zollstock ran halten und Rückmeldung geben? Mein Dank wäre dir gewiss. Macht ja keinen Sinn den breiter zu bestellen, wenn mir der reguläre reichen würde.

  • Also ich finde die Größenangaben beim Taiga auch sehr verwirrend, offenbar ist die gefaltete Breite nicht die Hälfte der geöffneten. Habe gerade mal bei meinem Taiga 480 in regular nachgemessen, die 77cm erreichst Du nur, wenn man ihn relativ weit öffnet. Die ganz geöffnete Breite beträgt ca, 120cm.


  • offenbar ist die gefaltete Breite nicht die Hälfte der geöffneten

    Der Quilt ist ja auch kein Schlafsack, welcher am Ende mit einem Reißverschluss verbunden wird. Der normale Zustand ist ja mit Rückenpartie offen. Wieso sollte also die Breite in einer "Position" angegeben werden, die der Quilt nie hat?


    Ich habe hier die Maße mal vom 250er in L

    Die 77cm beziehen sich m.M.n auf die "Seitennähte", wo die Kammern übergehen von längs auf quer...


    Sind bei mir knapp 74cm

    Voll geöffnet 113cm

  • Der Quilt ist ja auch kein Schlafsack, welcher am Ende mit einem Reißverschluss verbunden wird. Der normale Zustand ist ja mit Rückenpartie offen. Wieso sollte also die Breite in einer "Position" angegeben werden, die der Quilt nie hat?

    Das ist natürlich richtig. Mit verwirrend meine ich, dass es halt für mich aufgrund der Angaben auf der Cumulusseite nicht nachvollziehbar ist, wie breit das Ding denn tatsächlich ist, weil es darauf ankommt wie man denn misst. Andere Quilthersteller machen das besser indem sie die geöffnete Breit angeben. Was Cumulus beim Quilt 250 übrigens auch macht. Ich finde den ohnehin für einen 3season Quilt auch deutlich besser als den Taiga, weil weiter geschnitten.

  • Was Cumulus beim Quilt 250 übrigens auch macht. Ich finde den ohnehin für einen 3season Quilt auch deutlich besser als den Taiga, weil weiter geschnitten.

    Ich habe ja auch erst gedacht, dass der etwas weiter sein könnte, aber das passt schon so. Man merkt das er für die HM gemacht ist. In der HM drückt der Stoff rechts und links den Quilt an einen dran und man wird "eingewurstet". Breiterer UQ könnte ggf. sogar störend sein, da dann schon überlappend?


    Also ich bin zufrieden.

  • Der normale Quilt ist ja u.a auch zur Deckennutzung gedacht. Da ist es schon interessant die Deckenbreite zu kennen.


    Die Flachen Maße des Taiga bringen einem in dem Fall ja nicht weiter.

    Ich würde sagen er hat in Benutzung etwa die Breite eines normalen Mumienschlafsacks. Wenn du dich darin nicht wohl fühlst solltest du über eine breitere Version nachdenken.


    Quote

    Breiterer UQ könnte ggf. sogar störend sein, da dann schon überlappend?


    Also ich bin zufrieden.

    Da kann Rocketman nur 100%ig zustimmen. Hatte auch erst meine bedenken ob es nicht etwas eng wird, aber es ist einfach perfekt (1.93m / 90Kg)

  • In einer gathered end find ich ihn ausreichend, in einer Brückenhängematte ist er mir einen kleinen Tick zu schmal. Ebenso um ihn am Boden (Frevel!) zu verwenden. Bin aber Seitenschläfer und wälze mich gerne von links nach rechts in der Brückenhängematte. Für mich funktioniert der Quilt 250 in regulärer Größe hervorragend in allen Lebenslagen.

  • Also ich finde die Größenangaben beim Taiga auch sehr verwirrend, offenbar ist die gefaltete Breite nicht die Hälfte der geöffneten. Habe gerade mal bei meinem Taiga 480 in regular nachgemessen, die 77cm erreichst Du nur, wenn man ihn relativ weit öffnet. Die ganz geöffnete Breite beträgt ca, 120cm.

    Puh, bin ich nicht als Einziger verwirrt. Die "gefaltete Breite" (=Breite von HP) ist lt. Cumulus selbst tatsächlich die Hälfte

    --> "Yours will be 22cm wider in total. So it will be 88cm when folded and 176cm on top."


    (...) Wieso sollte also die Breite in einer "Position" angegeben werden, die der Quilt nie hat?(...)

    Hilft mir, weil ich ja nur meinen aktuellen Schlafsack als Vergleichswert hab. Drum vielen Dank an alle, die nachgemessen haben. :*


    Aber nachdem mein Schlafsack mit +/- 135 offen genutzt sehr viel ungenutzte Reserven hat sollten die 113 - 120 vom Taiga wohl reichen... :/

    Versuch macht kluch. Ich lass mir das noch durchn Kopf gehen und mich dann halt einfach überraschen, wie breit das Ding tatsächlich ist. Zur Not kommt er hier in den Marktplatz und wird breiter geordert X/

    Edited once, last by SteGa: Zitat angepasst. Die Bilder brauchts ja nun wirklich nicht noch mal. ().

  • Würdest du sagen der 250er Taiga ist auch im Sommer nutzbar? (Würde mit 0F Wooki verwendet werden)

  • Im Hochsommer bei 28°C aufwärts wars mir warm drin. Aber sonst ist der Taiga 250 eben auch gut für Sommernächte, die nicht so warm ausfallen. Das gute am Topquilt ist ja, dass er offen ist und wir eine Bettdecke gelüftet werden kann.

    il dolce far niente:sleeping:

  • Im Hochsommer bei 28°C aufwärts wars mir warm drin. Aber sonst ist der Taiga 250 eben auch gut für Sommernächte, die nicht so warm ausfallen. Das gute am Topquilt ist ja, dass er offen ist und wir eine Bettdecke gelüftet werden kann.

    Ok danke. Was waren die tiefsten Temperaturen bei denen du ihn verwendet hast und wie warm war dir dabei? Welchen Underquilt verwendest du?

  • Was waren die tiefsten Temperaturen bei denen du ihn verwendet hast und wie warm war dir dabei?

    ich schätze so 4 Grad mit Kunstfaserunterwäsche. War kuschelig.

    Bei mir ist es immer nur so, dass ich kalte Knie bekomme, wenn ich die Beine anwinkele. Aber da kann keinen Schlafsack was dafür, wenn du die Füllung zusammen drückst.


    Welchen

    eine 25 Jahre alte Thermarestisomatte.=O

    Mein Selva 300 ist in der Post und kommt hoffentlich morgen an.:thumbup: Freitag geht's in den Schwarzwald.:)

    il dolce far niente:sleeping:

  • ich schätze so 4 Grad mit Kunstfaserunterwäsche. War kuschelig.

    Bei mir ist es immer nur so, dass ich kalte Knie bekomme, wenn ich die Beine anwinkele. Aber da kann keinen Schlafsack was dafür, wenn du die Füllung zusammen drückst.

    Scheint ja doch recht flexibel zu sein. Ich hab halt selbst keine Erfahrung und weiß immer nicht wie sehr man die Komfortbereiche ausdehnen kann. Der ist immerhin für 2°C ausgelegt, im Sommer hat es gerne mal über 10 Grad Nachts aber das ist ja anscheinend machbar mit lüften etc.

    Glückwunsch zum Selva und viel Spaß im Schwarzwald!

  • Was waren die tiefsten Temperaturen bei denen du ihn verwendet hast und wie warm war dir dabei? Welchen Underquilt verwendest du?

    Kann ich auch noch meinen Senf zugeben: Im vollen Wix (Gortex-Waldarbeiterjacke und Hose) habe ich mit dem Cumulus Taiga 250 bei +2°C gehangen. Ging okay, tiefer würde ich aber nicht gehen wollen. Ich fröstel recht schnell an den Schultern und Füßen, muss ich dazu sagen.

  • Wie ging es jetzt eigentlich mit der normalen Breite? Passt alles?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!