Posts by SteGa

    Gedanken zum Schnitt und Kammerverteilung würde auch schon helfen. Aber vielleicht läufts wirklich auf einen Erfahrungsbericht hinaus wenn ich mich nicht dazu bringe den Selva 600 zu kaufen um den dann einfach ganzjährig zu nutzen.

    Da gibt's doch sicher schon nen Thread für. Zumindest beim Cumulus. Irgendwas muss ja mir vor gar nicht allzu langer Zeit als Entscheidungshilfe gedient haben. Wird wohl nicht mehr allzu lange dauern, bis Mittagsfrost mit Links hilft.

    Solltest du dich für nen Cumulus 450 entscheiden und es bei Cumulus mit der Lieferung nicht klappen meld dich gern bei mir. Hab nen Custom 450 (breiter) und der ist mir im Sommer zu warm. Für'n Winter hab ich Loden und Felle und bin meist eh net so lang unterwegs. Würde den darum gern downgraden. Regierung genehmigt das aber erst, wenn der entweder kaputt oder verkauft ist 🤷🏼😉.

    Meins stellt sich auch ständig wieder auf "F" um.

    Ausmachen (lang drücken)

    Anmachen ("hey Baby..." oder alternativ kurz drücken)

    Dann gleich nochmal drücken und drauf bleiben bis "C" im Display steht.

    Die Matte ist aktuell bei mir.

    Beim Nachmittags Müßiggang Rückenschmerzen bekommen. Hab aber erstmals nem Vergleich was Stretch angeht und bin wohl einer, der es eher härter mag.

    Werde es heute Nacht trotzdem nochmal wagen.

    Bisher kann ich schonmal sagen, dass mir das Durchgucken sehr gut gefällt. Hilft ungemein beim UQ richten. Wenn ich aber dafür dann Rücken-Aua bekomme isses mir das nicht wert.

    Morgen weiß ich mehr.

    Das Problem ist bloß, dass ich wirklich nichts habe und daher ein Produkt haben will das ich für einen Großteil der Situationen nutzen kann. Würdest du also für jemanden der sonst nichts hat den Taiga 250 für 3 Jahreszeiten empfehlen? Ich weiß auch nicht so recht was ich von dem Konzept Topquilt halten soll. Was sind den außer Gewicht und Packmaß nennenswerte Nachteile wenn man einfach einen Schlafsack als Topquilt verwendet?

    Wenn du noch gar nix hast, ist der Taiga 250 sicher ein guter Start. In Kombination mit dem Selva 450 hab ich darin bei Minus 8 Grad nicht gefroren. Natürlich mit entsprechend warmer Unterwäsche am Körper.

    Bei zu warm hab ich gar kein Problem, dann wird einfach ein Bein rausgestreckt. Da hader ich eher noch wegen nem Sommer UQ mit mir...

    Der Taiga ist auch mein erster Topquilt und ich muss sagen, dass ich bereue es nicht vom Schlafsack gewechselt zu haben. Nicht nur wegen Packmaß und Gewicht, sondern auch weil mir nachts keine Kapuze mehr vorm Gesicht hängt.

    Welche Leguanos hast du ausprobiert? Hast du evtl. Fotos von den Schäden? Wäre es vielleicht möglich, den Stoff mit Gamaschen zu schützen? Ich bleibe eigentlich meist auf den Wanderwegen und versuche Bushwhacking zu vermeiden. Durch was für Gestrüpp hast du dich geschlagen?

    Werden deine Wanderschuhe / Wanderstiefel denn normalerweise schnell trocken?


    Meine Meindl Lederstiefel brauchen auch Tage, bis sie wieder komplett trocken sind. Auf meinen Mehrtagestouren abseits der Zivilisation hat der Zustand teilweise nur zwischen quatschenass und feucht variiert. Schlimmeres würde ich auch von den Leguanos nicht erwarten. Oder täusche ich mich da?

    Ich hatte die Leguano Aktiv und treib mich in nicht allzutiefen Unterholz rum. Aber Beeren haben Dornen und die mag das Mesh halt nicht. Gamschen helfen da nur bedingt weil die ja nicht den ganzen Schuh abdecken. Ein glattes Material ist hier sicher sinnvoller weil weniger empfindlich.

    Und natürlich werden meine Wanderstiefel auch normal nicht schnell trocken. Das wäre toll. Lederstiefel, die einmal nass schnell wieder trocknen :love:

    So wie du schreibst, bist du eh härter im Nehmen als ich. Nasse Füße gehen bei mir nämlich gar nicht ;(

    Die Leguanos haben für mich zum wandern nicht funktioniert. Sobald man ein bisschen vom Weg abkommt und ein bisschen Gestrüpp an das Obermaterial kommt, löst sich das auf. Schnell trocken werden die auch nicht und müffeln dann. Nehm die jetzt nur noch als Hausschuhe.

    Als Alternative fürs Wandern hab ich dann die hier probiert. Drücken leider am Spann. Bekanntes Problem :-(

    Bin also quasi weiterhin auf der Suche nach Ersatz für meine Lederboots... Das kann was werden. Du hast die Büchse der Pandorra geöffnet ;-)

    Wenn du dir da soviele Sorgen machst, dass die sich verhaken musst du die ja nicht mit dem Tarp verstauen.

    Ich wickel mir die mitsamt der Leine z.B. um die Herringe und verpacke mit selbigen in meiner Schmuddeltüte.

    Bevor das hier jetzt zu sehr ins UL abdriftet, bring ich mal meine Trangia an ^^

    Für alleine und lang unterwegs den "kleinen" 27er und in Gesellschaft oder draussen groß aufkochen den großen 25er (oder beide parallel 8o).

    Hab noch nix leichteres gefunden, das so praktisch ist. Spiritus Transport im Brenner, Kochutensilien im System selbst verstaut, steht stabil und alles beinander. Muss allerdings zugeben, dass wenn es den Brenner selbst in leichter geben würde, würd ich den nehmen. Außer ner Alu Variante aus China hab ich da noch nix gefunden und bei der hats direkt beim ersten Mal benutzen den Deckel verzogen:thumbdown:Nein danke, dann lieber das schwere Original.

    Habs mit dem Evernew Tian Stove Set versucht, aber da muss ich halt den Restspiritus verbrennen und der ist mir a zu wacklelig.

    Hat beides seine Vor-und Nachteile. Auf kurzen Touren oder einzelnen Nächten koch ich gerne fein. Da nutz ich dann den großen Trangia und dann auch gerne Gas weil ich da die Hitze besser steuern kann.

    Auf langen Touren ist dann der "kleine" Trangia und Trockennahrung angesagt.

    Und JA, der Trangia ist nur zum Wasserkochen für Trockennahrung ganz klar Overkill. =O

    Aber den Luxus alles zusammen in selbigen packen zu können, gönn ich mir einfach. Schlepp ja z.B. auch nur fürn Kaffee ne extra Tasse mit ;)

    Nur Brenner mit extra Windschutz oder gar nur Folie ist mir einfach zuviel Geäffel und außerdem unnötig laut (Folie). Beim Triangle o.ä. brauch ich ja dann auch wieder nen extra Beutel für den ganzen Kram, der so halt in den Trangia fliegt. Darum hat mich das ganze UL Zeuch noch nicht wirklich abgeholt.