Lost & Found zum Sommerherbsttreffen 2020

In einem der letzten großen Datenlecks waren wohl auch Accounts von Foren, in denen einige von euch Mitglied sind, enthalten. Das Hängemattenforum selbst ist nicht betroffen, jedoch solltet ihr gegebenenfalls eure Passwörter ändern und 2-Faktor-Authentfikation einschalten.

Fragen könnt ihr gerne in diesem Thread stellen. Dort findet ihr auch weiterführende Links.

  • D.h. es war trotz Sammelaktion zu wenig Geld in der Kasse, um die Unkosten für das Bier zu decken? Das ist nicht in Ordnung.


    Ich habe kein Bier getrunken und habe deshalb nicht gesehen, wie der Prozess funktioniert hat --- ist es möglich, dass Teilnehmer dachten, dass das Bier durch die Anmeldegebühr abgedeckt war? Wenn das der Fall ist, wäre es sinnvoll, wenn nächstes mal direkt an der Zapfstelle ein Schild mit dem Preis hängt, das man nicht übersehen kann. Wenn die Kommunikation allerdings klar und deutlich war, muss das nächste mal wohl doch wieder jeder sein eigenes Bier mitbringen.

  • Kommunikation war m.M.n. klar und deutlich. Auch für Neulinge. Sowohl hier im Forum als auch vor Ort.

    Es sollte jeder nochmal in sich gehen und überlegen, ob er ausreichend bezahlt hat. Ich für meinen Teil habe mehr bezahlt, als getrunken (gab ja nur Pils) und da bin ich sicher nicht der Einzige. Wenn es sich also trotzdem nicht ausgeht, ist das ein Unding...

  • Miki sag doch dem Bernd, wieviel fehlt.

    Falls sich niemand meldet, der aus Schussligkeit oder auch naiver Unkenntnis nicht bezahlt hat, wäre ich dafür, den Fehlbetrag aus dem eventuellen Überschuss der Gesamtabrechnung zu begleichen.

    Es geht überhaupt nicht, daß Du für Deine sehr anerkennenswerte Initiative am Ende noch finanziell bestraft wirst.

    Omnia vincit lectulus pensilis. :saint:

  • Kommunikation war m.M.n. klar und deutlich. Auch für Neulinge. Sowohl hier im Forum als auch vor Ort.

    Es sollte jeder nochmal in sich gehen und überlegen, ob er ausreichend bezahlt hat. Ich für meinen Teil habe mehr bezahlt, als getrunken (gab ja nur Pils) und da bin ich sicher nicht der Einzige. Wenn es sich also trotzdem nicht ausgeht, ist das ein Unding...

    Korrektomundo 8)

    Klar kann man das verbessern mit Schildern am Fass.

    Wir hatten corinabedingt aber eh schon so viele Schilder überall.

    Das nächste mal schreibe ich was zum ans Fass kleben.

    Sind die magnetisch?


    Wein gabs ja auch von der Pfalz. Hesmon ging das auf?

  • Wein gabs ja auch von der Pfalz. Hesmon ging das auf?

    Der Wein wurde ordnungsgemäß von der Allgemeinheit vernichtet. Die eine Hälfte war eine Spende an das Forum, die andere Hälfte habe ich ja selbst getrunken - sehr zum Leidwesen der Menschen, die vor Sonnenaufgang zu Schlafen pflegen - Tschuldigung nochmal :rolleyes:


    den Fehlbetrag aus dem eventuellen Überschuss der Gesamtabrechnung zu begleichen

    Ich befürworte den Vorschlag in diesem Fall. Notfalls soll Bernd Odenwald den Fehlbetrag von Miki an meiner Burger-Rechnung abziehen. Die Idee den Alkohol generell aus der Allgemeinkasse zu zahlen, lehne ich aber strikt ab, da - gefühlt - nur 30% der Teilnehmer 90% des Selbigen vernichtet haben. Das fände ich nicht gerecht.


    Ich befürworte aber die Idee, in Zukunft einen eigenen Tisch zu machen (mit Schild) auf dem die Dinge für die Allgemeinheit stehen, samt einer Abteilung für Dinge, die eine Vertrauenskasse haben.



    Vieles deutet darauf hin, dass die Idee der Allmende schlecht skaliert. Vielleicht müssen wir uns für größere Gruppen einfach ein anderes Finanzierungsmodell einfallen lassen.

    Idee für's Bier:

    Wenn das erste Fass leer ist und Geld fehlt, wird das zweite Fass erst raus geholt, nachdem der Hut rum gegangen ist und der Einstandspreis erreicht ist. Trockenheit motiviert ungemein ;)

    Once you get locked into a serious hammock collection,

    the tendency is to push it as far as you can ...


    Hesmon

  • Da ich auch schon auf mehreren Treffen war. Gebe ich mal meinen Senf dazu.

    Orga: mehr kann man nicht machen. Meiner Meinung alles ausgefeilt gewesen. Steigern, oder reglementieren kann man immer noch (was schade wäre), da hat Bernd und die Mitstreiter schon klasse gearbeitet. Danke dafür.

    Als Hiker und Berggeher sehe ich manche Dinge aber auch kritisch. So morgen sah es in der Hütte und am Feuer aus, als ob eine Bombe eingeschlagen wäre. Man musste sich zum kochen erst vom Müll befreien, der überall rumlag.

    Ich verstehe es nicht, dass man seinen Müll und seine Teller, Tassen, Gläser nicht einfach selbst wegräumen kann. Lässt mein Junior mal was liegen wird er gleich angemault, aber Erwachsene haben den Freibrief zum Chaos?

    Die Müllentsorgung hat ja diesmal prima geklappt, aber warum nimmt nicht JEDER seinen Müll wieder mit, den er hergebracht hat? Platzmäßig und vom Gewicht her sollte es doch funktionieren (Contra: auf einmal zuviele Tüten?). Und die Orga bleibt u.U. nicht auf Müllsäcken sitzen.

    Eigenverantwortung zählt da für mich, Erziehung nennt man so etwas, oder Respekt und Rücksicht gegen über dem anderen.

    Wenn man etwas leiht, kommt es ungefragt zurück. Man nimmt nichts ungefragt von einem Platz weg.

    Als (fast) nicht Alkoholtrinker kann ich nicht bewerten, wie der Pegel, das Verhalten beeinflusst, aber ich glaube schon, dass es negativ ist.

    Also sollte sich jeder mal selbst am Riemen reißen, seinen Scheiß wegräumen und seinen Platz ordentlich hinterlassen, damit andere den auch nutzen können. Vor allem und gerade auch als Vorbildfunktion gegenüber anwesenden Kindern.

    Ansonsten war es ein klasse WE, was wieder Mega Spaß gemacht hat.

    Danke Bernd Odenwald und den Rest der Orga.

    YOU make Mengerschied GREAT AGAIN!




  • Da ist schon was dran.


    Ein Ansatz wäre auch, garkeine Mülltüten zur Verfügung zu stellen.

    Wie auf einem Trekkingplatz.

    Jeder nimmt seinen Müll wieder mit.

    Ich nehm das mal mit zum nächsten Treffen. Also die Idee. :thumbup:


    Schön war auch, das mit den Bierflaschen und Dosen.

    Da haben wir schon ganz Anderes erlebt.

    Klar dass die Regeln für ein paar nicht gelten. X/

    Aber ich musste morgens keine Bierdosenpyramide abbauen oder den Bierflaschenpfandkönig spielen.

    Gut, die Tische standen dann mit Campinggeschirr voll.

    Müssen wir noch üben.

    Vor dem nächsten Treffen geht jeder einmal zu einem Systemgastronom und schaut sich dort mal an, wie oft ein und derselbe Sitzplatz und Tisch verwendet wird. Die Gäste geben ihr Tablett mit Müll und Essensresten einfach wieder ab. Da kann man nicht einfach alles stehen lassen.

    Wobei wir auch viele Neue dabei hatten, die das Problem, zu wenig Tisch für zuviele Teilnehmer, nicht erfasst haben.


    Nehm ich mit, versuche ich durch eine Ansprache besser zu machen. :thumbup:


    BTW, die gefundenen Gegenstände, zu denen sich in einer Woche keiner meldet, werde ich dem Wertstoffkreislauf oder meinem Besitz zuführen.

    Die Uhr tickt, letzte Chance!

  • Noch mehr Senf zum Bier, dieses Mal nicht aus Bautzen, sondern Wismar 😉:

    Mir fiel es schwer, die gezapfte Menge im undurchsichtigen Becher einzuschätzen - vielleicht war ich nicht die einzige. Habe den Betrag dafür m.E. aufgerundet, ich kann mich aber auch verschätzt haben.

    Idee: einen durchsichtigen Zapfkrug mit cl-Angabe zum Zapfen ans Fass stellen oder anhängen, in dem man sehen kann, wieviel Schaum und wieviel Bier darin ist. Dann erst in den eigenen Becher umfüllen?

    Ute aus HWI: Expertin für teilstationäre mexikanische Mayahängematten und stationäre Tuch-Hängematten.

    Mehr dazu: Hängematten von Alasiesta.com

  • Habe den Betrag dafür m.E. aufgerundet, ich kann mich aber auch verschätzt haben.

    Damit hast Du alles richtig gemacht.

    Jeder hat ja unterschiedliche Becher und Gläser.

    Am Ende muss es passen. Oft ist etwas mehr in der Kasse.

    Das mit dem Messglas ist nicht so gut für den Geschmack und die Frische.


    Wir werden es deutlicher machen, was es kostet pro 200ml Becher. Wer einen Größeren hat, muss halt etwas rechnen.

    Danke für all das Feedback zu dem Thema.

    Wir werden immer besser jedes Jahr.

  • Mich würde interessieren, wie viel aus der Kasse noch gefehlt hat. Habe in der Sammelrunde einen Teil dazu getan, will aber nicht, dass irgendwer auf nem großen Teil sitzen bleibt und würde noch etwas beisteuern. Bitte dazu entsprechende Daten per PN.

    Gruß vom Captain, YARRR!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!