Pass Around / Test der neuen Lesovik Draka Hängematte?

  • Ich stehe gerade in Kontakt mit Lesovik, einem kleinen, polnischen Hängemattenhersteller, der bisher nur netzlose Hängematten im Angebot hatte. Sie haben jetzt allerdings eine integrierte Hängematte entwickelt, die auf dem Papier und auf den Fotos ziemlich gut aussieht:



    Länge: 330cm

    Breite: 150cm

    Gewicht: 760g

    Kapazität: 250kg


    Ich habe die Hängematte noch nicht selbst gesehen, kann also nur spekulieren. Es sieht so aus, als ob das Netz symmetrisch geschnitten wäre - was beide Liegerichtungen erlauben würde.


    Jedenfalls besteht evtl. die Möglichkeit, dass wir eine Draka und vielleicht auch weitere Ausrüstung testen dürfen. Der Entwickler möchte im Tausch dafür ausführliches, ehrliches Feedback haben.


    Wer hätte Interesse?


    Der Test würde ähnlich ablaufen wie die bisherigen Aktionen: jeder Tester erhält die Hängematte zugeschickt, testet sie ein paar Tage (bitte nicht mehrere Wochen!), macht Fotos, kontaktiert den nächsten Tester und schickt die Ausrüstung mit DHL weiter. Anschließend sollte jeder einen möglichst detaillierten Bericht im Forum posten. Es gibt extra Punkte für eine Zusammenfassung auf Polnisch oder Englisch ;)


    Besteht zusätzlich besonderes Interesse an anderer Ausrüstung von Lesovik?

  • Das ist doch glatt ein Grund, Polnisch zu lernen! ;)

    I‘m in.


    Das Ultralight2 Chili und das Heksa Chili Tarp sehen auch interessant aus. Byłoby wspaniale, gdybyśmy mogli to również przetestować. (Wäre toll, wenn wir das auch testet könnten.)

    Omnia vincit lectulus pensilis. :saint:

    Edited once, last by Mittagsfrost ().

  • Hiho,

    bei einem Passaround wäre ich mit dabei.

    Ich habe selbst eine netzlose Lesovik und finde die schon ganz gut und es würde mich schon interessieren wie die eine HM mit Netz umsetzen.


    Sonnige Grüße (aus Magdeburg)

    Carsten

  • Ich habe auch eine netzlose 3,30 m HM von Lesovik (von TreeGirl) und finde sie sehr bequem. Insofern müsste ich sie zwar nicht testen, wenn die HM als solche die Gleiche ist, finde ich es aber gut, dass es jetzt auch eine Fassung mit Netz gibt.

    Ich kann die Matte empfehlen. Ausserdem freue ich mich, dass es eine europäische Matte gibt: und bei der stimmt auch die angegebene Länge!

  • "Besteht zusätzlich besonderes Interesse an anderer Ausrüstung von Lesovik?"


    Ja. Mich würde das einzelne Moskitonetz interessieren. Die Abspannmöglichkeit am Boden gefällt mir. Dann können die Schnaken nicht von unten durch die HM stechen (was ich leider schon erlebt habe).

    Allerdings ist mir noch nicht klar, wie man dann in die HM kommt, wenn man das Moskitonetz abgespannt hat. Es scheint keine Öffnung/keinen "Eingang" zu geben, oder habe ich was übersehen?

    Ich finde, dass ich mit einem separaten Netz flexibler bin. Bisher habe ich auf Campingplätzen noch nie ein Moskitonetz gebraucht, aber zu Hause brauche ich zur Zeit manchmal eins.





  • Mich würde das einzelne Moskitonetz interessieren.

    Ich bin mir nicht sicher, wie lang die Hängematten für das Magla-Netz sein dürfen. Die netzlosen Hängematten von Lesovik sind ja alle nur 300cm lang. Auf den Fotos sieht es zwar so aus, als ob es evtl. auch auf längere Hängematten passen könnte. Andererseits ist es schon sehr stark gespannt.

    Die Abspannmöglichkeit am Boden gefällt mir.

    Wo siehst du die? Ich finde da nichts.

    Dann können die Schnaken nicht von unten durch die HM stechen (was ich leider schon erlebt habe).

    Das Magla-Netz ist letztendlich ein Fronkey- bzw. Bottom Entry Bug Sock. Der Einstieg ist eine große Öffnung, die mit Hilfe eines Gummikordels so zusammengezogen wird, dass das Netz an der Hängematte bzw. am Underquilt anliegt. Am tiefsten Punkt gibt es also keinen Schutz vom Netz. Was du suchst wäre ein Socke wie das Warbonnet Travel Net. Aber das hat einen Reissverschluss. Wenn ich mich richtig erinnere, mochtest du diese Art des Einstiegs nicht. (?)

    Allerdings ist mir noch nicht klar, wie man dann in die HM kommt, wenn man das Moskitonetz abgespannt hat. Es scheint keine Öffnung/keinen "Eingang" zu geben, oder habe ich was übersehen?

    [External Media: https://youtu.be/dfEM6yEO268]

  • Da ich am Einheitswochenende erst aus dem Urlaub zurück komme, werde ich höchstwahrscheinlich nicht am Treffen teil nehmen. Ich brauche ja jeweils einen Tag für die An- und Abreise. Sofern Lesovik die Draka rechtzeitig zur Verfügung stellt, müsste sich jemand von euch darum kümmern sie mitzubringen und vorzuführen.

  • TreeGirl wenn du auf die Seite gehst, auf der das Moskitonetz vorgestellt wird, sieht man auf dem letzten Foto, wie das Netz am Boden abgespannt werden kann. Es gibt wohl 4 Schlaufen dafür, aber zu Hause könnte man es natürlich auch einfach auf den Boden runterhängen lassen.

    Die Gummikordel unten scheint man öffnen zu können, so dass sich nichts unter der HM zusammenzieht.

    Edited once, last by barfuß: Schreibfehler ().

  • TreeGirl wenn du auf die Seite gehst, auf der das Moskitonetz vorgestellt wird, sieht man auf dem letzten Foto, wie das Netz am Boden abgespannt werden kann. Es gibt wohl 4 Schlaufen dafür, aber zu Hause könnte man es natürlich auch einfach auf den Boden runterhängen lassen.

    Die Gummikordel unten scheint man öffner zu können, so dass sich nichts unter der HM zusammenzieht.

    Ah, jetzt habe ich es gefunden. Aber wie du schon geschrieben hast: das Problem ist in diesem Fall der Ein- und Ausstieg. Ich sehe auch in der ganzen Bodenkonstruktion keinen Vorteil - ich glaube z.B. nicht, dass das Netz großzügig genug geschnitten ist, um stärkere Schaukelbewegungen der Hängematte mitzumachen. Ich habe mehrere Monate im Haus ein selbst genähtes Fronkey Netz verwendet. Die Öffnung habe ich locker gelassen aber es ist nie eine Mücke in die Hängematte gekommen. Allerdings habe ich immer einen Underquilt unter mir, weiss also nicht ob ich ohne Quilt Stiche in den Hintern bekommen hätte. Warum bastelst du dir nicht einfach einen simplen UQP? Dann braucht es keine Spezialkonstruktionen. Wenn ich von deinem Problem gewusst hätte, hätte ich dir zum Treffen mein DIY Fronkey Netz mitbringen können. Ich habe es schon 2x gekürzt, aber es hängt immer noch auf den Boden. Deshalb wollte ich es ein drittes mal kürzen :)

  • TreeGirl bei den derzeitigen Temperaturen schlafe ich öfter ohne UQ. Ich habe ansonsten ein TTTM Moskitonetz, das bei meinen Traveler HM auch paßt. Bei der Lesovik, die ja bei der Längenangabe nicht schummelt, ist es aber eigentlich zu kurz. ich habe die Matte deshalb im Moment mit viel Durchhang aufgehängt, dann paßt das TTTM Netz. Komischerweise liege ich dann sogar sehr gerade in Matte und finde sie ziemlich bequem. War ein guter Kauf bei dir!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!