Unerwartete Absenkung der Aufhängung

Aufgrund von Wartungsarbeiten an der Hardware des Forenservers ist es notwendig am Freitag, den 30.10. ab 05:30 Uhr das System vollständig herunter zu fahren. Die Wartung sollte spätestens gegen 7:30 Uhr abgeschlossen sein. In dieser Zeit werden Techniker des RZ-Betreibers das Netzteil des Servers ersetzen und eine Reinigung des Kühlsystems vornehmen.

Während der Wartung wird jeglicher Zugriff auf das Forum zu einem Timeout der Verbindung führen. Im Anschluss an die Wartung wird das System wieder in seiner gewohnten Stabilität zur Verfügung stehen.
  • Hallo Zusammen,


    ich war gestern mal wieder mit der Hängematte unterwegs um Erfahrungen zu sammeln und musste erneut feststellen, dass sich meine Aufhängung nachträglich mit der Zeit abgesenkt hat. Letztendlich bin ich dann Nachts aufgestanden, um die Hängematte nach oben zu positionieren.


    Was ist/war mein Fehler?


  • Bist Du Dir sicher, dass sich die Aufhängung am Baum gesenkt hat? Ich tippe eher darauf, dass sich die Aufhängung durch Feuchtigkeit gedehnt hat. Was hast Du da benutzt? UHMWPE, Polyester, Kevlar, Nylon, PP? Bei den letzteren beiden Materialien würde es mich nicht wundern, wenn Du morgens tiefer liegst als abends...

  • Ja, hat sich definitiv gesenkt.


    Ich habe allerdings die Befestigung nur einmal um den Baum gewickelt.

    Bei Amazon sehe ich gerade, dass es dort mehrfach um den Baum gewickelt wurde.

    War das mein Fehler?


    Please login to see this media element.

  • Sofern der Gurt nicht am Baum herunter gerutscht ist, ist es egal wie oft du ihn um den Baum wickelst. Wenn sich der Gurt dehnt, kannst du größere Absenkungen nur vermeiden, indem du so wenig davon verwendest wie möglich. Das heißt der Baumabstand muss kurz sein. Je mehr Länge der Aufhängung du verwendest, desto spürbarer wird die Dehnung. Bei einem 9 m Abstand haben sich selbst meine Polyestergurte angefühlt wie ein Trampolin.

  • Unter Last hat sich meine Aufhängung noch nie gesenkt. Das ist eigenartig... :/


    Ich gehe aber – wenn der Baum dünn genug ist – auch gerne zwei- oder selten sogar dreimal um den Baum. Bei den Empfehlungen von Sacki (die er übrigens von meinem Informationsblatt hier im Forum abgekupfert hat :)) nutze ich oft die mittlere Position oder gehe bei Verwendung von »Dutch Clips« ein Stück weit in Richtung positive (grüne) Seite. Ich schiebe dann jeweils einen Prusikknoten an die Schlaufe heran, damit da nichts mehr verrutscht. Zum Beispiel so wie hier gezeigt:



    In der Regel befestige ich dann mein Tarp direkt in dieser Prusikschlaufe; dann ist es schön zentriert über der Hängematte und die Borke ist auch gleich geschützt.

  • Gimars Hängemattenbefestigung Befestigung Belastbarkeit Aufhängeset:

    Quote

    Hohe Belastbarkeit - Das geflochtene Seil aus hochdichtem und reißfestem Nylon und verdickter S-Haken(geschlossen) sowie Aufhängehaken(Drahtdurchmesser 6 mm) gewähren einen stabilen, sicheren Halt zwischen zwei Bäumen und schaffen eine Belastbarkeit bis 300 kg

    Ja, Nylon ist reißfest. Aber zum Teil auch deswegen, weil es sich dehnt. Bei Tarps sehe ich das noch als Vorteil. Aber bei der Hängemattenaufhängung ist mir unverständlich, weshalb überhaupt noch Nylon verwendet wird. Ich kenne keinen guten Hersteller, der für die Aufhängung noch Nylon verwendet.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!