Asym DAUNEN-Underquilt vs. Daunen-Thermo-Hängematte selber nähen

  • Find ich auch, gute Arbeit und hast du sicher viel erfahren dabei.


    Ich denke übrigens darüber nach, den oberen (körpernahen) Stoff meines Selva 600 kürzer zu fassen, evtl. erst mal probeweise mit Klebeband. Davon verspreche ich mir (im Winter, wenn meine Chilischote nicht mehr ausreicht) vom Selva etwas mehr Differenzial-Durchhang auch unter strafferer Aufhängung und dadurch weniger Kompression der Daune am Hintern. Der Selva 600 verschenkt dort meiner Meinung nach etwas von seinem Isolationspotential - der Differenzialschnitt ist etwas sparsam, am Hintern ist er damit, trotz 600g Füllung, entsprechend meiner Erinnerung aus dem letzten Winter dünner als mein selbstgenähter UQ mit 250g Daune. Das muss ich zumindest noch mal vergleichend testen.


    Aber wie das bei deinem Selva ist, kann ich nicht sagen. Ist ja ein ganz anderes Modell mit anderer Füllung und anderem Differenzial. Jedenfalls straffer an den Körper ran sollte besser sein, das hast du sicher schon bemerkt?

    Dieser Tag ein Leben!

  • Guter Tipp, werde mal auf den Differenzial-Durchhang achten, könnte bei mir auch zutreffen. Straffer hängen geht jetzt nach der letzten Änderung viel besser. Und wegen der der Luft an der rechten Schulter werd ich mal noch mit Wippen versuchen gegenzusteuern 🙂

    Bergkristall oder Hagelkorn?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!