DD Vari Loop

  • Noch cooler und konsequenter wäre natürlich so ein "3-Loch-Ring", den könnte man ausser füe DD-Vari-Loops auch für kleine Flaschenzüge einsetzen. Könnte man bei entsprechender Dimensionierung auch aus Alu T6061 oder 7075 fräsen


    etwas leichter wäre es dann wohl als eine Art (auf dem Kopf stehendes) Herz mit runder Spitze

  • Neues Seil neuer Test...

    Die Bauart DDVL3.1 funktioniert auch gut mit dem Seil "BARNITZ" von AnSoJo. Es hat effektiv 4.4mm Durchmesser.

    Die Spleiße sind 4Stück a 5d und 1Stück mit 15d mit Naht. Getestet habe ich die Loop mit 700Kg, dabei hat sie keinen "Mucks" von sich gegeben. Die Bruchlast liegt vermutlich bei ca. 900kg. Mit nur 11cm ist sie sehr schön kurz. Die Einzel-Fasern des Seils sind sehr dünn und neigen dazu sich schnell mal an einer rauen Oberfläche zu verhaken und dann eine Schlaufe zu ziehen. Etwas dickere Fasern wären vielleicht von Vorteil. Die Flechtung dürfte auch noch ein klein wenig looser sein, dann ginge das verstellen noch leichter. Eine dunkle Farbe wäre auch cool.


    VG Biker 61

    In a world of Talkers you need to be a Thinker and a Doer, because that is where crazy stuff starts happening

  • Was du Biker61 aus den Seilen machst, toll!


    Genau, das PES Seil hat eine Mindestbruchlast von 575 daN, wobei der tatsächliche Wert um einiges höher liegt.


    Ich hatte auch mal den Spleißfaktor ermittelt: 1 / 1,15. Waldläufer70 , könntest du vielleicht mal bitte in die Liste aufnehmen, genauso wie für diese Ø 1,75 mm Dyneema Leine, 1 / 1.16.


    Das mit dem verhaken an rauen Oberflächen ist leider ein allgemeines Problem. Je loser und damit besser spleißbar, ein Seil hergestellt wird, desto anfälliger wird es. Abhilfe könnte eine Beschichtung schaffen, dadurch wird die Struktur aber wieder fester.


    Dickere Einzelfasern machen das Seil wieder steifer, es ist nicht mehr so flexibel. Das kann man sich so wie bei einer elktr. Kupferleitung vorstellen.