Gemeinsames Abhängen in der Schorfheide

  • Terminpräferenzen 2

    1. Do, 23.09.21 - So, 26.09.21 (2) 100%
    2. Do, 02.09.21 - So, 05.09.21 (1) 50%
    3. Do, 09.09.21 - So, 12.09.21 (1) 50%
    4. Do, 16.09.21 - So, 19.09.21 (1) 50%

    Derzeit stehe ich mit Waldbesitzern, zuständigen Förstern und Jägern im Kontakt um ein gemeinschaftliches Abhängen in der Schorfheide zu ermöglichen.


    Besteht Interesse an einem solchen Treffen in der Natur (vermutlich ohne sanitären Anlagen, ob und wo Feuer erlaubt ist noch fragwürdig/ kein vorbereitetes Feuerholz, Wasser lediglich aus einem See/ Fluss - eventuell ein Tank vom Bauern), kein Getränkeservice, Anreise nicht bis zum Platz mit PKW möglich?


    Oder anders ausgedrückt: gemeinschaftliches "Wildcampen" in der rechtlichen Grünzone.


    Leave no trace und eine gewisse Eigenverantwortung setze ich der Teilnahme voraus. Bevor alle aufbrechen werden wir als Gemeinschaft eine 'Müllkette' bilden und den Platz in einem besseren Zustand verlassen als wir ihn vorgefunden haben.


    Bitte einmal Interesse, am besten mit persönlichen Terminpräferenzen, bekunden.


    Meine bevorzugten Termine wären:

    Do, 05.08.21 - So, 08.08.21

    Do, 12.08.21 - So, 15.08.21


    Do, 02.09.21 - So, 05.09.21

    Do, 09.09.21 - So, 12.09.21

    Do, 16.09.21 - So, 19.09.21

    Do, 23.09.21 - So, 26.09.21

  • Why not!
    Wird ja immer wieder wärmstens empfohlen die Ecke, die ich viel zu wenig kenne.
    Vielleicht lässt sich das ja mit einer kleinen Tour verbinden auf An- und/oder Abreise.
    So stationär wird mir ja immer schnell langweilig :S

    Zeitlich bei mir ab der zweiten Augusthälfte wieder.

  • Ist arg kurzfristig geplant.

    Bei mir ist jedes WE bis Mitte September schon ausgebucht.

    Sofern alles überhaupt stattfindet wegen der D-Variante.


    Ich organisiere seit Jahren schon Treffen in diesem Umfang.

    Ohne Toiletten Konzept geht sowas nicht.

    Du kannst nicht, angenommen 10 Personen, jeder 1x pro Tag nen Haufen, in den Wald machen lassen.

    Komischer Satz neu formuliert:

    Angenommen, es kommen nur 10 Personen die jeweils 1 Haufen am Tag machen.

    Das sind nach 3 Tagen 30 Tretminen im Wald. Auch wenn man sein Häufchen vergräbt.

    Die Tiere graben Vieles wieder aus.

    Auch wenn man noch so oft die Nummer mit dem Loch graben und danach wieder zu machen erklärt,

    nach einem Tag weiss keiner wo schon Minen liegen und wo nicht.

    Da solltet ihr euch entweder vorher Gedanken machen, was man aus Holz vor Ort bauen kann.

    Donnerbalken.

    Oder ihr sammelt halt eine kleine Gebühr ein um ein Dixi Klo hinstellen zu lassen.

    Die Fahrer können auch auf Forststraßen fahren.

    Nur meine persönliche Erfahrung die ich gerne teile.

  • Je nachdem welches Datum es wird, bin ich dabei. Jetzt im Hochsommer ist es aus meiner Sicht aber echt schwierig, durch Urlaubsplanungen und Ferien usw.


    Der Herbst und auch der Winter sind ebenso schön und machen bedeutend weniger Probleme mit Lagerfeuer.

    Seit 30 Jahren Bushcraftrookie :-)

  • Angenommen, es kommen nur 10 Personen

    Na das wäre ja schonmal was. Da lediglich hangloose und ich Zeiten angegeben haben wird es wohl der September werden. Wenn wir uns entsprechend verhalten wird das sicherlich nicht die einzige Zusammenkunft bleiben.


    Wollt ihr euch auch einmal zu Worte melden?

    Cross Hammock

    Kubi

    Furbrain


    Ich bin demnächst wieder vor Ort und bräuchte \pi \x Daumen eine Anzahl an Interessierten. Bisher würde ich 10 bis maximal 15 angeben.

  • Ich bin die erste Hälfte des Septembers im Urlaub. Somit würden für mich nur die letzten beiden Termine in Frage kommen. Da kann ich arbeitsbedingt aber leider auch noch keine Aussage treffen.


    Daher berücksichtigt mich bei der Terminfindung besser nicht, da ich eher ein Wackelkandidat wäre ...

  • Hey, kommt doch einfach zum Ostseetreffen 3.-6.9 (grobe Daten, s. Faden Ostseetreffen), dort könnten wir die Schorfheide zusammen für später planen, und auch uns weniger erfahrene Organisatoren austauschen?

    Die Schorfheide ist für uns Nordlichter genauso weit weg (ca. 2 Stunden Fahrt) wie umgekehrt 🤗

    Ute aus HWI: Expertin für teilstationäre mexikanische Mayahängematten und stationäre Tuch-Hängematten.

    Mehr dazu: Hängematten von Alasiesta.com

  • Moin alasiesta, danke, das ist nett gemeint. Es geht mir jedoch nicht auf Biegen und Brechen möglichst viele Forenmitglieder zu (m)einer Zusammenkunft zu bewegen. Sofern ich die Erlaubnis bekomme ist das ein schönes Stückchen Erde, welches ich mit Gleichgesinnten gerne teile - so ganz ohne viel Organisation, Gebühren, Bierwagen und Duschmünzen. Jeder kommt in Eigenverantwortung und mit Verpflegung und geht mit seinem Müll anschließend wieder.

    Wer Zeit und Lust hat als auch die offizielle Erlaubnis vom Forstamt gut heißen kann sei eingeladen.

    Wer sich nicht damit identifizieren kann muss das auch nicht.

  • Der Vater des Gedanken waren eher die Dixiklo- und Terminansätze. Alles fein. Ich wäre evtl. auch dabei, eher Mitte-Ende September, kenne Teile der schönen Schorfheide ganz gut, das war ein beliebtes Ausflugsziel, als ich noch in Berlin wohnte.

    Ute aus HWI: Expertin für teilstationäre mexikanische Mayahängematten und stationäre Tuch-Hängematten.

    Mehr dazu: Hängematten von Alasiesta.com

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!