Meine Lösung für Tarpleinen getütel

In einem der letzten großen Datenlecks waren wohl auch Accounts von Foren, in denen einige von euch Mitglied sind, enthalten. Das Hängemattenforum selbst ist nicht betroffen, jedoch solltet ihr gegebenenfalls eure Passwörter ändern und 2-Faktor-Authentfikation einschalten.

Fragen könnt ihr gerne in diesem Thread stellen. Dort findet ihr auch weiterführende Links.

  • Ich habe einige meiner Tarpleinen mit Gummikordeln ausgerüstet, die über einen Diamantknoten verfügen. (Danke, für den Anstoss, den endlich zu lernen, RoyalHang). Ich hänge dann die Gummischlaufe auf die beiden folgenden Arten (siehe Video unten) in die Schlaufe am Hering ein:


    Please login to see this media element.


    Ich persönlich mag die »Easton Nano Tent Stakes» ohnehin am besten, komme mit denen am besten zurecht.


    Mit diesem System habe ich die folgenden beiden Möglichkeiten (siehe Video):

    1. weniger Zugkraft, dafür mehr Spielraum
    2. doppelte Zugkraft, dafür nur halb so viel Spielraum

    Beide Varianten halten unter Zug sehr gut! Zudem kann man die Gummischlaufe auf die gleiche Art wie im Video gezeigt (Variante 2) auch an kleinen Ästen und Zweigen befestigen oder den Diamantknoten auch mal zwischen zwei Zweigen einklemmen.


    Der Nachteil: Die Diamantknoten verhaken sich sehr gerne mit den Tarpleinen, was tendenziell zu einem Leinenchaos führen kann.

  • Bernd Odenwald  TreeGirl  DL1JPH


    Könnte jemand von euch diesen Faden ins Unterforum »Wetterschutz« (allenfalls DIY) verschieben? Ich habe gerade viel zu lange danach gesucht und meine Suche nur dank Google erfolgreich abschliessen können. Hier hätte ich den Faden zuletzt vermutet. Da geht es ja nur um Verbesserungswünsche ans Forum.


    Ist sicher auch in deinem Sinn, bieber1, oder?

  • Der Nachteil: Die Diamantknoten verhaken sich sehr gerne mit den Tarpleinen, was tendenziell zu einem Leinenchaos führen kann.

    Wie lange sind deine Leinen? Ich habe meine soweit gekürzt, dass diese sich minimal bis garnicht verknuddeln. Die sind immer am Tarp und werden dort auch nicht irgendwie weiter schön verstaut. Brauche ich doch mal etwas mehr habe ich meine 1mm Dog-Bones dabei.

  • Ich denke nicht, dass das mit der Länge der Leinen zu tun hat. Die Gummiringe mit den Diamantknoten greifen gerne ineinander und dann habe ich schnell ein Leinenchaos, zumindest bei meinem ultraleichten Tarp mit acht Leinen (aus eher rauem Material). Ich stopfe das jeweils auch einfach in einen Beutel. (Länge ca. 2x 1,8m und 6x 1,0m)


    Beim Hex-Tarp habe ich das Problem weniger, weil dort zwei Leinen gestreckt in der Schlangenhaut liegen; die anderen beiden wickle ich jeweils in einer Acht auf. (Leinen ca. 4x 1,5m)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!