STORMIN TI STOVE – Last Minute

  • Gewissermaßen in der letzten Minute vor dem Brexit habe ich mir noch den STORMIN TI STOVE zugelegt.


    Ich bin stolzer Besitzer von mindestens 15 Kocher, teils DIY, teils gekauft, leider einschließlich einiger Fehlkäufe. Mit dem Stormin bin ich richtig glücklich, vielen Dank Konradsky   für den Tipp.


    Das System ist fast identisch mit dem TrailDesign Classic Ti-Tri hat diesem gegenüber aber 2 entscheidende Vorteile:

    1.      Es kostet (inkl.Zoll und Versand) deutlich weniger

    2.      Es passt komplett in den Topf


    Das Prinzip ist ein Cone, in den der Topf beim Betrieb mit Spiritus (oder Esbit) bündig eingesetzt wird, so dass das Ganze sehr wärmeeffizient ist, einen guten Kamineffekt hat und bei Wind gut funktioniert.



    Beim Holzfeuerbetrieb wird der Topf leicht versenkt aufgesetzt.



    Das Holzfeuer wird in einem 2. Cone, der auf dem Kopf steht, betrieben.

    Durch einen Boden aus Drahtgitter gibt es einen guten Kamineffekt und eine perfekte Verbrennung.



    Die Cones werden zusammengesteckt und passen dadurch einzeln in den Topf.




    Das System ist aus Titanblech. Erstaunlicher Weise bleibt das Ganze außen kühl, so dass man es sogar im Betrieb anfassen kann.


    Selbst bei Holzfeuer verrußt das Blech kaum, nur der Topf.

    1l Wasser kocht nach wenigen Minuten, danach kann man alles als schönes Lagerfeuer weiterbrennen lassen.




    Das ganze System wiegt 112 g

  • Der günstigere Preis ist sicher ein Vorteil. Das zweiteilige Design gibt es aber auch bei Traildesigns schon seit vielen Jahren (siehe Fissure Ti-Tri oder Fusion Ti-Tri). Dieser Vorteil entfällt also im Vergleich.


    Jedenfalls ein schöner Kocher. Ich selber nutze seit Jahren den Sidewinder Cone von Traildesigns mit einem breiten Topf. Der passt auch komplett in den Topf. Das Problem beim Versorgen stellt sich ja nur bei den hohen Töpfen.

  • Schraubdeckelkocher aus Alu

    Ich hatte schon bisher diesen Stormin-Stove, den ich mit dem Alu-Cone von Traildesign verwendet habe. Ich fand den ganz gut. DIY-Nachbauten mit Fließ hatten sich bei mir nicht wirklich bewährt.

    Ist der Schraubdeckelkocher von Stormin besser?

  • Das zweiteilige Design gibt es aber auch bei Traildesigns schon seit vielen Jahren (siehe Fissure Ti-Tri oder Fusion Ti-Tri). Dieser Vorteil entfällt also im Vergleich.

    Einfach nochmals für die, die meinen Punkt nicht verstanden haben. ;)


    Der Kojin-Stove mit Schraubdeckel ist bei den Produkten von TrailDesigns im Preis enthalten. Und ja, die Produkte von TrailDesigns sind teurer.

  • Da gibt es einen anderen Fleecekocher aus GB welchen ich bei mir verwende

    weil ich ihn schon hatte udn erstmal weiterbenutzen wollte.

    Somit ist der von Stormin noch neu aber baugleich wie der andere.


    Selbstverständlich gehörte bei mir der Fleecekocher zum Lieferumfang.


    Gruss

    Konrad