Praktische Physik

  • Ich bin vorhin auf ein Video gestossen, das sehr schön und praktisch illustriert, wie die Kräfte bei zunehmend flacherem (Hänge-)Winkel schnell zunehmen.



    Übertragen auf die Hängematte müsste man die im Video genannten Winkel (x-Achse) wie folgt in die jeweiligen Hängewinkel umrechnen:


    Winkel oben (°) {x-Achse im Video}
    Hängewinkel (°)
    Kraft pro Seite in Prozent (%)
    307552 %
    606058 %
    904571 %
    12030100 %
    15015193 %
    16010288 %
    1705574 %
    1800 (nicht praktikabel) (unendlich)


    Im Video bezeichnet er Winkel

    • bis 30° als I-Winkel (ideal) und somit als ideal fürs Heben von Lasten
    • bis 90° / 120° als Y-Winkel (yes) und somit als zulässig fürs Heben von Lasten
    • über 120° als T-Winkel (terrible) und somit als ungeeignet fürs Heben von Lasten

    Übertragen auf Hängematten wachsen die Kräfte bei Hängewinkeln unter 30° schnell an, weshalb man solche Winkel nach Möglichkeit vermeiden sollte. Bei Brücken-Hängematten oder (zu) kurzen Hängematten wird man die 30° in der Regel konstruktionsbedingt dennoch unterschreiten – um den Preis relativ hoher Belastungen.

  • Das macht einen Workshop mit diesem Messgerät in Mengerschied nun überflüssig.

    www.gürtel-extreme.de

    Casström Messer und Jagdzubehör, Gürtel in Handarbeit, Ticket to the Moon Vertrieb

    SAVE THE DATES:

    03.10. - 06.10.19 Hängemattenforum Herbst Treffen Mengerschied

    30.04. - 04.05.20 Hängemattenforum Sommer Treffen Mengerschied