Apex 200 underquilt

  • Ich hab später auch mal einen Apex-Wooki mit einem Stoff gemacht, der sehr ähnlich ist zu dem oben erwähnten, nicht kalandrierten Ripstop von extex. Würde ich nicht nochmal nehmen. Die Webung des Stoffs ist zu locker für den relativ hohen Zug, mit dem ein Underquilt - vor allem ein Wooki - belastet wird. Die Nähte werden sichtlich aufgezogen. Hält zwar, ist aber nicht optimal. Für einen Prototypen aber gut. Die Projektvorstellung ist hier.


    Bezüglich der Winddichtigkeit hab ich eine ähnliche Sicht wie Mittagsfrost : Wenn man im Wind hängt, verliert man Einiges an Isolationsleistung. Sollte man vermeiden, wenn man kann (geschützter Lagerplatz, Quiltprotectoren, Tarp).

    "It is a mistake to think you can solve any major problems just with potatoes." DNA

    Edited 2 times, last by echinotrix ().

  • Moin. Danke für die weiteren Infos. Das ist echt Hirnakrobatik bis man das so gelegt hat, um es dann nähtechnisch umzusetzen.

    Ich werde erstmal einen Mini Prototyp nähen, und dann schauen, ob ich das so hinbekomme wie ich mir das vorstelle.

    Das Einfügen des Kanals als eigenständiges Teil wollte ich vermeiden. 😅

  • Den Mini-Prototypen empfehle ich Dir allerwärmstens!

    Zumindest bei mir ist es dann oft so, daß ich alle Theorie über den Haufen werfe und eine ganz andere Nähtechnologie anwende als ursprünglich geplant.

    Omnia vincit lectulus pensilis. :saint:

  • Hat schon jemand diese Aufhängung bei einem Apex underquilt umgesetzt?

    Meinst du exakt genauso wie in der Zeichnung angegeben oder ganz generell eine Clew? Clews habe ich an diversen Quilts und Decken ausprobiert, aber noch nicht mit Kam Snaps. Ich sehe aber nicht, warum das nicht funktionieren sollte - vorausgesetzt die Kam Snaps sind stark (=groß) genug.

  • Ich hab das auch schon ausprobiert, nicht mit den Snaps, aber das Bauprinzip. Die Passung ist meiner Meinung nach besser als bei den "traditionellen" Underquilts, der Quilt liegt besser an (weniger Lücken). Allerdings ist die Wooki-Bauart noch einen Tick besser, sitzt einfach perfekt. Wenn Du eh schon am konstruieren bist, würde ich Dir dazu raten.

    "It is a mistake to think you can solve any major problems just with potatoes." DNA

  • Meinst du exakt genauso wie in der Zeichnung angegeben oder ganz generell eine Clew? Clews habe ich an diversen Quilts und Decken ausprobiert, aber noch nicht mit Kam Snaps. Ich sehe aber nicht, warum das nicht funktionieren sollte - vorausgesetzt die Kam Snaps sind stark (=groß) genug.

    Ich dachte nur, ob das beim Apex genauso funktioniert, da dieser ja keine Kammern hat wie bei Daune. Das der dann vielleicht nicht so gut anliegt.

    Die 10.5er snaps sollten wohl gehen. Hab aber null Erfahrung, ob Kunststoff oder Metall.


    echinotrix ja ich bin mir noch unschlüssig. Vom Aufwand ist ein Sookie ziemlich schnell gemacht glaube ich. Vom Packmaß und Gewicht wird sich da was tun.

    Mal sehen wofür ich mich entscheide.

  • Ich dachte nur, ob das beim Apex genauso funktioniert, da dieser ja keine Kammern hat wie bei Daune. Das der dann vielleicht nicht so gut anliegt.

    Es dürfte mit Apex sogar besser funktionieren als mit Daune, weil Apex auch zusammengedrückt gut isoliert. Bei Daune sollte die Decke eigentlich differentiell geschnitten sein.


    Ein Wooki-Klon wird immer besser anliegen als ein Underquilt mit Clew. Selbst wenn du sehr viele Schnüre anbringst. Auch im Packmaß dürfte der Wooki besser abschneiden als die meisten Underquilts mit Clew, weil der Wooki auf einer wesentlich kleineren Fläche isoliert ist. Damit ein Underquilt mit Clew gut funktioniert, muss er ähnlich breit wie der Wooki sein, und da meist irgendwelche Decken umfunktioniert werden, hat man viel mehr Isolierung als man braucht.


    Ich stimme echinotrix zu: wenn du von 0 anfängst, ist es sinnvoller gleich einen Wooki-Klon zu bauen. Der ist auch nutzerfreundlicher, denn je mehr Schnüre ein Underquilt mit Clew hat, desto häufiger vertüddeln die sich. Die Clew bietet sich vor allem dann an, wenn man eine Decke umfunktionieren will.

  • Sehe ich auch so. Wooki-Klon als einfach herzustellende Dauerlösung und Clews einsetzen, wenn die als UQ eingesetzte Decke auch mal ohne Hängematte genutzt werden soll.

    Omnia vincit lectulus pensilis. :saint:

  • ...... Clews einsetzen, wenn die als UQ eingesetzte Decke auch mal ohne Hängematte genutzt werden soll.

    das bezieht sich dann aber nicht auf den Sookie oder?

    Stoff ist ja gerade Mangelware bei Etex. Also günstig leichte.

    Bei meinem Händler Vorort gibts einen sehr dünnen aber stabilen Tafftstoff. Leider hat er keine Angaben was es überhaupt ist. Und leider auch nur in Schwarz.

    Edited once, last by SirWesley ().