Welches La Siesta Hängemattengestell für Traveler XL

  • Ein klarer Nachteil des Boden-Gestells, den ich mittlerweile einfach zu oft erfahren musste, sodass er nun hier erscheinen muss:

    Die abstehenden Füsse des Gestells sind verdammte Zehenbrecher! (Ich bin mittlerweile in der unmittelbaren Nachbarschaft als Unflätig fluchender Ausländer verschrien...)||

    stimmt. Stolperfallen. Und lass darin bloss keine Kinder toben, dann kippt das doch noch um. Wir haben vor Jaaahren einen Test aller Gestelle auf dem Karneval der Kulturen in Berlin gemacht. Das Chico-Hängematten-Gestell hat alle Tests bestanden. Ob Standfestigkeit, Sichtbarkeit (stolpern!), Haltbarkeit über 4 Tage mit betrunkenen Besuchern, es hat alles ausgehalten. Es gibt nun auch Holzgestelle, die dem etwas nachmachen - die sind aber riesengroß.

    https://www.alasiesta.com/Haen…ell-Holz-Chico-gross.html - guckstu.

    Ute aus HWI: Expertin für teilstationäre mexikanische Mayahängematten und stationäre Tuch-Hängematten.

    Mehr dazu: Hängematten von Alasiesta.com

  • Ute, Stimmt, das mit dem Stolpern und Zehenstossen ist eine neue Erfahrung, die die Auswahl weiter verkleinert. Darauf würde ich das nächste Mal sicher achten.


    TreeGirl, du hast recht, ich hatte nicht auf die ursprüngliche Frage geantwortet sondern nur meine (themenverwandte) Gestellvariante und Erfahrung damit gepostet. Ein anderer Post wäre sicher evtl. dann besser, das nächste Mal dann.

    Aber eine Sache, ich hab nun nachträglich die Sache noch mal für den Traveler XL bei diesem Gestell durchdacht, also um sozusagen meiner Abhänger-Pflicht noch genüge zu tun:


    Das La Siesta Mediterraneo-Gestell lässt sich laut Verkäuferangabe auf maximale Länge 385cm und max Höhe 130cm ausfahren. Ich hab das jetzt nicht nachgemessen, aber nehmen wir mal an, mit je 10cm Abzug, um in die Hasenohrmuscheln zu kommen und das flexible Ohrenflattern rauszurechnen, sind wir bei 375cm Länge und 120cm Bodenhöhe (am ungefähren Ohrenschmalz gemessen).


    Die Traveler XL hat Ridglinelänge 112" ~ 285cm, stimmts?

    Also Längenmässig zumindest ist doch genug Platz in dem Gestell für diese HM? (Bodenfreiheit hab ich jetzt nicht nachgerechnet.)


    So wie ich das verstehe, sorgt die Ridgeline ja gerade dafür, dass das Flexen sich nicht in Veränderung der Liegekrümmung sondern bestenfalls in Veränderung des Bodenabstands auswirkt, solange nur ausreichend ausserhalb der Ridgline/Bündelung und um die 30Grad gespannt wird. Die Arme geben ja quasi in ähnlicher Richtung und Ausmass nach, wie zB. 10-15cm dünne Bäume es tun würden. Die Ridgeline müsste bei diesem Gestell also selbst beim Ohrenflattern um 3..4cm immer straff bleiben, wenn ich nur ausreichende Gestell-Länge und Höhe nutze? Kann es sein, dass das von dir getestete Hasenohrengestell zu kurz war (davon gibts tatsächlich viele)? Oder beginnen die Probleme, wenn man das Fussteil deutlich höher stellt? Oder reicht der Bodenabstand dann nicht mehr? Oder was verstehe ich eventuell noch falsch?


    Aber im Prinzip alles egal, das Hasenohrengestell mit diesen doofen Füssen unten hat mittlerweile auch für mich klare Nachteile, so richtig wärmstens empfehlen will ich es eigentlich nicht mehr. Aber bei mir funktioniert es immer noch gut genug, und im Sommer wandert es in den Garten...

    Gruss Jörg

    Dieser Tag ein Leben!

  • Die Traveler XL hat Ridglinelänge 112" ~ 285cm, stimmts?

    Also Längenmässig zumindest ist doch genug Platz in dem Gestell für diese HM? (Bodenfreiheit hab ich jetzt nicht nachgerechnet.)

    Ja, die Traveler XL passt vermutlich in das Gestell.

    So wie ich das verstehe, sorgt die Ridgeline ja gerade dafür, dass das Flexen sich nicht in Veränderung der Liegekrümmung sondern bestenfalls in Veränderung des Bodenabstands auswirkt, solange nur ausreichend ausserhalb der Ridgline/Bündelung und um die 30Grad gespannt wird. Die Arme geben ja quasi in ähnlicher Richtung und Ausmass nach, wie zB. 10-15cm dünne Bäume es tun würden. Die Ridgeline müsste bei diesem Gestell also selbst beim Ohrenflattern um 3..4cm immer straff bleiben, wenn ich nur ausreichende Gestell-Länge und Höhe nutze?

    Die Arme bei so einem Gestell dürften sich immer stärker biegen als selbst 10cm dünne Bäumchen. Und je länger die Arme sind, desto größer der Flex. Ich weiss nicht mehr, wie lang die Hasenohrgestelle waren, die ich ausprobiert habe. Aber bestimmt nicht länger als 330cm.


    Hast du eine ca. 320cm lange Hängematte ohne Netz? Dann kannst du ja testen, ob dein Gestell funktioniert. Bring eine Ridgeline aus einem möglichst wenig dehnbarem Material an (Dyneema wenn du es hast, ansonsten möglichst dicke Polyesterschnur) und stelle sie auf ca. 90% der Länge ein. Dann häng die Hängematte ins Gestell und versuche ohne Abnehmen der Ridgeline die Aufhängung so einzustellen, dass die Ridgeline nicht durchhängt wenn du in der Hängematte liegst. Ich hoffe nur, dass du keinen Arm abbrichst, denn der Aufhängewinkel liegt bei deutlich unter 30°.

  • TreeGirl welches Gestell würdest du für die XL empfehlen?

    Für draussen ist mir kein besseres Gestell als der Tensa4 bekannt. Im Haus kann die Verwendung aber eine Herausforderung sein. Evtl. funktioniert eine Variante davon besser. In meinen eigenen vier Wänden bevorzuge ich aber die "Ersatzbäume-an-die-Wände-schraub"-Lösung. Günstig, spart Platz, ist nicht im Weg, und bietet den gleichen Hängekomfort wie im Wald. Natürlich sind die Balken stationär. Die eierlegende Wollmilchsau gibt es auch bei den Hängemattengestellen nicht :(

  • Bring eine Ridgeline aus einem möglichst wenig dehnbarem Material an (Dyneema wenn du es hast, ansonsten möglichst dicke Polyesterschnur) und stelle sie auf ca. 90% der Länge ein. Dann häng die Hängematte ins Gestell und versuche ohne Abnehmen der Ridgeline die Aufhängung so einzustellen, dass die Ridgeline nicht durchhängt wenn du in der Hängematte liegst.

    Hallo TreeGirl, wollte nur noch nachträglich anmerken, dass du natürlich völlig Recht hattest: Bei den kurzen Abständen, die ich auf meiner Terasse ermöglichen kann (320...340cm), bekomme ich auch nicht genug Abspanngurt zwischen Zusammenführung und Hasenohr, da wird die Ridgeline (selbst wenn an der Zusammenführung der HM, nicht am Gestell montiert) in der Regel nicht straff bleiben. Meine dort am meisten genutze HM war übrigens einen TTTM, diese Klassische um die 40Eur, deren Tuchlänge ist wohl 320x155cm - obwohl ich es nicht schaffe, diese Masse selber so zu bestätigen.


    Eine Frage hätte ich dazu auch,

    wie sind i.d.R. die Abmasse der Hängematten zu verstehen, zB. wenn eine Gathered-End mit 11' "Länge" vermarktet ist, beträgt dann die ausgelegte Länge des Stoffs innerhalb oder ausserhalb der Zusammenführung 335cm? Bei manchen wird auch die Tuchlänge angegeben, ist wohl die selbe?

    Wo könnte ich mich da mal bilden?


    Danke, Jörg

    Dieser Tag ein Leben!

  • (Meine dort am meisten genutze HM war übrigens einen TTTM, diese Klassische um die 40Eur, deren Tuchlänge ist wohl 320x155cm (obwohl ich es nicht schaffe, diese Masse selber so zu bestätigen).

    TTTM rechnet die Schlaufen mit zur Länge - die reale Länge liegt zwischen 285 cm und 295 cm. Du kannst aber auch dort die Ridgeline auf 90% einstellen und schauen ob du sie straff gespannt bekommst. Ich würde allerdings aufhören, bevor die Arme brechen...

    wie sind i.d.R. die Abmasse der Hängematten zu verstehen, zB. wenn eine Gathered-End mit 11' "Länge" vermarktet ist, beträgt dann die ausgelegte Länge des Stoffs innerhalb oder ausserhalb der Zusammenführung 335cm? Bei manchen wird auch die Tuchlänge angegeben, ist wohl die selbe?

    Wo könnte ich mich da mal bilden?

    Dafür gibt es keine DIN-Norm. Das macht jeder wie er will. Für mich zählt die nutzbare Länge - also die Länge zwischen den Punkten, wo sich der Stoff auffächern kann.

  • Ok, das dachte ich mir. ZB habe ich bei meiner DD wie auch bei meiner Hennessy ungefähr die gleiche nutzbare Länge, obwohl Hennessy eine größere Länge angibt.


    (Hätte jemand anderes auch Interesse an einem Faden, wo die angegebenen und nutzbaren Längen bzw Abmasse der HMen aufgelistet werden könnten? Bzw gibt's den schon?)


    Also Danke und zurück zum ursprünglichen Thema.

    Dieser Tag ein Leben!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!