Karabiner an die Hängematte

  • Hallo, bin komplett neu im Bereich der Hängematten.

    Habe nun einen alte Outdoor Matte bekommen.


    Nun habe ich schon die erste Frage dazu.


    Bisher war ab der Matte nur auf einer Seite ein seil das einmal durchgezogen wurden.


    spricht etwas dagegen direkt den Karabiner durch den die Aufhängung zu ziehen.


    Bei einem festen Sein kann keine Reibung entstehen.


    Grüße Frank

  • Außer dem Gewicht hätte ich da keine bedenken. Solange der Karabiner nur in Längsrichtung belastet wird, sollte das Material an den Enden eigentlich egal sein.


    Wenn du eine leichtere und flexiblere Lösung bevorzugen würdest, dann verwende Dogbones und Beetle Buckles oder Ähnliches... Damit hast du alle Vorteile von Karabinern (schnell, Fehlbedienung nahezu unmöglich, einstellbar bis zur Hängematte) ohne die Nachteile (schwer oder empfindlich, funktioniert nicht mit Standard-Gurtbändern oder Dyneema).

  • Ja, gibt es.

    Ich habe mir aus einer Silikontopfuntersetzmatte (was für ein Wort 😂) zwei runde Stücke, ca. 10cm Durchmesser, rausgeschnitten. Das ganze mit Panzertape verstärkt und in der Mitte einen Schlitz geschnitten.

    Der Schlitz ist genau so breit wie das Gurtband.... durchziehen.... Fertig ist der Wasserstopper. 🙃


    Fotos folgen.... Bin gerade auf der Arbeit.

  • Ein Wasserstop ist definitiv eine gute Idee... Wenn man Gurtbänder mit Buckles verwendet, reicht es erfahrungsgemäß, das lose Ende des Bandes nach unten hängen zu lassen. Bei anderen Lösungen muss man ggf. zusätzlich eine kurze Schnur anbringen, damit das Wasser abtropfen kann, bevor es die Hängematte erreicht. Sonst gibt's nasse Ausrüstung...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!