Passaround/Test der Ticket to the Moon Lightest

Leider ist bei dem Update auf die Woltlab Suite 5.2 einiges schief gelaufen. Das meiste sollte jetzt aber wieder funktionieren. Mehr Infos findet ihr im entsprechenden Thread.
  • Der ISPO GOLD AWARD WINNER, die Ticket to the Moon Lightest Hängematte,

    kann jetzt "kostenlos" getestet werden.



    https://www.ticketothemoon.com/hammock/lightest-hammock


    Dies ist kein offizielles Passaround sondern MEINE Hängematte, welche ich dafür zur Verfügung stelle.

    Ich habe diese selbst gekauft.


    Product Features:

    • Lightweight nylon 34g/m2- triple stitching
    • Hammock dimensions: 320 x 140 cm
    • Weight: 228 gr
    • ∅ 3-millimeter HMPE / PE loops
    • 10-year warranty



    Ein Passaround ist ein Herumreichen eines Gegenstandes.

    Um unnötige Postlaufzeiten und Kosten zu verhindern, schicken die Teilnehmer die Hängematte einfach an den Nächsten Tester.

    Wer das ist und seine Adresse bekommt ihr von mir.

    Kein Versand zu mir unbekannten Testern.


    Bitte NICHT in der Hängematte rauchen oder Essen.

    Pupsen erlaubt.

    Wenn man was kaputt geht, ists net schlimm. Passiert. Shit happens.

    Aber dann bitte mir mitteilen damit der nächste Tester keine beschädigte Hängematte bekommt.

    Oder ich nach dem Testzeitraum eine völlig kaputte Matte.


    Wer sich zuerst meldet, ist zuerst dran.

    Nur innerhalb von Deutschland.


    Ich starte mit einem Karton, der als Maxibrief durch geht.

    Die Lightest ist so klein und leicht.

    Kostet online frankiert 3,70 als Prio mit Sendungsverfolgung.

    Nie ohne Nachweis versenden!


    Schreib mir am besten eine Nachricht.

  • Also weil es grad das Thema war in einer PN,

    teilnehmen darf a jeder der hier im Forum ist und eine deutsche Adresse hat.

    Ich muss den nicht persönlich kennen.

    Sollte jemand ganz frisch sein, so grade erst angemeldet, dann behalte ich mir eine Kaution in Höhe des Warenwerts vor.

    Entscheide ich dann wenns soweit ist.

  • Ich würde die auf jeden Fall gerne testen.

    Muss mal vergleichen, mit meiner Eigenbau Monofil 11".


    Adresse hast Du ja.


    P.S.

    Hast Du die auch auf Lager, wenn die Matte gefällt?

    Once you get locked into a serious hammock collection,

    the tendency is to push it as far as you can ...


    Hesmon

  • Naja, wenn sie sich zutrauen, sie Lightest zu nennen, muss hier der Hund begraben sein.

    Tatsächlich wiegt sie sehr wenig.


    Im Vergleich dazu fairerweise eine "Compact" von TTTM, welche ähnliche Maße hat.

    320x150


    Dazu ist das Packmaß sehr gering. Passt in eine gute Hosentasche.

    Kann man eigentlich immer im Rucksack dabei haben.

    Auch bei den beliebte EDC Rucksäcken oder Slingern. Every Day Carry.

    Werde mir eine in meinen 5.11 Rush legen für unerwartete Pausen oder Gelegenheiten.

    Hatte am Wochenende bei einem Foodtruckfestival das Bedürfnis, mich mal hinzusetzen.

    Leider gabs da nix. Aber viele Bäume.


    Größenvergleich im Moonbag.

    Links eine komplett weisse KingSize im Moonbag,

    rechts die Lightest.

    Darunter mein Bügelbrett.

    Die Lightest hat gleich zwei Alu Karabiner dabei, wo die anderen TTTM diesen schweren S Hook aus Stahl haben.

  • 5 Tester haben sich bis jetzt angemeldet!

    Vielen vielen Dank!


    Ich versende am Montag die Hängematte an den, der sich zuerst gemeldet hat.

    Dafür muss er meinen Einkommensteuerbescheid 2017 nullen. Haha :D


    Die Adresse des Nächsten bekommt ihr dann von mir nach Ende des Tests.

    Schaut halt, dass ihr recht zeitnah raus kommt, testet, ein paar Bilder macht und sie dann weiter schickt.


    Ich habe zum Start einen Karton verwendet, der gerade so als Maxibrief durch geht.

    Bitte Karton aufbewahren und weiter verwenden.

    Wer einen größeren Karton verwendet, verursacht nur für alle Folgenden unnötige höhere Kosten.


    Bitte nur mit Nachweis versenden. Das muss KEIN Einschreiben sein.
    Da gibts auch die Leistung "PRIO" welche Sendungsverfolgung bietet.


    Bei Fragen dazu, einfach mir schreiben.

  • Hat keinen Sinn. Wäre es 70D oder ein Hybrid-Stoff gewesen, hätte ich es probiert. Aber so halte ich keine 2 Stunden durch

    Hi TreeGirl


    Wie genau meinst du das?


    Hängt der Stoff mit der Zeit durch oder wie macht sich das erkenntlich, bin am überlegen mir die zuzulegen.


    Habe aktuell die normale als kingsize.

  • Nein, der Stoff dehnt sich bei jeder Nutzung sobald er belastet wird. Je dehnbarer ein Stoff ist, desto tiefer sinkt man ein. Wenn man einsinkt, sinken die schweren Körperteile tiefer ein als die leichten, was eine weniger flache Liegeposition zur Folge hat. Bei sehr leichten Stoffen fühlt sich das für mich wie eine Badewanne an. Bei mittelschweren Stoffen fühle ich es erst nach ein paar Stunden. Meist bekomme ich Rückenschmerzen. Im Übrigen funktionieren auch die normalen TTTM Hängematten wie deine Kingsize nicht für mich. Ich bin da etwas empfindlich.


    Wenn du über einen Kauf nachdenkst, dir aber nicht sicher bist, kommt diese Testrunde für dich doch zum besten Zeitpunkt. Mach mit, teste die UL für 3 Nächte - dann solltest du wissen ob sie bequem genug für dich ist.

  • Hallo zusammen,

    habe nun die Ticket to the Moon Lightest getestet und hierfür schon mal ein herzliches Dankeschön an Bernd.


    Ich habe nicht schlecht gestaunt, als aus dem doch recht großzügigen Karton ein Leichtgewicht von Hängematte mit solch kleinem Packmaß zum Vorschein kam.


    Schon beim Aufhängen der Hängematte konnte ich mich von der sehr guten und sauberen Verarbeitung überzeugen. Den kleinen Karabinern habe ich zwar zuerst nicht ganz getraut, wurde aber auch hier eines Besseren belehrt.


    Bei meiner Körpergröße von 1,85m und ca. 93 Kg Gewicht habe ich sehr bequem in der Hängematte gelegen. Die Dehnbarkeit des Stoffes war für mich kein Problem, da ich das ja schon von meinen anderen Hängematten gewohnt bin.


    Alles in allem wie ich finde eine super Hängematte, mit einem ordentlichen Preis/Leistungsverhältnis.


    Falls ich morgen dazukomme, gibt es noch ein paar Bilder.


    Mit besten Grüßen,

    Andreas


  • So, jetzt gebe ich doch auch mal meinen Senf zu der Matte dazu:


    Kurz vorneweg, ich habe das gute Stück als potentiellen Kandidaten gesehen, meine Amazonas Adventure abzulösen, die ich mittlerweile ausschließlich für (Halb)tagestouren nutze. Wichtig war dafür für mich vor allem das Gewicht, Packmaß und ausreichende Bequemlichkeit für 1-2 Stunden chillaxen oder ein kurzes Mittagsschläfchen. Für diesen Einsatzzweck konnte mich die Matte voll überzeugen.


    Das Gewicht ist wirklich irre leicht für eine Matte dieser Größe. Mich hat bei dem Gewicht auch überrascht, das da tatsächlich zwei Karabiner verbaut sind. Trotz anfänglicher Skepsis aufgrund der Leichtbauweise haben die mich aber ausgehalten :D Das Material der Matte selbst fand ich sehr sehr angenehm, es hat einen ganz eigentümlichen soft touch. Der Stretch ist wirklich recht stark, kenne das von meinen anderen Matten in dieser starken Ausprägung eher nicht, war für mich aber auch kein Problem. Kann mir vorstellen dass es für andere ein Problem sein könnte, andererseits belastet ich die Matte ja mit meinem pizzagestählten Astralkörper auch recht stark. Nettes Detail ist auch die angenähte Tasche, eignet sich gut um ne Halbliterflasche o.ä. griffbereit zu verstauen. Hat die Amazonas Adventure in dieser Form leider nicht.


    Wo Licht ist, ist auch Schatten. Was mir nicht gefallen hat: Der Bananenpacksack. Hatte vorher noch nie eine TTTM in Benutzung, daher war das neu für mich. Ich fand das nicht so angenehm zum reinstopfen, aber vielleicht hat das auch einen tieferen Sinn den ich noch nicht verstehe? Ist das nur ein Markenzeichen? Ist aber auch nicht so dramatisch, tatsächlich kann man auch die angenähte Tasche verwenden um die Matte in sich selbst zu stopfen (spart man sich auch einfach das Gewicht vom Bananensack), allerdings kam die Tasche ohne Kordelstopper. Wenn es meine wäre hätte ich den einfach schnell nachgerüstet, wäre aber cool wenn da schon werkseitig einer dran wäre. Das war es auch schon mit dem Meckern (auf hohem Niveau), für das was es ist, ist es eine echt gute Hängematte. Für den Preis um die 50€ werde ich mir auf jeden Fall überlegen zuzuschlagen, ne besser "EDC"-Matte kann ich mir kaum vorstellen.


    Side Notes: Mir ist aufgefallen, wie sehr ich mich schon an eine structural ridgeline gewöhnt und das aufhängen ohne verlernt habe. Auch könnte die Matte gerne noch 30cm länger sein, dann käme Sie auch für mich zum übernachten auf leichtgewichtigen Touren in Betracht. Aber das sind natürlich Dinge, die schlecht mit dem Anspruch an die leichteste Matte auf dem Markt zu vereinbaren sind, deswegen wäre das als echte Kritikpunkte unfair.


    PS:

    Beinahe vergessen, auch von mir hier an dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an Bernd!

  • Wo Licht ist, ist auch Schatten. Was mir nicht gefallen hat: Der Bananenpacksack. Hatte vorher noch nie eine TTTM in Benutzung,

    Es war zuerst das Logo.

    Nein, zuerst war der Song Ticket to the Moon von Electric Light Orchestra 1981 (ELO).

    Quote

    Got a ticket to the moon

    I'll be rising high above the earth so soon

    And the tears I cry might turn into the rain

    That gently falls upon your window

    You'll never know

    Die Moonbag könnte auch länglich normal sein.

    Aber sie ist halt net normal. Wie so vieles ist sie anders.

    Sie hat unten, auf der dem RV abgewandten Seite eine Öffnung.

    Da kommt ein Teil der Aufhängung rein, der Karabiner bei der Lightest, der Steelhook bei den Anderen.

    Daran ist direkt die Hängematte.

    Du hängst nur das eine Ende... ach Moment, Bilder sagen mehr als meine Worte um diese Uhrzeit.

    So einfach ist das gemacht.

    Da hat sogar noch der Baumgurt oder eine kleine Gearhammock drin Platz.

    Auch das Sleeve!
    Leider das Moskitonetz nicht mehr.

    Und das reinstopfen ist reine Übungssache.

    So schnell wie im Video kanns gehen. Und bei der Lightest gehts noch schneller.


    Edith: Die Moonbag ist auch ein super KOPFKISSEN! Einfach Wäsche etc. rein stopfen und man hat ein tolles Nackenkissen.


    Die Maße waren vorher klar. Dass das keine Overnighter Matte wird, auch.

    Nachmittags ein Powernapping, Chillen, Ausruhen und Pause machen.

  • Für einen Overnighter gibt es sicherlich mehr als genügend schlechtere Hängematten als die Lightest. Wie könnten sich sonst die vielen 270 cm Matten auf dem Markt halten. Ich halte die Lightest mit ihren über 300 cm (von mir von Ende zu Ende ohne Aufhängung gemessene 307 cm) reine Liegelänge durchaus für Übernachtungen geeignet.

    Auch die vielen kleinen und gut durchdachten Details bei TTTM weis ich mittlerweile zu schätzen und möchte sie auch nicht mehr missen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!