Erfahrungen mit Cumulus?

  • Hallo,

    Ich habe zwei Underquilts von Cumulus, einen Selva 600 und einen Selva 120...

    Offstep , kannst du mir vielleicht sagen wie die Daunenkammern des Selva 120 konstruiert sind. Sind die Kammern einfach durchgesteppt, also Ober-und Unterseite des UQ direkt miteinander vernäht? Oder sind es richtige Kammern mit einer Wand zwischen den Kammern? Ich überlege gerade ob ich mir demnächst doch mal einen Sommer UQ nähe und ob ich mir den Aufwand mit Zwischenwänden bei einem Sommer UQ sparen kann. Danke und Grüße.

  • Bei mir sind das H-Kammern bei meinem Cumulus Underquilt.


    Ich habe mir jetzt einen Wooki-Style Sommerunderquilt aus einem Schlafsack genäht. Die ersten Testnächte waren ganz gut. :)

    Kann ich nur empfehlen. (Auch wenn es Fummelkram ist und die Optik nicht 100% ist) ;)

  • Den Sommerunderquilt habe ich aus einem Daunenschlafsack mit ca. 280g Füllung genäht.


    Wenn du schonmal eine Hängematte genäht hast ist das die Basis. Darauf dann im Wooki-Style der Schlafsack.


    Was das Nähen angeht ist es in der Theorie recht einfach. Ich fand es etwas tricky als ich durch die Kammern durchgenäht habe. Das ist einfach mehr Stoff als man braucht. ;)


    Carsten



    P.s.: Aber vielleicht sollten wir das Quilt basteln in einem anderen Thread diskutieren. :)

    Edited once, last by Carsten ().

  • MacStorch

    Sorry für die späte Antowrt...

    Beim Selva 120 sind die Kammern einfach durchgenäht.

    Meiner Meinung nach ist das bei einem derart sommerlichen Underquilt auch mehr als ausreichend;-) (und platz- und gewichtssparend, das Ding ist zusammengequetscht nicht wesentlich größer als ein Apfel...)