Posts by kristo

    Hast Du Klemmkeile oder Klemmgeräte benutzt um die Hängematte dort zu befestigen?



    Ich habe, nicht heute und gestern, aber davor die vergangenen sechs Nächte in der Hängematte geschlafen. Und habe, bis auf die erste Nacht, herrlich geschlafen. Abgesehen davon, dass eine Isomatte (Exped Doublemat Evazote) zum Morgen hin ein suboptimales Klima erzeugt, wenn man darauf übernachtet, bin ich trotzdem sehr zufrieden. Meine Regenplane hat mich vor lang ersehnten Regengüssen im Sauerland und später in Brandenburg geschützt. Ich konnte hier im Marktplatz einen leichten Daunenschlafsack ergattern, der perfekt für die sommerlichen Temperaturen war.


    Als ich die Hängematte bestellen wollte, hatte ich mich noch gefragt ob ich statt der Warbonnet BB XLC die etwas günstigere Eldorado nehmen soll. Aber die Ablagemöglichkeit der Blackbird XLC ist jeden Pfennig wert!









    Der Kauf der Hängematte hat sich voll gelohnt. Es ist viel schöner draussen zu übernachten als bei Gastgebern auf improvisierten Betten.

    Guten Morgen.

    Habe wieder mal meine neue Hängematte getestet. Diesmal mit durchwachsenem Fazit...:


    1. Ein dünner Fleece-Schlafsack mit Seiden-Inlett ist bei 17 Grad C nicht warm genug. Musste meine (eigentlich als Kissen eingplante) 600er Wollpower Jacke anziehen.


    2. Ich hätte ich an meine Wanderungen im Sarek und Padjelanta erinnern sollen, dann hätte ich nicht nochmal lernen müssen dass das Rauschen von Flüssen sehr stören kann.






    Zwei Tässchen Kaffee...



    und ein Bad im Fluss...


    ...haben mich aber dann trotzdem munter gemacht.:thumbup:

    Bei Ebay Kleinanzeigen verkauft jemand eine Warbonnet Eldorado. Wenn Du die Blackbird XLC in Betracht ziehst sollte die Eldorado auch gehen, ich glaube die sind gleich gross, aber ohne die Ablage (Hatte ich bei hammockfairy.com gelesen, bevor ich die XLC gekauft hab)


    Ich hab mit dem Angebot nichts zu tun...


    Viele Grüsse

    Ich kenne mich jetzt voll nicht so gut aus. Aber für Tips kann ich das Buch "The ultimate hang" von Derek Hansen empfehlen (http://theultimatehang.com/)


    Falls Du Hennessy Hammock in Betracht ziehen wollen würdest (ich selber kenne sie nicht), die haben eine breite Palette und gerade eine 25% Aktion.

    In dem o.g. Buch wird diese Marke hin und wieder erwähnt. Ich meine gelesen zu haben dass der Versand für die EU von Irland aus stattfindet.

    Wirklich feldgrau? 8|

    Diese Farbe trugen unsere Großväter auf ihren Streif-, ach nein, Feldzügen durch Europa. ?(

    Für mich hat dieser Begriff keine negative Konnotation. Es gab wohl auch andere Armeen als die Wehrmacht, vorher und nachher, die diese Farbe benutzt und sie so genannt haben. Und es heisst bis heute "Feldmütze", "Feldbluse" etc.


    Die Wehrmacht hat nunmal alles mögliche benutzt, was davor und danach genau so hiess und immer noch heisst.


    Die Bezeichnung braun-grau trifft es meiner Meinung nach ganz gut. RAL 7013 oder 7022 vermute ich mal.

    Ist das eine Warebonnet XLC? Welche Farbe ist das denn?

    Ja das Modell heisst "Warbonnet Blackbird XLC " und die Farbe ist laut meiner Bestellbestätigung bei hammockfairy.com "Feldgrau".


    Zitat:

    "Warbonnet Blackbird XLC - Heavyweight Double Layer

    Feldgrau (40D Dream-Tex Nylon)"


    Gute nacht.

    Der Platz scheint ja recht schön zu sein, wo war das denn in etwa?


    Gibt es noch mehr Bilder?

    :D


    Danke. Das ist auf dem Grundstück meiner Eltern bei denen ich zu Besuch war. Direkt am Waldrand. Die Stadt heisst Lüdenscheid. Ich hatte mir die Hängematte direkt dort hin schicken lassen, ein schöner Nebeneffekt war dass ich dort die HM aufhängen und testen konnte, aber nur ein paar Meter enfernt vom Haus war. Für den Fall dass irgendwas nicht läuft wie erwartet...

    Ich konnte in den letzten Tagen im Sauerland meine neue Hängematte ausprobieren. Die ersten zwei Nächte waren suboptimal, aber mit einigen Änderungen habe ich die zwei Nächte danach ganz ausgezeichnet geschlafen.



    Ich hoffe es ist hier nicht off topic...


    Ich melde Vollzug! Ich habe das Derek Hansen Buch und nach einigem Lesen, sowohl hier als auch im Buch und englisch-sprachigen Foren, und vielen youtube Videos, habe ich eine Hängematte und ein Tarp bestellt.


    Die Hängematte ist eine Warbonnet Blackbird XLC mit doppelt 40D Dream Tex geworden. In einigen Beratungs-Emails mit hammockfairy.com wurde eine Aufhängung mit Turtle Ties "herausgearbeitet".

    (Hoffe ich darf das hier so erwähnen?! Danke für die Geduld!).


    In der engeren Auswahl stand auch ein Hennessy Setup, unter anderem weil die gerade eine 25% -Aktion haben und das natürlich den Geldbeutel schont. Aber die Warbonnet Hängematte scheint eine zu sein, von der man kaum negative Berichte findet, also hoffe ich dass sie auch mir passt.



    Das Tarp ist ein 3,6x3m Paria Sanctuary SilTarp Sechseck geworden.


    Viele halten es wahrscheinlich für einen Fehler, aber die ersten Schritte werde ich mit meiner sowieso vorhandenen Exped Downmat und meinem Ajungilak Kompakt unternehmen, weil ich erstmal genug Geld ausgegeben habe.


    Ich bin gespannt und freue mich ultra drauf das Material entgegen zu nehmen und auszuprobieren!


    Ich hoffe dieser Beitrag ist hier am richtigen Platz, Diskussion oder Beratung könnte ja bei Bedarf in anderen Forenbereichen stattfinden.


    Schönes Wochenende zusammen!

    Willkommen im Forum!


    The Ultimate Hang ist schon mal ein guter Einstieg :)


    Bei weitem über 150 Franken, aber dafür in der Schweiz ansässig: Hammock Tent. Vielleicht ist das ja etwas für dich. Ansonsten sind es bis zum Oktober-Treffen ja auch nur noch 10 Wochen :)

    Danke für den Hinweis. Die Franken könnte ich verknusen, aber ich denke dass diese Bauform nichts für mich ist. Mir wäre die gathered end Form lieber weil ich seitlich ein- und aussteigen kann. So ähnlich wie im Bett und im Zelt. Schaukelt so eine 90 Grad Hängematte nicht viel mehr als eine klassische?

    Danke!


    Eher das zweite. Es ist nicht so dass ich nicht gerne mein Geld unter die Leute bringe.

    Vielleicht am ehesten die Befürchtung dass es teuer wird und trotzdem nicht perfekt passt.


    PS. Bei der Kostenbetrachtung ist mir ein grober Fehler unterlaufen. Ich vergaß die Zweit-, Dritt- und Vierthängematte. ^^

    ^^ Ich seh's schon kommen! ;(;(;(


    Danke für das Angebot deine DIY Hängematten auszuprobieren! Wenn ich wüsste worauf es ankommt würde ich meine Frau bitten, mir eine zu nähen, die ist Schneidermeisterin. Vielleicht lese ich mich da mal ein.


    Bei hammockfairy.com bin ich schon gewesen, und bei wenigen anderen www-Händlern. Zum Glück (für die Händler;)) scheinen sich ordentliche Hängematten grad gut zu verkaufen und vieles ist grad gar nicht lieferbar.


    Schönes Wochenende!

    Hallo zusammen,

    ich möchte mich kurz vorstellen: Ich bin Christoph. Ich bin zwar Sauerländer, aber ich lebe seit anderthalb Jahrzehnten in der (fast genau so schönen;)) Nordost-Schweiz.


    Kürzlich dachte ich mir, eine Hängematte wär doch mal wieder was Feines, um bei Tagestouren die Option zu haben, spontan auch mal über Nacht bleiben zu können. Oder um einfach mal Nächte unter mehr oder weniger freiem Himmel zu schlafen. Oder im Jagdrevier zu schlafen um morgens direkt vor Ort zu sein. Man hätte vielfältige Möglichkeiten so eine Hängematte einzusetzen.


    Aber wie so oft im Leben...ist es dann doch nicht so einfach, und eine Online Recherche hat mich hier her geführt und mir die Erkenntnis beschert, dass so ein Hängematten-Kauf gut vorbereitet sein will und vielleicht doch mehr als 150 Franken kosten könnte. Also hab ich als erste Amtshandlung das von allen empfohlene Buch "The Ultimate Hang" von Derek Hansen bestellt.


    Auch wenn ich natürlich gerne weniger als mehr ausgeben und am liebsten nur eine Hängematte kaufen würde, ist mir schon klar geworden dass das ein Glücksfall wäre. Dann kommt noch hinzu dass die Hängematten, von denen man eigentlich fast nur Gutes liest, nicht jederzeit an jeder Ecke zu haben sind.


    Ich werde hier möglicherweise erstmal nicht allzu aktiv sein und eher mitlesen. Falls ich jemals was konstruktives beizutragen habe werde ich das natürlich tun.


    Beste Grüsse

    Christoph