Zum Hängen in der dunklen Jahreszeit verlocken

  • Eigentlich wollte ich diese Woche noch mal rausgehen. Aber irgendwie konnte ich mich nicht richtig aufraffen. Und dann ist mir aufgegangen, dass mir zwar nicht vor den gesunkenen Temperaturen graut, Aber die lange Dunkelheit lässt mich zögern.

    Was macht ihr, um euch das Hängen in der dunklen Jahreszeit verlockend zu gestalten? Einerseits draussen, andererseits, um Euch erst mal vom warmen Herd zuhause aufzuraffen.

    il dolce far niente:sleeping:

  • Ich geh gern in der dunklen Jahreszeit raus. Bei entsprechender Witterung wird der Hobo angefeuert und dann nehme ich auch immer meine Petroleumlampe und die kleine Uco Teelichtlaterne mit. So hat man es eigentlich schon gemütlich genug unter seinem zweiten Tarp :)

    Wenn sowas nicht zum draußen sein einläd, dann weiß ich auch nicht ^^;)

    20210918_185328-01t6ju0.jpeg

  • Und dann ist mir aufgegangen, dass mir zwar nicht vor den gesunkenen Temperaturen graut, Aber die lange Dunkelheit lässt mich zögern.

    Beides hängt ja zusammen. Wenn du dir - z.B. mit einem Wärmezelt - einen kuschlig warmen Ort in der dunklen Kälte schaffen kannst, brauchst du nur noch eine Fahrrad- bzw. Stirnlampe oder paar Kerzen, um es dir angenehm hell zu machen. Am besten ist es, wenn du dann noch Gesellschaft hast.

  • Eigentlich wollte ich diese Woche noch mal rausgehen. Aber irgendwie konnte ich mich nicht richtig aufraffen. ... Aber die lange Dunkelheit lässt mich zögern.

    Wieso zögern? Das ist doch gerade schön! Man kann abends schon eher in die Hängematte steigen - es ist ja schon dunkel - und darf morgens länger liegen bleiben - es ist ja noch dunkel. Eine Win-win-Situation. :)

    Was macht ihr, um euch das Hängen in der dunklen Jahreszeit verlockend zu gestalten? Einerseits draussen, andererseits, um Euch erst mal vom warmen Herd zuhause aufzuraffen.

    Das Aufraffen funktioniert bestens mit der Marty-McFly-Methode.*

    Um mir das nächtliche Hängen draußen verlockend zu gestalten, nehme ich statt des Zeltes die Hängematte mit. :P

    Ein gutes Hörbuch, Schokolade oder Rotwein können noch zusätzlich motivieren. Und liegt man im finsteren Wald erst mal in der Hängematte fragt man sich dann sowieso, warum man das nicht schon eher gemacht hat, so schön wie es ist.



    * Frag Dich einfach laut selbst „Du traust dich wohl nicht? Du feige Sau!“ Wer möchte schon als feige Sau gelten? :D

    Omnia vincit lectulus pensilis.

  • Bei entsprechender Witterung wird der Hobo angefeuert

    Feuer und Feuer machen und ins Feuer gucken lockt mich sehr:thumbup:.

    Wie macht Ihr das beim wilden Hängen. Da will ich keine Aufmerksamkeit auf mich lenken und vermeide sogar die Taschenlampe. Feuer machen habe ich mich noch nicht getraut.

    Oder habt Ihr legale Hängplätze mit Feuerstelle/-Erlaubnis?

    Am besten ist es, wenn du dann noch Gesellschaft hast.

    keine frage! und wenn die Gesellschaft dann noch ein Wärmezelt hat:love:... irgendjemand im Südwesten?

    il dolce far niente:sleeping:

  • Feuer und Feuer machen und ins Feuer gucken lockt mich sehr:thumbup:.

    Wie macht Ihr das beim wilden Hängen. Da will ich keine Aufmerksamkeit auf mich lenken und vermeide sogar die Taschenlampe. Feuer machen habe ich mich noch nicht getraut.

    Oder habt Ihr legale Hängplätze mit Feuerstelle/-Erlaubnis?

    keine frage! und wenn die Gesellschaft dann noch ein Wärmezelt hat:love:... irgendjemand im Südwesten?

    Also: ich wurde noch nie beim (Hobo)Feuer machen entdeckt. Und das praktiziere ich schon seit einigen Jahren. Und wer soll mich schon dabei erwischen? Ich suche mir meine Lagerplätze möglichst uneinsichtig von Siedlungen aus und mache erst in der Dämmerung Feuer, wenn die "normalen" Waldbesucher weg sind. Dann sind nur noch ich und eventuell der Jäger da. Und wenn der mich "erwischt" dann ist es halt so. Dann hab ich halt mal die Gelegenheit mit einem Förster darüber zu quatschen. Und ich glaube kaum das der mir eine Strafe aufbrummen wird. Denn bei mir hängt immer eine Mülltüte im Lager in die ich nicht nur meinen eigenen Müll rein packe, sondern auch den den ich unterwegs finde.

    Solange man nichts kaputt macht, Müll hinterlässt oder gar den Wald abfackelt wird niemand von den Offiziellen wohl was dagegen haben wenn man es sich etwas gemütlich macht. Denn die Leute, die beruflich im Wald sind, haben meistens ein Verständnis für das was wir machen :)

  • Wieso zögern? Das ist doch gerade schön! Man kann abends schon eher in die Hängematte steigen - es ist ja schon dunkel - und darf morgens länger liegen bleiben - es ist ja noch dunkel. Eine Win-win-Situation. :)

    Genauso sehe ich das auch. In der Hängematte schlafen gehört zu meinen Lieblingsbeschäftigungen - und draußen schlafe ich sogar noch besser. Selbst wenn ich die Gelegenheit habe, schaffe ich es zu Hause nie so lange zu schlafen wie draußen im Wald. Vielleicht wegen der vielen Elektronikgeräte. Wenn überhaupt, mache ich am Lagerplatz nur "Feuer" zum kochen. Ansonsten bleibt es dunkel, bzw. gibt es nur das natürliche Licht von Mond und Sternen. Keine menschengemachten Geräusche und kein menschengemachtes Licht ist für mich der größte Luxus beim draußen schlafen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!