Posts by NumLock

    Verstehe. Ob Naturschutz oder nicht spielt so wie ich das sehe jetzt keine Rolle.

    Ich versuch das auf die Eifel zu übertragen. Hier bei und , bei Düsseldorf haben wir das Bergisch Land, da gibt's sowas noch nicht mal ansatzweise. Und im Sazerland weiter nördlich find ich auch nix.


    Also zum Treffpunkt, von da ab wandern zum Steinknuck, lagern, feuern, geselliges Beisammensein, morgens packen, writer ziehen zum Hainach, abends wieder so, morgensxweiter zum Treffpunkt wieder?

    Ich möchte was fragen. Wie die meisten wissen bin ich mehr der Camper, diese Trekkingplätze sind mir fremd. Aber ich verfolge das hier mit und sehe bzw finde die Plätze laut Maps und anderen Navisoftware. Und ich finde das recht spannend.

    Darum...

    Ihr fahrt alle mit einem Auto hin. Wie geht's dann weiter? Wird dann gemäß Karte in der Nähe geparkt und dann der Rucksack auf die Schulter gehievt?

    12 ft und das Packmass wie neben dem Schuh? Oder hast du Schuhgröße 57?

    Klasse.

    Hier bin ich ganz bei Mittagsfrost. Auf dem Mopedzubehörmarkt, grad für Reisende mit ihren Sonderwünsche bei Gepäcksysteme ziehen die Osteuropäer stark nach. In Sachen Quali und Sonderwünsche können die Amis und Australier nur noch daneben stehen und staunen.


    Ich für meinen Teil lass auch mal ne Naht daneben sein, Hauptsache der Support und Quali stimmt zu einem angemessenem Preis.

    Von Wels über Passau ein echtes Downsizing in den Pott. Kerl, was hat dich geritten?

    Grüsse aus Düsseldorf 🙋‍♂️

    Das Bergische wartet auf dich ...


    Und natürlich willkommen.

    schon mal an Ripozon gedacht. Bei 1,5 cm dicke gehts bis auf 1 Grad +.

    Rollen quetschen drauf setzen drüber treten macht dem Schaum nichts aus.

    Unterwegs kann man sich auf die Rolle aufm kalten Stein setzen, auf ner nassen Wiese ausrollen und wieder einfach zusammen Rollen, rutscht schwer auf Nylon, usw.

    Kommt bei 200 x 60 x 1,5 so auf 300plus Gramm.

    Gibts auch in 1cm und 0,5cm...

    So ähnlich wie die Therm a Rest ZLite nur total biegsam, nachgiebig, usw.

    In meinen Zeiten der Thermo Traveller hab ich meine selbstaufblasbare in die Ecke geschmissen und nur noch das Ripozon mitgenommen.


    Nur so als Gedankenanstoss...

    Die Draka hatte ich auch zum testen. Unbequem bei 175 cm meinereiner mit momentanen 90 Kilo. Das führte ich auf die von mir gemessenen 140 cm. Statt angegebene 150. Mit Reissverschluss und etwas good will hat sie 150.

    Verarbeitung fand ich absolut okay.

    Der Stoff ist lt Angabe von Lesovik ein 70D. Ripstop vorhanden.


    Die ungarische Khibu ist ein 40D Stoff. Ripstop auch vorhanden. Ich tippe auch auf eine nicht ganz stimmige Breite. Dazu kann aber der Besitzer etwas sagen.


    Preislich in der Kategorie schmeiße ich ins Rennen noch den Polen FlyHamak rein. Ist scheinbar neu auf den Markt. Der hat ein 2,1oz Stoff mit diamond Ripstop. YKK Reisser und sonst scheinbar nicht verkehrt. Ich schreibe grad mit dem.


    Ansonsten würde ich dir empfehlen dir erstmal den passenden Stoff zu suchen. Jeder Stoff liegt sich anders. Der eine kommt mit etwas mehr Hang zurecht und findet das bequem, der andere mit kaum Durchhang oder sogar doppelt, also double Layer.


    Und dann erst auf Shopping Tour gehen. Eine Alternative wäre vielleicht auch Stoff zu bestellen, nähen lassen in passender Länge und Breite, dazu modular ein Bugnet kaufen. Hat auch Vorteile.


    Auf dem Treffen hab ich mir von Alissa Stoff bringen lassen. Von Dutchware 40D karo und diamond Ripstop. Daraus wird eine Häng mit den Massen der WB traveller xxl. Preiswerter kommst du nicht weg.

    interessant. Danke an alle. Interesant im Sinne von wie sich die Begrifflichkeiten ändern im Laufe der Zeit, aber das Rad wird nicht neu erfunden. Material schon.


    Ich bin weiter oben stutzig geworden wo es hieß Titan ist stabil, hart. Ich arbeite mit Titan und es ist eins der weichsten Metalle die es gibt. Härte irgendwas um Vickers 160. Aber Titan 3 aus der Flugzeugindustrie angereichert mit mehr Kohlenstoff ist wiederum hart und zäh.

    Bischofsstäbe gab es schon vor 30 Jahren. Die ersten due ich kaputt gekriegt hab.


    Ich bin dazu übergegangen als Allheilmittel diese Y Hetinge zu nehmen. So wie die MSR Ground Hogs nur nachgemacht halt.


    Die Easton möchte ich für die nächste Saison auch holen. Da sehe ich Potenzial. Mächtig.


    Auch Dankeschön für die Ausführung der Holzheringe. Das nenn ich mal Liebe zum Hobby. Imponiert mir...ausgefuchst und auch nachhaltig. Sehr schön.