Footbox-Mod für Wookie-Clon

  • nachdem ich mich eine zeitlang gelegentlich darüber geärgert hatte, dass mein Hybrid-Wookie-Clon-UQ manchmal dort wo meine Füße sind, Richtung Kniekehle gerutscht ist sodass ich kalte Fersen bekommen habe, kam mir eine Idee, die ich recht spontan ausprobiert habe:

    Einfach ein halbwegs flaches gleichschenkliges Dreieck aus einem Rest des Trägerstoffes geschnitten und gesäumt und die beiden kürzeren Seiten auf den Saum des UQ genäht und somit eine Footbox erschaffen sodass das UQ nicht mehr unter der Ferse wegrutschen kann. Funktioniert super.


  • Einfach ein halbwegs flaches gleichschenkliges Dreieck aus einem Rest des Trägerstoffes geschnitten und gesäumt und die beiden kürzeren Seiten auf den Saum des UQ genäht und somit eine Footbox erschaffen so

    Hättest Du noch ein paar mehr Fotos für geneigte Imitatoren? :love:

    il dolce far niente:sleeping:

  • Hättest Du noch ein paar mehr Fotos für geneigte Imitatoren? :love:

    leider nein. mal wieder zu spät dran gedacht.

    evtl mach ich so ein ding aber noch an ein weiteres UQ. Das hatte ich schon ausgemustert, weil es noch kürzer und dadurch noch öfter weggerutscht war. Dann versuche ich dran zu denken und von Anfang an Fotos zu machen.

  • nun habe ich ein zweites gathered-end-UQ mit der footbox gepimpt und diesmal auch an die Fotos gedacht. Los geht's:


    Aus einem Stoffrest ein gleichschenkliges Dreieck zuschneiden. das urdprüngliche hatte laut Plan an den schmalen Seiten ca 15cm, an der Basis 30cm Kantenlänge. Beim schneiden muss natürlich Zugabe für den Saum dazu. 2cm an allen seiten. Die resultierenden Kantenlängen kann man mit Trigonometrie ausrechnen. Habe ich letztes mal gemacht. diesmal habe ich die inneren Eckpunkte eingezeichnet und in 2cm Abstand die Kanten abgeschnitten.

    Leider habe ich aber den Winkel übernommen, der schon an dem Stoffrest dran war. Dadurch ist das Dreieck flacher geworden als geplant.











    Als nächstes jede Kante 1 cm nach innen geschlagen und festgesteppt. Ängstliche und Perfektionisten bügeln hier vielleicht erst ne schöne Faltkante rein. Die Lange Kante schlage ich noch ein zweites mal um und steppe wieder drüber. Die kurzen Kanten werden nach den annähen nochmal umgeschlagen.


    Als nächstes erstmal dranhalten:


    Nun die ersten zu vernähenden kanten übereinander klammern. Ich nähe beide kurzen Kanten nacheinander von der Mitte aus.




    Hier ist die erste Naht schon fertig:



    ich schlage den Stoff des Dreiecks nach außen um und Steppe nochmal drüber. So verschwinden die meisten hässlichen Nähte aus dem Bild darüber:


    Und nun ist es fertig. Wie gesagt, das Dreieck ist etwas zu flach.


    Die beiden spitzen Winkel sind 30°. Besser wäre wohl zwischen 35° und 40°. Hängt auch etwas davon ab wie dehnbar der Stoff ist. Je nach Aufhängung wird das Dreieck eher seitlich in die Länge gezogen. Und dieser ist recht dehnbar. Ich hoffe es reicht trotzdem um das über-die Ferse-Rutschen zu verhindern.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!