Zelt als Basislager / Zusammenkunftsraum etc.

  • Bei uns ist seit 5-6 Jahren ein Tentipi Safir 7 in der Baumwollversion im Einsatz. Wir haben damit schon unzählige Kanutouren gemacht und das Zelt wirklich sehr viel benutzt. Trotz dem "hohen" Gewicht - gerade beim Touren - doch eine super zuverlässige Behausung die man sehr zu schätzen lernt, gerade wenn das Wetter mal nicht so doll ist. Man kann halt in dem Zelt stehen, was super angenehm ist und der Baumwollstoff sorgt für ein tolles Klima im Zelt. Ist nicht wirklich zu vergleichen mit einem "normalen" Zelt. Die Qualität ist recht ordentlich und das Zelt ist bis auf ein paar kleinere Blessuren noch recht gut.


    Leider werden die Zelte gefühlt Jahr für Jahr teurer trotz Verlagerung der Produktion nach Fernost, weshalb ich bei einer Neuanschaffung vermutlich Richtung Robens schielen würde. Gerade die Bell-Tents gefallen mir und haben den entscheidenen Vorteil, dass der Raum im Zelt besser genutzt werden kann. Der Raum ist einfach größer wenn man noch senkrechte Wände hat. Gerade wenn ihr mit Stühlen drinnen sitzen wollt. Bei uns sitzt man aufgrund der Schräge schon relativ weit in der Mitte. Diesen Vorteil erkaufst du dir dann aber mit einem etwas umständlicheren Aufbau. Ich weiß jetzt nicht wie viele Leute darin sitzen sollen, aber wenn es mehr als 2 und ein Ofen sein sollen, dann ist das 7er Tentipi fast schon zu klein und es müsste die nächst größere Größe werden.


    Der Tipiaufbau ist wirklich denkbar einfach und auch unter schlechten Bedingungen gut zu machen. 8 Heringe in den Boden, Zelt drüber werfen und einhaken und die Stange aufstellen. Dass geht auch im Dunkeln und bei Regen und sonst wie. Bei einem Bell-Tent ist das nicht so einfach. Da hast du mindestens doppelt so viele Heringe + x und musst dir Mühe geben :-)


    Ich würde mir halt genau überlegen: wie viele Leute sollen rein passen, wie oft soll das Zelt auf und abgebaut werden, wie hoch sind die Ansprüche an Material und Verarbeitung. Gewicht denke ich spielt ab einer gewissen Zeltgröße dann nicht mehr so die Rolle. Man kann damit sowieso nicht mehr wandern gehen.


    Es gibt leider nicht DAS Zelt, sondern oft nur ein für diese Reise passendes :P.


    Was ich schon oft von Nordreisenden gehört habe, ist dass es manchmal gar nicht so einfach ist für ein großes Zelt (Tentipi 7 oder 9) einen geeigneten Stellplatz zu finden. Witzigerweise hat mir da ein Bekannter mal für Schwedenreisen eine Hängematte empfohlen.


    Ist jetzt ein bisschen unsortiert, aber ich hoffe das die die Gedanken etwas bei deiner Entscheidungsfindung helfen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!