Letzter Winter Hang der Saison

  • Noch sind alle stillstehenden Gewässer tiefgefroren - der Wetterbericht kündigt aber an, dass es ab nächster Woche wärmer wird. Bodenschoner und ich haben uns deshalb sehr spontan gestern zum Hang Out verabredet und die gleiche Stelle an der Havel aufgesucht, die ich schon einmal im letzten Dezember angetestet hatte, wenn auch unter 15 Grad wärmeren Bedingungen. Zu den Temperaturen von -11 Grad kam eine Vollmondnacht, die schöner kaum sein konnte.


    Gegen 21:30 tauchte dann auch André auf - mit der Arbora-Winterhängermatte, die ich bei der Gelegenheit auch probiert habe und sehr bequem empfand. Ein Bericht über die Matte von André soll noch folgen.


    Ich habe wie Immer in meiner Cross Hammock geschlafen, mit abzippbarem Moskitonetz, damit ein kleiner Wärmeraum entsteht. Auf Tarps haben wir verzichtet.


    Da ich nur in Merinounterwäsche geschlafen habe, wurde mir gegen 6 Uhr frisch und ich bin aufgestanden - bei noch immer strahlendem Vollmond.

    Das Anzünden des Ofens im Zelt verlief problemlos, aber nach kurzer Zeit bildete sich Ruß am Dämpfer, der das Rohr verstopfte und erst mal abgeklopft werden musste. Dann funktionierte der Ofen wieder.


    Unser Fazit: diese Nacht wird uns - wenn hoffentlich bald wieder wärmere Bedingungen herrschen - als letzte Wintererfahrung sicher noch lange in Erinnerung sein!